holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

50 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verzichtbar!! Es gibt Besseres!!, 17. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Sempre Libera (Audio CD)
Nachdem ich von dem ersten Recital Anna Netrebkos sehr enttäuscht war, wollte ich ihr und mir eine zweite Chance geben und habe versucht, die vorliegende Zusammenstellung möglichst vorurteilsfrei zu hören. Die Probleme von Netrebko beginnen allerdings bereits bei der Auswahl des Repertoires. Der Schluss des ersten Aktes aus La traviata ("Sempre libera") fordert einen dramatischen Koloratursopran, der den Akt mit einem fulminanten (aber nicht notierten) hohen Es abschließen kann. Maria Callas konnte dies ein paar Jahre lang. Netrebkos Stimme ist bei aller Klangschönheit in der Mittellage aber zu lyrisch, ihre Technik zu unvollständig, um die Koloraturen und Spitzentöne mühelos zu bewältigen. Ähnlich sieht es bei den Arien aus Sonnambula, Puritani und Lucia di Lammermoor aus: In den lyrischen Passagen gelingen ihr einige gute Momente, aber sobald sie ein Koloraturfeuerwerk abbrennen müsste, werden ihre stimmlichen Grenzen hörbar: Man höre sich nur einmal Joan Sutherland oder Edita Gruberova an, um zu erkennen, was Anna Netrebko an stimmlicher Potenz fehlt. Und wer die Wahnsinnsszene der Elvira aus Puritani auf der Debut-Platte von Maria Callas (1949) oder auf deren Gesamtaufnahme der Oper (1953) gehört hat, wird Netrebkos Versuche nur noch als armselig ansehen. Nun bedeutet Belcanto ja nicht nur Virtuosität. Diese Musik ist auf Dauer nur dann erträglich, wenn die Koloraturen als Ausdrucksmusik gesungen werden, wenn Phrasierungen und Klangfarben die darzustellende Figur zum Leben erwecken. Als Maria Callas die Lucia 1953 einspielte, fand sie die Klangfarben, um den virtuosen Gesang zu reinem Ausdruck der Melancholie, der Verzweiflung, der Trauer werden zu lassen. Ein Spitzenton kann so zum Jubelruf oder zum Schmerzensschrei, eine fallende chromatische Skala zum Ausdruck einer gequälten Seele werden. Auch von Caballe gibt es solche Aufnahmen. Netrebko scheitert trotz Bemühens an diesen Maßstäben. Sie täuscht hier Ausdruck nur vor, weil bei ihr Gesangstechnik und Phrasierung so defizitär sind, dass sie in tiefere Dimensionen des Belcanto nicht vordringen kann. Anders sollte dies in lyrischen Sopranpartien aussehen. Die Szene der Desdemona aus dem letzten Otello-Akt liegt ihr besser, hier erreicht sie ihr eigentliches Fach und bringt eine solide Leistung. Trotzdem stelle ich die Frage, ob sie damit die großen Rollenvertreterinnen wirklich übertrifft!?! Ich empfehle jedem, diese Szene mit Margaret Price (unter Sir Solti) zu hören. Price verfügt über das berückende Timbre und v.a. die enormen Atemreserven, die die Desdemona-Sängerin braucht, und die Anna Netrebko in diesem Maße nicht zur Verfügung stehen.
Fazit: Die CD ist verzichtbar, weil es in jeder Rolle bereits eine oder mehrere Aufnahmen gibt, die meilenweit über Netrebkos Einspielung liegen. Wer Caballe, Sutherland, M. Price, Tebaldi, Callas und all die anderen Größen in ihren jeweils besten Rollen gehört hat, kann auf Netrebko getrost verzichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]