Kundenrezension

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein spannender Krimi - jedoch ausbaufähig, 28. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Duell: Island Krimi (Gebundene Ausgabe)
Reykjavík 1972 - Der russische Schachweltmeister Boris Spasski tritt gegen seinen amerikanischen Herausforder Bobby Fischer an. Das Match des Jahrhunderts wird erwartet und Island ist in Aufruhr. Noch bevor das Duell der beiden Männer richtig beginnt, wird in einem Kino in Hafnarbíó ein 17-jähriger Junge erstochen aufgefunden. Steht der Mord in Zusammenhang mit den Ereignissen rund um das Schachduell? Wer tötet einen harmlosen Jungen, der doch nur die Tonspur eines Films aufnehmen wollte und wo sind die Bänder mit den Tonaufnahmen? Gibt es Zeugen und was haben die anderen Kinobesucher gesehen? Viele Fragen für Marian Briem, Ermittler bei der Kriminalpolizei, der vor der schwierigen Aufgabe steht, den Mord an dem Jungen aufzuklären.

Gestaltung, Stil, Leseeindruck:
Das Cover hat mich persönlich angesprochen: Eine gläserne weiße Schachfigur vor düsterem Hintergrund, der die isländischen Klippen und das Meer bei Nacht zeigt. Ich war neugierig auf die Verbindung eines Kriminalfalls mit der Schachweltmeisterschaft zu Zeiten des Kalten Krieges.

Für mich war es der erste Island-Krimi und auch das erste Buch des Autors Indriðason. Nach einer Eingewöhnungsphase, die Sprache und Eigenheiten des Nordischen sowie die Namen betreffend, konnte mich das Buch fesseln, was nicht zuletzt dem fulminanten Ende geschuldet ist.

Das Buch ist in zwei Handlungsstränge unterteilt, die sich mehr oder weniger regelmäßig abwechseln. Im ersten Strang werden der Mord und die Geschehnisse rund um das Schachduell beleuchtet, der zweite Strang erzählt die Geschichte des Ermittlers Marian Briem. Hier erfährt der Leser Details aus seiner schwierigen, von Krankheit geprägten Kindheit und kann sich so ein vages Bild des Mannes machen, der 1972 recht eigenbrödlerisch und sehr zurückgezogen zu leben scheint. Sein Partner Albert wird recht genau beschrieben, er wirkte auf mich sehr sympathisch und scheint ein Gegenpol zu Briem zu sein. Er ist verheiratet, hat drei Töchter und liebt Schach; Langmut und Seelenruhe zeichnen ihn aus.

Beide Handlungsstränge sind interessant und auch spannend, wobei ich beim Mordfall zuweilen das Gefühl hatte, das die Ermittler auf der Stelle treten. Erst das Auftauchen eines ehemaligen Kollegen und Freundes Marians bringt Bewegung in die Ermittlungen. Kapitel 35 führt dann meiner Meinung nach die entscheidende Wende herbei - sowohl bei der Aufklärung des Mordes als auch im persönlichen Handlungsstrang rund um Marian. Von da an ist es mir nur schwer möglich gewesen, das Buch (in meinem Fall eine Druckfahne) beiseite zu legen. Die Ereignisse überschlagen sich und es geht rasant mit etlichen Wendungen und Überraschungen auf das entscheidende Finale zu. Wen der Krimi bis dahin noch nicht überzeugen konnte, wird jetzt womöglich seine Meinung ändern.

Indriðason hat einen für meinen Geschmack recht eigenwilligen Aufbau für seinen Krimi gewählt. Nach einem spannenden Einstieg schlägt er zunächst sehr ruhige Töne an, die Ermittlungen und Zeugenbefragungen wirken etwas festgefahren, Marian Briem als Protagonist ist zunächst blass und man kann ihn nicht recht einordnen - ganz im Gegensatz zu seinem Partner Albert, der sehr detailliert beschrieben wird. Der Autor führt die Person Marian Briem nur mittels des Erzählstrangs rund um dessen Kindheit ein. Womöglich hat Indriðason diesen Weg bewusst so gewählt, ist "Duell" schließlich der Auftakt einer neuen Krimiserie rund um Marian Briem. Es gibt so noch eine Menge Potenzial, den Protagonisten weiter auszubauen und dem Leser näherzubringen. Dennoch hätte ich mir mehr Details zum Protagonisten gewünscht, es fehlte an Charakteristika wie Alter und Aussehen, die es mir ermöglicht hätten, ein genaueres Bild Marians zu entwickeln.

Der Spannungsbogen ist dem Autor recht gut gelungen, obwohl ich kurzzeitig das Gefühl hatte, einige kleinere Längen zu erleben. Das Ende konnte mich den Mordfall betreffend dann aber überzeugen, wenngleich es auch hier noch einige Punkte gab, die meiner Meinung nach etwas holprig erklärt worden sind. Die schwierige Partnerschaft zwischen Albert und Marian hat mich, um ehrlich zu sein, enttäuscht zurückgelassen.

Fazit:
Alles in allem ein solider Krimi mit Potenzial zum Ausbau. Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe rund um Ermittler Marian Briem und eine gekonnte Mischung aus spannendem Kriminalfall und historischen Ereignissen ohne dabei das Zwischenmenschliche außer Acht zu lassen. Lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.7 von 5 Sternen (13 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 19,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 26.758