Kundenrezension

32 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorsicht: Massive Probleme bei manueller Neuinstallation des Betriebssystems, 29. Juli 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lenovo IdeaPad Y580 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3610QM, 2,3GHz, 8GB RAM, 1TB HDD + 32 GB SSD, NVIDIA GTX 660M, Blu-ray, Win 7 HP) (Personal Computers)
Hallo!
Vorwort: Der Laptop ist wie er ist das Beste was man für das Geld bekommen kann. Diese Rezension richtet sich eigentlich ausschließlich an Leute die das Betriebssystem manuell neu installieren möchten. Auf den Laptop direkt gehe ich nicht weiter ein, das würde den Rahmen sprengen.

Kurz und knapp:
Habe die Festplatte sowie die mSSD ausgebaut, da ich mit der Geschwindigkeit nicht zufrieden war. Konnte keinen Unterschied gegenüber meines Desktop PCs (ohne SSD) erkennen, was daran liegen dürfte, dass das Betriebssystem NICHT auf der mSSD liegt, sondern auf der normalen (recht langsamen) HDD.

Ersetzt habe ich diese durch eine 256GB SSD von Samsung. Das bietet sich sehr an, da dieser Laptop einen Sata 3 Anschluss hat, der durch die verbaute Festplatte vorher nicht genutzt wird.

Da keine DVD mit Betriebssystem beiliegt, kann man sich hier die 30tägige Testversion von Windows 7 Home Premium 64 Bit von Chip.de herunterladen und dann mit dem Key auf der Rückseite des Laptops aktivieren. Installieren kann man es indem man das heruntergeladene Betriebssystem z.B. auf deine DVD brennt, oder indem man einen bootfähigen USB Stick einrichtet.

Außerdem sollte man unbedingt vorher die Treiber, die auf der Festplatte als Backup vorhanden sind sichern, da diese SEHR groß sind: Bluetooth Treiber 300MB, W-Lan Treiber 200MB, GraKa Treiber 440MB, Sound Treiber 150MB usw.

Doch nun kommen wir zum Hauptproblem, auf das ich bei Neuinstallation des Laptops gestoßen bin:
Der original Lenovo Graka Treiber der NVidia Karte lässt sich nach manueller Neuinstallation des Betriebssystems nicht installieren. Fehlermeldung: "You must install an intel driver first!". Allerdings funktioniert die Installation auch nicht nachdem man den Intel OnBoard Treiber installiert hat. Die Fehlermeldung wird weiterhin angezeigt. Dieser Fehler lässt sich nur mittels eines komplizierten Workarounds umgehen, den ich hier für euch niedergeschrieben habe:

Es werden 2 Treiberdateien benötigt von der offiziellen Lenovo Support Seite (einfach Modell Y580 eingeben). Sind auch wie gesagt auf dem Laptop als Backup vorhanden.
- Intel OnBoard Graphics Driver for Microsoft Windows 7 (64-bit) (200MB)
- NVidia Display Driver for Microsoft Windows 7 (64-bit) (440MB)

Nachdem das Betriebssystem frisch installiert wurde müssen folgende Schritte beachtet werden um den GraKa Treiber erfolgreich installieren zu können:
1. Im normalen Betriebszustand zum Gerätemanager gehen und alle Treiber unter dem Reiter Grafikkarte deinstallieren
2. Neustarten und mit F2 ins BIOS wechseln. Unter Configuration -> Graphic Device von 'Switchable Graphics' auf 'UMA Graphics' wechseln. BIOS speichern und verlassen.
3. PC erneut starten, diesmal mittels F8 ABGESICHERTER Modus auswählen.
4. Im abgesicherten Modus das selbe wie unter 1. nochmals wiederholen
5. Nun im Geräte Manager nach geänderter Hardware suchen lassen
6. Nun im Reiter Grafikkarte mittels Rechtsklick auf VGA Device, den punkt: "Treiber aktualisieren" auswählen, PC nach selbigem durchsuchen und den Intel OnBoard Treiber den ihr von Lenovo habt auswählen.
7. Nun den Intel Treiber MANUELL installieren (Doppelklick auf die Treiberdatei und den Anweisungen folgen)
8. Nach der Installation werdet ihr aufgefordert den Laptop neuzustarten. Tut dies.
9. Wechselt wenn der Laptop wieder startet wieder mit F2 ins BIOS, stellt das Graphic Device zurück auf 'Switchable Graphics', BIOS speichern und verlassen.
10. Nun erneut im abgesicherten Modus hochfahren mittels F8 und den NVidia Treiber von Lenovo installieren.
11. danach mit "JA" das Neustarten bestätigen und den Laptop wieder normal starten lassen.
12. Fertig!

2 Sterne Abzug gibt es für die eigentlich nutzlose mSSD, die viel zu großen Treiber, die fehlenden Installations-DVDs sowie den Fehler bei der Installation von dem Original GraKa Treiber.

Ich hoffe ich konnte mit dieser Rezension jemandem viel Stress ersparen, falls außer mir noch jemand plant den Laptop manuell neu aufzusetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 27 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.08.2012 00:51:43 GMT+02:00
hubie meint:
Sie beurteilen die msata nach "Gefühl"?
Also bei mir startet der PC in 20 Sekunden in Windows hinein. Windows erkennt die msata auch und gibt einen wert von 7,6 für die primäre Festplatte.

Aus meiner Sicht ist die Beurteilung des PCs aufgrund einer von ihnen verkorksten Neuinstallation unseriös. Eventuell haben sie diverse Treiber vor der Grafiktreiberinstallation vergessen oder in der falschen Reihenfolge installiert?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.08.2012 01:04:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.08.2012 01:11:54 GMT+02:00
Henning meint:
1. ich verlasse mich eher auf mein gefühl als auf irgendeinen nichtssagenden wert in der leistungsbewertung von windows. dass diese übersicht nämlich nichts taugt sollte eigentlich allgemein bekannt sein. das betriebssystem liegt jedenfalls NICHT auf der mSSD wodurch dieser wert von 7,6 nur inkorrekt sein kann.

2. man braucht vor dem grafikkartentreiber keine anderen treiber installieren. bevor du eine rezension als unseriös abstempelst und behauptest, ich hätte die neuinstallation verkorkst solltest du dich vielleicht erst einmal im informationstechnischem bereich weiterbilden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.08.2012 11:15:35 GMT+02:00
peppi85 meint:
Also ich muss sagen, dass ich diese ganzen Schritte mit dem Bios nicht benötigt habe.
Ich habe alle Treiber von der HDD auf USB kopiert und nach dem einbau einer SSD und der installation des Win7 HP konnte ich alle treiber ohne Probleme installieren.
Für die GeForce habe ich den aktuellsten Treiber von Nvidia geladen, da der Lenovo-Treiber (zumindest anfangs und in Englischen-Foren) Probleme machte.

Ich habe im übrigen eine 256GB Samsung 830 SSD verbaut. Das System startet nun binnen 13 Sekunden. Das finde ich sehr flott.

Die 1TB HDD habe ich jetzt als Backupfestplatte in einem externen Gehäuse, da mir diese zu lahm und zu laut war.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.08.2012 12:14:34 GMT+02:00
Henning meint:
dann hattest du ja auch ebenfalls probleme mit dem graka treiber von lenovo.

das mit dem externen gehäuse habe ich auch vor. habe ebenfalls die 256gb samsung 830 SSD, geht echt ab der laptop ohne diesen ganzen lenovo software mist ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2012 18:53:50 GMT+02:00
hubie meint:
Diese Übersicht taugt generell auch wenig, aber HDDs werden dort mit einem Wert unter 6 bewertet, SSDs zumeist über 7. Meine 830er SSD von Samsung hat eine 7,7, der Lenovo eine 7,6 obwohl es eine hybridlösung ist. Von irgendwoher muss er diese Wertung ja gezogen haben :-/.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2012 10:33:48 GMT+02:00
Klaus meint:
Hallo
Hast du die msata SSD im Laptop gelassen oder auch entfernt.
Und wenn ja wie betriebst du es Cach-Laufwerk oder eigenständiges Laufwerk.
MfG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2012 14:44:04 GMT+02:00
Henning meint:
Hallo Klaus,
Ich hab sie ganz entfernt. Also kann ich dir da nicht helfen, sorry!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.08.2012 08:07:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.08.2012 08:08:19 GMT+02:00
Hallo,

ich habe das Notebook auch. Ich habe die 1TB im Gerät belassen und die 32gb mSATA durch eine 256gb mSATA ersetzt. Jetzt benutzte ich die mSATA als Systemplatte und die HDD als Datenplatte, da ich sehr große Daten habe. Jetzt ist die Win-Bewertung der Festplatte 7,9 von 7,9 ;). Hatte aber auch Probleme, habe eine Recovery-DVD der Werkskonfiguration erstellt. Das funktioniert zwar und alle Treiber gehen, aber erkennt die einzelnen Festplatten nicht und sieht sie als Hybridplatte an. Habe das Problem gelöst, in dem ich auf der HDD eine zweite 4gb Partition erstellt habe, dann erkennt er bei Installation des Betriebssystems beide Platten und alle auch die Lenovo-Programme funktionieren. Wollte nämlich zuerst Win7 Prof installieren, aber darauf lassen sich die Lenovo-Programme wie Brennprogramm und BluRay-Playerprogramm nicht mehr installieren mit der Fehlermeldung, kann nur auf einem Lenovo-System installiert werden. Hat zwar zwei Tage gedauert bis ich das mit der Partition herausgefunden hab, aber vielleicht hilft das ja jemanden!

Grüße

Veröffentlicht am 20.08.2012 10:12:45 GMT+02:00
R. Schmidt meint:
Ich habe bei der Neuinstallation von Windows und Treibern keine Probleme gehabt, allerdings war mir nicht die sogenannte "Rapid-Drive-Technoloie" von Lenovo bekannt. Diese ist auf der folgenden Internetseite von Lenovo in Englisch beschrieben:

http://support.lenovo.com/de_DE/downloads/detail.page?DocID=HT071245

Hier wird über einen Link auch ein Treiber für die Einrichtung dieses Rapid-Drives angeboten.

Schade, dass Lenovo dies nicht in den Handbüchern darstellt und seine Kunden im Nebel stochern lässt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.08.2012 16:07:56 GMT+02:00
hubie meint:
Ist der Treiber nötig? Ich weiß, dass Lenovo eine Software zur Verfügung stellt, um Daten intelligent zwischen HDD und SSD zu verschieben um so die maximale Geschwindigkeit aus der kleinen Platte herauszuholen... bei 256 GB reicht es doch das System auf der Platte zu installieren und gänzlich auf so einen Kram zu verzichten, oder etwa nicht?

Grüße, Hubie.
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 16.628