Kundenrezension

25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Blitzkreuz ist Realität..., 16. Juni 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Blitzkreuz (Limited Deluxe Edition) (Audio CD)
...das zeigt zumindest das Bonusmaterial, in dem neben einer kleinen Tour-Dokumentation unter anderem auch gezeigt wird, dass der Basti sich bei seinem Albumcover auch dieses mal was ganz besonderes ausgedacht hat, aber dazu später mehr. Im folgenden werde ich euch die Edition von Blitzkreuz mit Bonusmaterial einmal näher bringen.

Als erstes möchte anmerken, dass ich nicht nur den Gesang (ob clean oder nicht), sondern das Gesamtpaket 'Blitzkreuz' mal unter die Lupe nehme. Da gibt es nämlich Einiges zu sagen.

Ich kann teilweise den in vorherigen Rezensionen aufgetretenen Unmut verstehen, aber nur teilweise. Ich bin auch der Meinung, dass Videodrom echt ein mächtiges Album ist. Doch konnte sich Callejon mit ihrer neuen Scheibe nochmals selbst übertreffen?

Ich bewerte hier die Titel einzeln und bringe einige subjektive Interpretationsansätze mit ein:

01-'Blitzkreuz'
5/5
Ein episches Intro führt den Song untermalt von Gitarrenriffs und Trommelwirbel ein und dann Basti mit seinem Teil: 'Blitz-Kreuz, Blitz-Kreuz...' halt es. Textlich finde ich den Titel auch ganz gut, er hat eine motivierende, kämpferische Message, die sagt, man solle sich seinem Leben widmen, um seine Ziele kämpfen und nicht untätig bleiben denn niemand bekommt etwas geschenkt 'Lethargie ist Untergang'. Der Einsatz von klarem Gesang und Geschrei ist meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen, im Mittelteil ein Gitarrensolo, ein rundum gelungener Opener!

02- 'Koyote U.G.L.Y.
4/5
Am Anfang eine kurze elektronische Einleitung, dann geht's los, ein 'Scream' begleitet von Gitarren und Schlagzeug. Der Songtitel ist Programm: Basti vergleicht sich bzw. die Band, teilweise mit sehr abwertendem Text, als hässliche Geschöpfe 'Hässlich, das ist was wir sind' 'Unser Fell ist stumpf und hart' 'Wir fressen auch zur Fastenzeit und pöbeln laut mit vollem Mund'. Melodisch weis, der Refrain zu gefallen und Zeilen wie 'Wir sind die Letzten, die mit den Wölfen heulen' pflanzen sich schnell in unsere Köpfe ein. Das könnte vielleicht auch ein kritischer Vergleich an die Kommerzgesellschaft sein. Leider ist nach ca. 2:50 Minuten Schluss, dann folgt nur noch Koyote-Ugly, Koyote-Ugly, ähnlich wie bei Blitzkreuz am Anfang. Deswegen leichte Abzüge.

03-'Meine Liebe'
2,5/5
Bisher war ich ja recht begeistert. Der dritte Song handelt nur indirekt von Liebe, aber aus dem Text werde ich bis heute noch nicht schlau, sehr schwammig das ganze. Aber die Jungs werden sich wohl etwas dabei gedacht haben müssen, oder? Musikalisch ist es eher eine schnelle Nummer, das muss man bei diesem Titel nicht unbedingt erwarten. Die Strophen und der Sound gefallen mir technisch und melodisch. Das ist der erste Song, der nur mit klarem Gesang gefüllt ist. Aber dann dieses ' Meine Liebe-ist die Sehnsucht-denn ich werd' sie-nie erreichen', das im gleichen Takt abläuft, und mit diesem Text, dem kann ich irgendwie gar nichts abverlangen. Der Mittelteil ist wieder gut und dann kommt wieder der Refrain ... insgesamt ein durchschnittlicher Song, jedoch Schlager, das ist es ganz sicher nicht!

04-'Atlantis'
5/5
So, jetzt brauche ich wieder eine Steigerung. Und da kommt sie: 'Seid ihr bereit, für dieses Lied', das kommt live sicher richtig mächtig. Und dieser politisch kritische Text: Ein negatives Zeugnis an die Führungsebene mit epischen Textzeilen 'Unter dem Adler gibt es keinen Feuersturm, das ist die Lobbyisten-Fantasie' 'Im Inneren Chaos, Uneinigkeit, kein Recht und keine Freiheit' 'Der alte Hass, der gleiche Neid, die kranke Lust, die nackte Schuld und wie immer sitzen SIE in der ersten Reihe'. Und der Thron muss fallen 'Atlantis muss untergehen', das mag alles nicht die Meinung des ganzen Landes sein, jedoch sprechen die Jungs hier nur das aus, was wohl die große Mehrheit denkt. Sehr genial. Musikalisch, textlich, melodisch und technisch, wie auch vom Tempo, ist dieser Song für mich eines der Highlights des Albums.

05-'Vergissmeinnicht'
3,5/5
Der Song fängt mit düsteren Gitarrenriffs an. Textlich geht es um die letzten Stunden, bevor Basti den letzten Weg angeht 'Meine Zeit ist fast erfroren'. Er möchte jedoch vorher noch seiner großen Liebe so viel sagen, doch sie ist nicht da 'In Kratern tief, so alt wie kalt, sehn' ich mich nach deinen Worten, doch deine Lippen sind so weit fort'. Sehr melancholisch, sehr düster. Musikalisch ist das aber jetzt auch nicht schlecht, es wird eine düstere Atmosphäre geschaffen, passend zum Text, das alles wirkt stimmiger als noch bei 'Meine Liebe' wenn auch nicht qualitativ hochwertig, da sehr eingängig. Nach knapp 3 Minuten ist der Song vorbei, dann folgen ähnlich wie bei 'Koyote U.G.L.Y.' Wiederholungen des Titels, in diesem Fall flüsternd 'Und vergiss mich nie- Und vergiss mich nie- Und vergiss mich nie' Ein kurzer, solider Song.

06-'Porn from Spain 2'
5/5
Jaaaaaa! 'Wollt ihr 'nen Ritt auf meinem Discostick' Dieser Song ist an ironischer Primitivität nicht zu übertreffen, ein Neckbreaker vom feinsten. Nach dem noch der vorherige Titel von Untergangsstimmung geprägt war, wird hier jetzt aber mal so richtig die Sau raus gelassen. Die Gastauftritte von unter anderem Nico (K.I.Z.) & Sebastian (Madsen) waren hier nur mehr als logisch und den Text darf man einfach nicht ernst nehmen, der macht einfach nur Spaß und stellt alles Andere in den Hintergrund. Nachdem ich schon zweimal richtig positiv überrascht wurde (Blitzkreuz, Atlantis) bin ich hier einfach nur baff, aber im positiven Sinne. Wenn man diesen Song ernst nehmen würde, dann wäre der einfach nur Banane, aber mit der richtigen Sichtweise wirkt dieser Song gleich ganz anders. Zur Halbzeit von mir klare 5 Sterne!

07-'Bevor du gehst'
3/5
Wieder geht es um die Liebe, aber diesmal singt und schreit Basti hier von einer kurz bevorstehenden oder schon abgeschlossenen Trennung, mit der er wohl nicht klar zu kommen scheint'Alles stürzt auf mich herab' 'Was mir bleibt sind leere Bilder und die Schatten an der Wand'. Wie schon erwähnt werden hier auch 'Screams' eingesetzt, aber das, realtiv sparsam. Im Mittelteil wird dem Glück hinterher getrauert, das ganze begleitet von Trommelwirbel. Und immer wieder dieser Refrain'Bevor du gehst, schau mir noch einmal in meine Augen'. Sehr ohrwurmverdächtig, kann aber mit den starken Titeln nicht mithalten.

08-'Polar'
4/5
Elektronischer Einstieg, und dann folgen, vergleichbar mit dem Opener 'Blitzkreuz', wieder epische Riffs, die die erste Strophe einleiten. Dann ein kleiner Break, das Tempo nimmt zu, von klarem Gesang wird ins Geschrei gewechselt, ein ziemlich guter Übergang, wie ich finde. Schade, dass es diesen Break nicht auch nach der zweiten Strophe gibt. Es folgt der Refrain. Der Text erinnert an einen 'Never-give-up-Song' und hat wieder eine motivierende Wirkung. Egal wie weit es ist, egal wie es uns geht, wir bleiben nicht stehen, wir gehen immer weiter 'Schneeweißblind und doch gehen wir weiter, Schritt für Schritt um nicht zu erfrieren, uns bricht das Eis unter den Beinen, wir atmen ein, wir haben nichts zu verlieren' Die elektronische Untermalung, der Text und dieser Tempowechsel gefallen mir wirklich richtig gut, auch das Klavierspiel am Ende passt, aber irgendwie fehlt da noch was bis zum WOW-Effekt, trotzdem ein guter Song.

09-'Was bleibt seid Ihr'
4/5
Sehr guter Anfang mit schönen Riffs und dann kommt schon der Refrain 'Was bleibt seid ihr, auch wenn der Wind sich dreht, für immer und ewig, auch wenn's zu Ende geht' eine Hommage in erster Linie an die Fans meine ich 'Wir schenken euch vom Leben ein, ihr schenkt uns euer Ohr' 'Vernarbt und deßhalb doppelt stark'. Es findet ein ständiger Wechsel von klarem Gesang (Strophen) und Geschrei (Refrain) statt, eine gute Balance, find' ich. Gegen Ende noch ein Gitarrensolo, hach, herrlich. Sehr schöne Idee, diese Fanhymne, hier sieht man, dass die Jungs, neben gute Musiker, auch sehr kreativ sein können. Der Text ist jetzt nicht gerade anspruchsvoll, aber das Gesamtpaket in diesem Song stimmt einfach: der Wechsel des Gesangs, epische Riffs und das Solo sowie die Idee die Fans zu würdigen. Mir gefällt's!

10-'Bring mich fort'
4/5
Die nächste durchweg schnelle Nummer mit mehr 'Schreipräsenz' als klarem Gesang. Auf, Auf! Basti erinnert in den Strophen zeitweise an ein Piratenkapitän, der zu neuen Uffern aufruft 'Ihr Ratten an das Deck, die Leinen los' 'Die Pest, sie ist uns wieder auf den Fersen' 'Dunkle Wolken, schwere Stürme, eisige Nächte und schlechter Absinth, bringen uns nicht vom eisernen Kurse'. Das gerollte 'R' hat er ja schon drauf. Dann folgt jeweils der Zwischenteil: Die ersten Zeilen chorartig gesungen 'Es ist die Ferne zu allem und jedem, die unsere Heimat zu Ödland verbrennt'gefolgt von 'Bitte bring mich fort' ohne musikalische Begleitung, das den Refrain einleitet: 'Bring mich, fort von hier' halt es. Textlich, Basti als Kapitän von einer treuen, hungrigen Crew begleitet, witzige Idee, musikalisch auch sehr gelungen, doch auch hier fehlt mir das letzte Etwas für 5 Punkte.

11-'Kind im Nebel'
5/5
Der letzte Song, mit Text zumindest. Und das ist die einzige, wirklich richtige Ballade auf dem Album. Ich komme zuerst zum Text: Er handelt wohl auch von einer alten Liebe, die Basti wohl verlassen hat und er das zutiefst bereut, sich dafür hasst und auf melancholischer Weise dieser Zeit mit ihr hinterher trauert 'Wo sind all die guten Jahre hin, ich weiß ich hab' sie weggeworfen, sie kommen nie zurück' 'Der Mann im Spiegel, der vorgibt mein Abbild zu sein, ich will ihn nicht mehr sehen' 'Du fehlst mir, Du fehlst mir, Du fehlst mir'. Er zieht von Nacht zu Nacht durch die Bars/Kneipen der Stadt und möchte nicht nach Hause zurückkehren, da wird sie nämlich nicht mehr auf ihn warten. 'Ich dünste nur noch aus, ich will nie mehr nach Hause, und trage mich dafür durch Gin-durchtränkte Nächte'. Wieder ein sehr trauriger, düsterer schon fast dramatische Text, aber sehr gelungen. Nun zum Sound: Diese leichten epischen Gitarrenklänge, die den Song einleiten verursachen bei mir schon Gänsehaut, da hier eine Atmosphäre zusammen mit der traurigen Melodie des Gesangs geschaffen wird, die einfach wirkt. Die anfangs nur sparsam eingesetzten Drums machen das Bild perfekt. Und dann der Zusammenhang der mit dem Nebel und der Ziellosigkeit gemacht wird, einfach genial 'Ich tanze wie ein Kind im Nebel, zufrieden weil ohne Zeil' Ein durchweg klar gesungener Titel, bis auf einen kurzen Schrei am Ende. Eine schöne, ruhige und sehr emotionale Ballade, die mich wirklich umgehauen hat.

12-'Klangfarbe Schwarz'
3,5/5
Es ist der Abschluss des Albums, ein ca 7-minütiges Instrumental, schöne Idee dachte ich. Ich werde hier logischerweise nur den Sound und die Vielfalt bewerten. Der Song fängt ähnlich wie 'Kind im Nebel' mit leichten Gitarrenklängen an, begleitet von Regen und Wind. Es folgen sehr dunkle Riffs, es folgen durchgezogene Riffs bevor das Tempo dann zunimmt. Wurden die Drums vorher relativ gezielt eingesetzt, haben wir nun durchgezogenen Gitarren- und Schlagzeugsound. Bei etwa 4:00 Minuten wechselt die Melodie wieder. Der Rhythmus, das Tempo wird wieder langsamer, bleibt aber noch relativ schnell. Das geht knapp 20 Sekunden so und dann schon wieder ein kleiner Break. Es folgt wieder diese durchgezogenen Riffs bevor es wieder ruhiger wird. Langsam nimmt der Song wieder zu und man hört wieder diese durchgezogenen Riffs . Gegen Ende wieder diese dunklen, schon am Anfang gehörten Riffs.
Eine Struktur ist durchaus zu erkennen bzw. zu erhören: Es gibt Strophen, Zwischenteile und Refrains. Das Instrumental ist ähnlich wie ein Song aufgebaut, mir hat der Refrain mit den durchgezogenen Riffs persönlich am besten gefallen, die düsteren Riffs waren aber auch gut. Insgesamt ein guter Abschluss und eine gute Idee, jedoch hätte es ein abschließender Song auch getan, mit dieser Länge. Ich erinnere nur an das geniale 'Gott ist tot'

Neben den Songs war hier noch reichlich Bonus mit dabei:
-Video Blitzkreuz und kurzes Behind the Scenes
-Eine Tourdokumentation
-Entstehung einer Skulptur
Das Video von Blitzkreuz ist schön, aber hätte ich jetzt nicht unbedingt gebraucht und das kurze Behind the Scenes war zu kurz und deßhalb auch nicht so das Muss.
Die Tourdoku ist da schon viel besser. Interviews der Bandkollegen, die teilweise Einblicke in deren Seelenleben zulassen, man sieht bspw. auch wie die Bühne aufgebaut wird, ein Vorsingen von Basti bei Wassbass oder Kommentare von den Jungs, die sie einfach sympathisch machen. Man sieht, dass sie einfach auch ganz normale Leute wie du und ich sind und nichts mit dieser schicken, reichen Gesellschaft zu tun haben. Da wird auch einfach mal das Taxi genommen, das sind so Kleinigkeiten, die die Band einfach sympathisch machen. Schade da hätte ich gerne noch mehr gehabt.
Und schließlich erzählt Basti wie er das Cover von Blitzkreuz gemacht hat. Er hat das Blitzkreuz, dass auf dem Cover in der Mitte zu sehen ist selber erschaffen. Die Form fertigen lassen, aber den Rest selber angefertigt und dann fotografiert und in das Cover eingefügt. Andere machen das Cover komplett mit dem PC, Basti wollte was Besonderes machen und hat das Blitzkreuz erschaffen. Dieses Video hat mir auch sehr gefallen.
Außerdem finden sich im Booklet alle Texte der Songs, zwischendrin schöne Artworks. Das sieht alles sehr gut aus und Texte im Booklet sind heutzutage ja nicht selbstverständlich.

Zusammenfassung der Punkte:
48,5/60
4 Sterne
(Mit dem durchaus guten Bonusmaterial werden es gute 4 Sterne)

Fazit:
Videodrom war echt der Hammer und Blitzkreuz ist ein guter Nachfolger auf seine ganz eigene Weise, aber von einer klaren Steigerung zu den letzten Alben kann man nicht sprechen. Doch das neue Album kann durchaus mithalten: Waren es in Videodrom noch Titel wie Sommer, Liebe, Kokain oder Gott ist Tot, die richtig geflasht haben, so sind es hier Songs wie Blitzkreuz oder Atlantis. Jedoch bin ich auch der Meinung, dass man sich ein paar Sachen hier in Blitzkreuz hätte sparen können: Textlich hätte man sparsamer mit 'Liebe' umgehen können, das Instrumental am Ende muss auch nicht unbedingt sein und bei manchen Songs zum Schluss immer wieder Titelwiederholungen zu bringen um die Länge rauszuzögern, das ist auch Ansichtssache. Lieber noch ein kräftiger Schrei oder eine Textzeile mehr, aber das sind nur Kleinigkeiten. Es ist insgesamt eine noch höhere Präsenz von klarem Gesang vorhanden als noch in Videodrom oder Zombieactionhauptquartier, das stört mich jetzt nichts so stark, solange der Gesang und der Song dazu Qualität hat. Mit recht wenigen Aussetzern in Text und Melodie allgemein, ist das wirklich gut gelungen. Natürlich und das kann ich auch verstehen, es ist nicht nur der Metalcore mit dem Callejon groß geworden sind, aber trotzdem ist dieses Album kein Schritt zurück, im Gegenteil. Callejon ist erwachsen geworden und setzen sich auch hier wieder mit kritischen Themen auseinander. Und das kann ich nicht verstehen: Wie manche Leute Callejon nur auf den Gesang reduzieren können. Zu sagen, dass es 4 Lieder mit dem Thema Liebe gibt und gleich vergleiche mit Schlager zu ziehen, das kann ich nicht nachvollziehen. Kommentare wie 'Ideale verraten' kann ich schon von vornherein nicht ernst nehmen, sorry! Callejon ist immer noch Callejon und in diesem Album ist noch so viel Callejon drin. Und dass die Jungs textlich noch auf diesem Niveau agieren, mein Respekt.

Ich kann dieses Album nur empfehlen, weil das Gesamtpaket ist auf jeden Fall gelungen, doch wenn ihr voreingenommen im Thema harter/weicherGesang seid, dann rate ich euch vom Kauf ab. Weil nur reiner Metalcore mit stark überwiegend Geschrei ist es nicht, das heißt aber nicht dass es kein Metalcore mehr ist. Es ist immer noch Callejon!

In diesem Sinne. Freu' mich auf die Tour.

Euer Scarfi

(Auf korrekte Rechtschreibung gebe ich kein Gewähr, die Interpretationen sind subjektiv)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.07.2012 23:35:40 GMT+02:00
S. Jürgensen meint:
Super Rezension. Nachdem ich die Videos zu Porn from Spain2 und Blitzkreuz gesehen habe grund drei mir das Album zu kaufen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.08.2012 12:27:58 GMT+02:00
Scarfi meint:
Hallo Herr Jürgensen,

freut mich, dass Ihnen meine Rezension so gefällt. Die Videos konnte man ja schon im Vorfeld der Erscheinung ansehen/anhören und bei mir war auch klar, schon nachdem ich Blitzkreuz gehört hatte, dass dieses Album meine Sammlung um ZAHQ und Videodrom ausfüllen muss. Und jetzt kommt noch die Tour, ich kann es kaum erwarten ;). In diesem Sinne, viel Spaß mit dem Album.

BG Scarfi
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 154.871