holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Kundenrezension

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen SouljaBoyTellEm, 10. Dezember 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Isouljaboytellem (Audio CD)
Im letzten Jahr veröffentlichte DeAndre Ramone Wa, uns allen wohl viel besser bekannt unter dem Namen Soulja Boy, sein Debutalbum "SouljaBoyTellEm.Com" mit der #1 Hitsingle "Crank That" welche einen riesen Hype verursachte. Gut 1 Jahr später ist Soulja Boys Nachfolgewerk "ISouljaBoyTellEm" fertig und an dem mittlerweile 18 jährigen scheiden sich immer noch die Geister, denn weiterhin zerschlägt sich die Hip Hop Community zwischen Liebe und Hass. Weiter Promotion bekamm Soulja Boy auch durch Rap Veteran Ice-T der seine Fühler nach dem Jungen Überflieger ausstreckte und das ganze in einem Beef ausartete indem sich u. a. auch Kanye West zu Wort meldete. Weitere gute Neuigkeiten dürften wohl auch sein, das sich Soulja Boy für sein neues Album ein paar Gäste geholt hat wie Gucci Mane, Yo Gotti, Sean Kingston, Shawty Lo, Sammie und seinen eigenen Act die Gruppe Show Stoppas. Auch produktionstechnisch wurde etwas aufgerüstet, bekamm man auf dem Debut ausschließlich von Soulja Boy selbst produzierte Beatz mit dem Programm Fruity Loops (FL Studio) zu hören und ein paar Einflüsse von Mentor Mr. Collipark gibt es diesmal auch namhaftes zu begutäugen u. a. Drumma Boy.

Den Beginn macht das harte und richtig finstere "I'm bout tha stax (Intro)" bei dem DeAndre eine ordentliche Figur macht und man auch sofort erkennt, das er sich raptechnisch etwas weiterentwickelt hat. Darauf folgt "Bird Walk" was sich fast wie eine 1:1 Kopie von "Crank That" anhört. Der Beat ist ebenfalls recht simpel gemacht mit einigen Kickbässen und im Refrain gibt es wieder wilde "Yuaaaaah" Rufe. Der nächste Song allerdings ist ziemlich geil muss ich sagen. "Turn my swag on" hat einen richtig dicken Beat mit dröhnenden Bässen und Soulja Boy versucht hier mehr zu singen als zu rappen. Natürlich kann man von ihm hier lyrisch gesehen auch wieder nicht viel erwarten, aber ingesamt ist Soulja Boys Musik hauptsächlich für Party, Auto und Clubs ausgelegt und da will man einfach nur abgehen und feiern und scheert sich nicht wirklich um Lyrics. Nachdem es mit den 2 nächsten Songs gewohnt weitergeht folgt dann "Kiss me thru the phone" zusammen mit RnB Sänger Sammie und dieses Stück könnte man wohl bestens mit "Soulja Girl" von der ersten Platte gleichsetzen. Chillig und recht RnB Influenced geht es hier zur Sache, Soulja Boy macht seine Sache ganz nett und Sammie bringt hier ein bisschen Emotionen rein mit seinem toll gesungenen Refrain. "Booty got swag" beginnt Anfangs wie ein Country Song aber endet dann schnell in wilden Bassschlägen und man erkennt sofort "Donk" vom ersten Album daraus und nicht umsonst hat dieser Track den beititel (Donk Part 2), allerdings finde ich dieses Lied immer noch total schlecht. Ein weiteres recht mieses Werk dürfte "Hey you there" darstellen, was eine Art Whisper Crunk Song darstellen soll mit mächtigen Kickbässen, Snaps und geflüstertem Gesang im Hook...doch dies ist schon längst ausgelutscht bzw. hat man schon durchaus in viel besseren Variationen gehört. Die Stimmung besser sich jetzt aber eindeutig wieder den Youngster Sean Kingston gibt Soulja Boy auf dem nächsten Stück "Yamaha Mama" kräftig Unterstützung. Dabei rausgekommen ist ein smoother Track, der mit einer dezent im Hintergrund gehaltenen Klaviermelodie untermalt ist und Sean Kingston ergänzt sich gut zu Soulja Boy der diesmal einen guten Eindruck macht. Gucci Mane und Yo Gotti geben sich auf "Shoppin Spree" die Ehre, das man schon von diversen Mixtapes kennt. Der Song verleiht eine rauhe und düstere Atmosphäre und wird mit einigen Synthesizern verdelt und lässt Gucci und Gotti cool rüberkommen. Seinen eigenen Act die Show Stoppas präsentiert uns Soulja Boy auch auf dem vorletztem Track "Whoop Rico" bei dem er eigentlich nur Feature ist. Crunk Elemente spielen hier die erste Geige und der Hook ist teilweise gescrewt, aber irgendwie klingt auch hier alles schon mal dagewesen. Zum Abschluss gibts das Outro "I Pray" bei dem Soulja Boy von E-Gitarren unter die Arme gegriffen wird und er im Refrain wieder versucht zu singen.

Im Endeffekt kann man "ISouljaBoyTellEm" durchaus mit dem Major Label Debut gleichstellen, denn großartig anders hört sich dieses Werk hier auch nicht an und viele Elementen die hier verwendet werden hat man allgemein im Down South Bereich schon unzählige Male gehört. Nunja wer anspruchsvollen Rap ala Nas, Common, Murs etc. mit intelligenten und ernsten Lyrics sowie hochwertigen Produktionen sucht ist bei Soulja Boy schlichtweg an der falschen Adresse, doch wer einfach bisschen Party machen will und dem simple und teilweise unsinnige Lyrics nichts aus machen kann sich dieses Album reinziehen.

PeAcE
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: ZDF, LK Fürth

Top-Rezensenten Rang: 84.465