ARRAY(0xb13f7c6c)
 
Kundenrezension

75 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der perfekteste Bildstabilisator, 20. Juni 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sony HDR-CX730E Full-HD Camcorder  (7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, 24 Megapixel, 10x opt. Zoom, 26mm Weitwinkel) EVF (Elektronik)
Nachdem ich etwa vier Wochen mit der Kamera "herumgespielt" habe und dabei schon hohe Zufriedenheit aufkam, hatte ich sie jetzt bei einem einwöchigen "Weltkulturerbe-Trip" in Prag dabei und kann von daher nach etwa vier Stunden Rohmaterial-Erstellung ein erstes Fazit und einen Vergleich zur vorher genutzten Panasonic HDC-TM 900 ziehen, der auch in wenige Worte gepackt werden könnte: "Sensationell gute Kamera".

Über das schon mehrfach berechtigt kritisierte Bedienkonzept und die miserabel platzierte Mikrofonbuchse will ich mich nicht näher auslassen, dazu wurde schon an anderer Stelle viel geschrieben.
Hier ist die Kritik durchaus berechtigt.

Was mich aber zum Schreiben einer Rezension veranlasst, sind die bildqualitativen Parameter/Vorzüge der Kamera - auch im direkten Vergleich zum 3-Chipper von Panasonic.
Die Sony CX-730 überzeugt durch einen excellent arbeitenden Weissabgleich, der nur äusserst selten leicht danebenliegt. Hier hat die Panasonic mit ganz deutlichen Schwierigkeiten zu kämpfen, währenddem die Sony zuverlässig ist.
Die Belichtungsautomatik arbeitet sehr genau und schafft es, Lichtwertveränderungen sanft ohne erkennbare Sprünge anzupassen. Schattenpartieen sind sauber durchgezeichnet, Lichter meist überstrahlungsfrei. Die Gesamtdynamik ist wesentlich besser (wesentlich!) als die der Panasonic.
Die Farbwiedergabe ist sehr exakt mit einem Hauch Tendenz zu wärmeren Farben, die Kamera schafft einen äusserst angenehmen Bildeindruck.
Über ein Schärfedefizit gegenüber der 3-Chip-Panasonic kann ich nicht klagen, am Full-HD-TV wirken die Filme der CX-730 scharf ohne Überschärfung (nur ganz selten Halos bei sehr starken Kontrasten), äusserst detailreich und damit auf ganzer Linie überzeugend.
Das Low-Light-Verhalten ist excellent, selbst bei sehr dunklen Nachtaufnahmen zeigt die Kamera ein unterdurchschnittliches Rauschen, das wesentlich geringer ist als das der eigentlich diesbezüglich schon recht guten Panasonic.
Der Autofocus der Sony funktioniert bei Tageslichtaufnahmen unmerklich und exakt, ist schnell und zeigt keinerlei Auffälligkeiten.
In Low-Light-Situationen jedoch ist eine deutliche Schwäche feststellbar, hier lechzt die Kamera geradezu nach Kontrasten, um darauf scharfstellen zu können - sind diese nicht im Motiv vorhanden, ist manuelles Fokussieren angesagt. Diese Schwäche ist interessanterweise im Telemodus ausgeprägter als bei Weitwinkelaufnahmen.
Der neue Bildstabilisator der Kamera ist schlichtweg als genial zu bezeichnen. Es gibt definitiv nichts Vergleichbares auf dem Markt, nicht bei Panasonic, nicht bei Canon, Samsung oder JVC.
Aufnahmen aus einem fahrenden Auto heraus, aus einer Strassenbahn, bei Benutzung einer Standseilbahn (alles Situationen der letzten Woche), selbst beim Gehen sind stabil und ohne erkennbares Zittern.
Dies ist erstmals ein Stabilisator, der diesen Namen auch verdient hat und Filme zulässt, die auch ohne Stativnutzung den Zuschauer nicht vor Herausforderungen stellen. Ein ruhiges Bild ist hier garantiert, so ruhig, wie es bei keiner anderen mir bekannten Kamera (und ich hatte sehr viele Exemplare in den letzten Jahren) möglich ist. Sensationell. Falls ich vergessen habe, es zu erwähnen: Sensationell !! :-)
Ach ja, was ich noch sagen wollte: Sensationell !!

In der Summe ihrer bildqualitativen Eigenschaften deutlichst besser als die zuvor von mir intensiv genutzte Panasonic HDC-TM 900 und damit mein bester Camcorder-Kauf der letzten Jahre.
Endlich ein Camcorder, den man auch bei gehobenen Qualitätsansprüchen nutzen kann, der beim nachträglichen Schnitt weniger Kompromisse bzw. Nachbearbeitung (Farbkorrektur, Stabilisation etc) erfordert.
Ich bin begeistert.

Was ich jedoch auch noch anfügen möchte: Die von Sony mitgelieferte, überdimensionale Sonnenblende erscheint mir wie ein schlechter Witz ob ihrer Grösse und dem Missverhältnis zum Gesamtvolumen des Camcorders. Hässlich, unsinnig und ein negativer Hingucker. Ich habe sie durch eine aufschraubbare 52mm-Metall-Weitwinkel-Sonnenblende aus dem Fotobereich ersetzt (auch wenn dann die eingebaute Video-und Fotoleuchte abgedeckt wird)

Nachtrag:
Ich habe mir aus dem Sony-Camcorder-Zubehörangebot den Griff GP-AVT 1 bestellt, in der Hoffnung, die Handhabung der Kamera weiter zu optimieren.
Interessanterweise gelingt dies sehr gut, die Kamera lässt sich am Griff noch ruhiger halten, insbesondere ist hervorzuheben, daß die Start-/Stop-Taste am Griff perfekt platziert ist und genau an dieser Stelle auch eine Zoomtaste sowie ein Fotoauslöser vorhanden ist.
Bei Nutzung des Griffes entfällt die Camcorder-typische Affenhaltung der Hand, die gerade bei grossen Händen immer wieder dazu führt, daß man bei durch die Handschlaufe gesteckter Hand entweder den Auslöser oder den Zoomhebel nur schlecht erreicht, sich eventuell sogar verkrampft.
Den GP-AVT 1 umfasst man problemlos, hat die Kamera gut ausbalanciert in der Hand, zudem ist der Griff rutschsicher gummiert.
Die Zoomgeschwindigkeit lässt sich jedoch nicht stufenlos (druckabhängig) regeln, es stehen nur drei Geschwindigkeiten zur Verfügung. Wer aber langsame, unhektische Zoomfahrten bevorzugt, findet an der ersten Stufe schon Gefallen.
Der kleine, leichte Griff wird per integriertem Kabel mit der Kamera verbunden (Fernsteuerbuchse).
Am Griff lassen sich zwei gummierte Beine ausklappen (das Vorderteil des Griffes), die Kamera steht somit dann auf einem stabilen Ministativ.
Tragesicherheit mit dem Griff ist insofern gewährleistet, als dass eine stabile Trageschlaufe für das Handgelenk (gegen Herunterfallen der Kamera) mitgeliefert wird. Für den von Amazon verlangten Preis von ca. 70,-€ ein wirklich empfehlenswertes Zubehör, das das Handling verbessert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.10.2012 02:14:02 GMT+02:00
B. Tonstudio meint:
...das ist schön ausführlich und entspricht meinen Eindrücken!

Bezüglich der Gegenlichtblende würde mich interessieren, welches Produkt Sie verwenden. Bisher konnte ich nur ein "speziell auf die CX730E angepasstes" Dörr-Kompendium ausfindig machen, das mit 150 Euro zu -Buche schlägt.

Meine Gegenlichtblende habe ich, um sie wenigstens bei Verwendung eines Filters - schon für den Schutz der kleinen feinen Stabilizer-Weitwinkel-Zoom-Linse ein Muss - halbwegs auf der Nase der Kamera zu halten, mit Moosgummi unterfüttert. Das ist allerdings fragil und bedeckt wegen des Versatzes durch das Gewinde des Filters ebenfalls die Leuchte. Ernsthaftem Wind - z.B. in der Luft - möchte ich es nicht aussetzen, zumal es dann aus ein paar hundert Metern Höhe irgendwo runterfallen könnte. Würde Ihre Fotoblende wohl bis 200 km/h (aus)halten? Sie kann sich ja nur am Filter selbst festklammern.

Veröffentlicht am 19.01.2013 03:15:07 GMT+01:00
Onur Bakis meint:
Wie ist eigentlich zum Vergleich der Sony AX2000 ?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.999