Kundenrezension

80 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich ..., 5. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonne (Limited Super Deluxe Edition) (Audio CD)
... gibt es nichts zu kritisieren: wer Schiller vorher mochte, wird ihn auch jetzt mögen. Eigentlich ...

Aber Tatsache ist (und da stehe ich wohl nicht alleine): es tendiert zur Normalität. Schwebende Klänge, plätschernde Percussion, gesampelte Stimmen, groovende Sequenzer und einige Gastsänger-/innen.
Aber mehr und mehr nähert es sich einer belanglosen Mainstream-Melange.
Es fehlen die Highlights; die richtig packenden Songs.

Das Album ist wirklich nicht schlecht; und alles ist sicherlich subjektiv und reine Geschmacksache. Aber beim Vergleich der vielen Alben, die Schiller schon veröffenticht hat, bemerkt es dann objektiv sicher fast jeder: da war schon mal mehr Qualität, mehr Innovation vorhanden.

Die bekannte Mischung aus Instrumentals und 3-Minuten-Gesangsnummern fürs Radio. Der zur Zeit obligatorische "Graf" ist auch dabei und hat das Glück, den meiner Meinung nach dichtesten Song zu zelebrieren; völlig überraschend mit morbider Sprechstimme ... Das wiederholt sich leider auch ...

Wieder richtig gut abgemischt (obwohl die Audio-CDs diesmal nicht in Dolby Surround codiert sind; aber beim Abspielen über eine Surroundprozessor trotzdem richtig gut!), perlende Klänge aus dem Digitalequipment, spürbares Bemühen nach "neuen" Klangstrukturen.

Dazu (in dieser Edition) zwei DVDs mit Live-Mitschnitten der Klangwelten-Tournee und einer Club-Session (beides in dts 5.1). Da gibt's nichts zu meckern; evtl. wäre ein HD-Mitschnitt möglich gewesen und sicher die bessere Wahl. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Ich persönlich vermisse (und hätte dafür gerne auf den ein oder anderen Live-Mitschnitt verzichtet) eine Zusammenarbeit mit einem Großmeister der Vergangenheit, wie auf "Sehnsucht" mit Klaus Schulze oder auf "Atemlos" mit Jaki Liebezeit. Solche Stücke haben die Alben für mich deutlich aufgewertet. Aber das klappt eben nicht immer ...

Ich hab's bei Atemlos schon erwähnt: der geistige Output von Herrn von Deylen war evtl. in den letzten Jahren etwas zu groß (quantitativ). Da täte eine wirklich kreative Pause wohl ganz gut. Die mehr oder weniger gleichen Klanglandschaften wiederholen sich zu schnell; immer das (fast) gleiche Muster ...
Vielleicht würden wir das auch an seiner Stelle machen? Ich weiß es nicht ... Man kann keinem Künstler vorschreiben, was er zu tun hat und was nicht.

Ich wiederhole mich eigentlich nur ungern: für Schiller-Fans sicher ein Super-Album; für objektive Hörer durchwachsen bis banal. Leider! Aber in Grund und Boden reden muss man das Album trotzdem nicht: von mir knappe 4 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.10.2012 15:02:02 GMT+02:00
rhoff242 meint:
Klasse Rezension.
Aus verkäuferischer und marketing-technischer Sicht verstehen Herr von Deylen und seine Plattenfirma ihre Jobs bis zur Perfektion. Dabei muß der künstlerische und innovativ-musikalische Aspekt auf der Strecke bleiben. Das Risiko, wirtschaftlich unerfolgreich(er) zu sein, wenn man seinen Fans und Hörern musikalisch völlig Neues anbietet, ist einfach zu groß. Schade auch......
Mich nervt dieser eingeschlagene Weg mittlerweile auch sehr - der wirtschaftliche Erfolg wird Herrn von Deylen jedoch recht geben. Und das aktuell nervende Tüpfelchen auf dem "i" ist die Kampagne zum neuen Album in der BILD-Zeitung....völlig überflüssig und meines Erachtens auch voll an der eigentlichen Zielgruppe vorbei.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.10.2012 17:10:23 GMT+02:00
Gute Rezension... und mit 4 Sternen noch gut weggekommen, der Herr von Deylen. Aber zu sagen: "für Schiller-Fans sicher ein Super-Album" ist zu einfach... ich war Schiller-Fan der ersten Stunde - und bin es seit Atemlos nicht mehr. Und "Sonne" ist schon das zweite Album, dass ich mir *nicht* mehr kaufen werde - leider.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012 07:43:33 GMT+02:00
sequenzer1 meint:
OK! Das war wohl etwas pauschal ausgedrückt ... Sicher nicht jeder Schiller-Fan wird das Album uneingeschränkt mögen; das sehe ich ja an mir selbst ...

Wollte damit wohl eher ausdrücken, dass die breite Masse (welche sowieso auf Mainstream geeicht ist), die feinen Nuancen zu den wirklich innovativen Alben zu Beginn nicht wahrnimmt bzw. sich mit leichter Kost im klanglich gleichen Gewand schnell zufrieden gibt.

Aber letztendlich ist und bleibt es dann doch individuelle Geschmackssache: der eine wird's mögen, der andere eher nicht.
Kommt vielleicht auch darauf an, wie lange man schon "dabei" ist ...
Als Konsument der "Elektronik" über ca. 35 Jahre habe ich einfach (nicht alles) aber sehr viel gehört und bin dann wahrscheinlich krittischer, als ein 16-jähriger. Ich hätte früher wahrscheinlich auch gejubelt über solch ein Album ... Aber heute verlange ich (wahrscheinlich automatisiert) einfach ein bisschen mehr Qualität.
Es muss nicht jedes mal die elektronische Musik neu erfunden werden (da wäre mir ein Jarre-Album in Equinoxe-Stil doch lieber als jede angebliche Neuerung), aber sich auf einem einmal entwickelten Stil bis zum Abwinken auszuruhen, reicht auch nicht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details