Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

105 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Buch, das die (Yoga)Welt nicht braucht!, 13. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Alle sind erleuchtet: Bekenntnisse einer Yoga-Lehrerin (Gebundene Ausgabe)
Ich schreibe niemals Rezensionen, da ich sehr viele Bücher bestelle und lese und mir schlichtweg deshalb die Zeit fehlt. Da bei dieser Neuerscheinung jedoch noch niemand etwas geäußert hat, will ich zukünftig Interressierten meine persönliche Meinung abgeben.
Als frisch gebackene Yogalehrerin war ich sehr gespannt auf die "Bekenntnisse einer Yogalehrerin mit 10jähriger internationaler Erfahrung".
Alles, was ich beim Lesen jedoch empfunden habe ist, das die Autorin in ihrem Buch mit einer höchst anstrengend und meist überflüssig abstrakten "intellektuellen" Sprache um Yoga und über Yoga herumfaselt und unterm Strich erfährt man......nichts! Frau Rübesamen ergießt sich etwas egozentrisch im "coolen" Erzählen ihrer persönlichen Yogageschichte beginnend in New York, später in Berlin und London. Es wird vorwiegend mit prominenten Namen aus dem Who`s who der internationalen Yogaszene verschwenderisch um sich geworfen,was wohl aufzeigen soll, daß Frau Rübesamen in der Yogaszene "ein Insider" ist, und als Jetsetterin mal hierhin zum Yogakongress mal dahin zum 300-hour Jivamukti US-teacher training oder am Schluß des Buches zur Yogarecherche nach Indien fliegt, wo am Ende leider auch nicht viel an Essenz bei raus kommt.(Wer einen Indien-Reisebericht lesen will, wird auch anderswo fündig.))Alles, was sie über Yogaaspekte wie Ausbildung, Asanas, Yogasutren oder Philosophie erwähnt, ist einem erfahrenerem Yogi bereits bekannt. Außer "Ich, ich, ich" wird zuwenig darüber erzählt, was Yoga bei den teils illustren Schülern von Frau Rübesamen bewirkt hat, welchen Nutzen sie ihnen brachte, ja man fragt sich am Ende, welchen Nutzen oder gar Transformation Frau Rübesamen selbst aus Yoga gezogen hat, denn ihr sehr abgehobener und abstrakter Erzählstil bleibt seltsam distanziert und irgendwie auch kühl und -wie ich finde- leider unsympathisch.Ich glaube, insgeheim weiß sie selbst keine rechte Antwort darauf.Schade, die Ausdrucksweise, die ihr zu eigen ist, steht der Thematik komplett im Weg.Am Schluß des Buches (ja! Als "Yogarette" hab ich mich durchgebissen, angetrieben von der Hoffnung: vielleicht kommt die Essenz ja am Ende des Buches heraus!)fragt man sich: "Was will sie damit eigentlich sagen???"Es ist erstaunlich, daß man ein 348 Seiten Buch zum Thema "Ich bin eine Yogalehrerin" füllen kann mit soviel-sorry- abstrusem Bla-Bla und "Leere". Bevor ich das Buch las, fiel mir noch auf, in welch unkorrektem Kopfstand Frau Rübesamen sich für den Buchumschlag ablichten ließ. Sie weist im Buch anfangs zwar selbst darauf hin, das die Asana "schief" von ihr ausgeführt wurde, aber warum sie das tat- als so erfahrene Lehrerin- bleibt dahingestellt.FAZIT: Wirr und "schräg" vom Buchumschlag (das war wohl schon ein Omen)bis zur letzten Seite, daraus hätte man mehr machen können...Schade um jeden Euro, den mich dieses Buch gekostet hat.Ich weiß, Geschmäcker sind verschieden...aber dafür gibt es nun mal diese Rezensionen.
Wer wirklich tiefgründiges, klares und mit Herz, Seele und Hirn geschriebenes zum Thema "Yogalehrer etc."lesen will, der bleibe einstweilen beim begnadeten "Licht auf Leben" von B.K.S.Iyengar oder sein brandneu herausgekommenes Werk "Der Urquell des Yoga" in dem er genialst die Yoga Sutren des Patanjali interpretiert. Daraus lernt man mehr und unendlich viel für Yoga UND das Leben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.10.2010 18:41:05 GMT+02:00
Miranda meint:
Es gibt Tage, da steht der Kopfstand schief. Wie sympathisch, dies zu akzeptieren. Kein perfektes Foto wie auf einer Yoga-DVD. Wie angenehm. Wie ermutigend für Menschen, die das auch erleben: nicht perfekt zu sein, sondern auf dem Weg.
Liebe Rezensentin, ich glaube, dieses Buch hat eine Menge mit Ihnen zu tun. Vielleicht lesen sie es in 10 oder 20 Jahren nochmal. Und im Anschluß daran nochmal Ihre Rezension.
Vielen Dank, dass Sie sich mitgeteilt haben; ich werde das Buch unbedingt lesen.
Freundliche Grüße!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.10.2010 13:02:48 GMT+02:00
Wie schön! "Ich werde das Buch unbedingt lesen" wollte ich auch unbedingt schreiben. Ansonsten wäre ich nicht so schön diplomatisch geblieben...... aber wir sind uns einig, dass ein derart offenkundig humorloser Verriss eine Empfehlung ist.
Aber ich melde mich wieder, wenn ich das Buch gelesen habe.
Gruß in die lesende Runde!

Veröffentlicht am 08.12.2010 19:31:21 GMT+01:00
Silke Samel meint:
Vielleicht braucht die "(Yoga)-Welt" dieses Buch wirklich nicht, will es doch auch gar kein Lehrbuch sein - aber vielleicht ist dieses Buch genau richtig für Leser/Innen, die Spaß dabei haben, einer anderen beim Entdecken ihrer Selbst durch völlig neue körperliche Erfahrungen (Yoga) zu begleiten. Hier ist Yoga ja lediglich der Aufhänger für ganz persönliche Lebensentwicklungen und - betrachtungen. Da ich Selbstironie immer sympathisch finde und die Autorin reichlich darüber verfügt, bin ich ein wenig erstaunt über eine solche emotionale negative Reaktion. But anyway... kein Autor wird von all seinen Lesern gemocht und manchmal erwischt man auch einfach nur ein Buch zum falschen Zeitpunkt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.12.2010 11:00:03 GMT+01:00
Rezensentin meint:
Es ist sehr traurig, dass es heute schon "in" ist geringschätzend und abfällig über andere zu urteilen, und dass dann in Form eines Buches zu veröffentlichen. Ja, wahrscheinlich brauchen einige Menschen dieses Buch, schade... Für mich hat das nichts im entferntesten mit Yoga zu tun. Warum dann nicht lieber ein Pilates-Kurs???

Veröffentlicht am 20.04.2011 11:23:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.04.2011 00:31:48 GMT+02:00
V. Jovan meint:
witz- und freudloses yoga haben wir noch viel zu häufig...da fällt doch auf, dass yoga über den mattenrand hinaus nicht immer weiter funktioniert...diese obige meinung bleibt als persönlicher eindruck, den man ganz yogisch, sofern er nichts konstruktives verlauten lässt, auch hätte bleiben lassen können..
übrigens definitiv mein lieblingsbuch im moment...witzig unterhaltsam entwaffnend ehrlich sich selbst nicht so ernst nehmend-genau richtig, denn die szene nimmt sich selbst viel zu ernst-
danke kristin-du spricht aus dem herzen einer, die auch 2 ausbildungen hinter sich hat, yoga liebt und auch immer weiter schräge erfahrungen in schulen und draussen im leben machen wird..erwartet;-)

Veröffentlicht am 20.04.2011 11:26:38 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.04.2011 00:31:08 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 15.06.2011 20:50:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.06.2011 20:52:22 GMT+02:00
Hoffmann meint:
Ich kann dieser Beurteilung nur zustimmen. Die gewollt 'coole' Sprache nervt und das ständige Who is Who Spiel genauso. Ich freue mich jedoch, dass Frau Rübesamen sich selbst für keine besondere Yogalehrerin hält. Ich habe auch bis zum Schluss durchgehalten in der Hoffnung auf ein Resümee ihrer Suche nach Antworten, aber leider kommt da nichts. Ich frage mich wirklich, ob sie diese 'Recherchen' für sich selbst oder doch nur als Journalistin gemacht hat, die einfach mal ein anderes Yogabuch schreiben wollte. Aber dieses Buch braucht wirklich niemand kaufen.
‹ Zurück 1 Weiter ›