Kundenrezension

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Drama, Baby!, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Satanist (Audio CD)
Wenn das initial schon für den Herbst 2013 angekündigte, zehnte Album der polnischen Extremmetaller Behemoth nun endlich auf den Markt kommt, ist die Erwartungshaltung groß, nicht zuletzt weil bereits im Vorfeld der Veröffentlichung ein ziemlicher Hype veranstaltet wurde. Und um es vorweg zu nehmen: Die Band enttäuscht nicht! Irgendwo zwischen Black und Death Metal angesiedelt, liefern die Musiker um den zwischenzeitlich an Leukämie erkrankten Adam Michal "Nergal" Darski mit "The Satanist" eines der ersten Meisterwerke des Jahres 2014 ab. Denn die CD ist anders als erwartet und dabei unglaublich gut.

Wenn ich die melancholische Grundstimmung des Albums in einem Wort beschreiben müsste, so würde ich es DRAMATISCH nennen. Denn obwohl natürlich Härte und Tempo, einschließlich Blast-Beats und Doppelbass enthalten sind, dominieren hier zwischen kraftvollen Growls, technisch anspruchsvollem Riffing, komplexer Bassbegleitung und fetzigen Guitarrensoli nicht die zornigen Gewaltorgien, sondern stimmungsvolle, vielschichtige eher Mid-Tempo-Songs in technisch makelloser Brillanz, in denen im Hintergrund mitunter Streicher, Chöre und Bläser wogen. Viel Abwechslung wird auf diesem Album geboten. Und so wächst der Hörgenuss mit jedem Durchgang.

Kein wie auch immer geartetes Intro, Behemoth kommen direkt zur Sache: Der Eröffnungssong "Blow Your Trumpets Gabriel" startet mit einem markanten Riff und entwickelt sich zu einem schwarzmetallischem Requiem mit theatralischen Blechbläsern, das sofort klar macht, dass Behemoth stilistisch nicht einfach sklavisch ihre Vorgängeralben kopieren, sondern sich weiter entwickelt haben. Erst "Furor Divinus" und "Messe Noir" bieten zunächst akustisch schwer verdauliches Chaos, wobei letzterer in beinahe schon klassische Heavy-Metal-Riffs, einschließlich Solo übergeht. Es folgen mit "Ora Pro Nobis Lucifer" der geradlinigste Song des Albums mit durchgehendem Double-Bass-Gewitter und das knüppelnde Brett "Amen", das als einziges Stück so auch auf eines der letzen Alben gepasst hätte. Danach kommt mit dem Titellied "The Satanist" ein Track, der mehr tiefschwarzen Hardrock als Metal bietet, und einen echten Höhepunkt darstellt, welcher zu Posaunenklängen trotz Blast-Beat-Finale eher als behäbiger Trauermarsch endet. Das sich anschließende, arabisch angehauchte "Ben Sahar" bietet dann wieder ordentlich Zündstoff für die Ohren, während "In The Absence Ov Light" mit einem akustischen Mittelteil samt Saxophon-Solo überrascht. Die epische, doomige Hymne "O Father O Satan O Sun!" schließt das Album dann mit einer nachdenklichen Stimmung ab und schafft es, gleichzeitig brutal und verletzlich zu klingen.

Inhaltlich ist der Albumtitel Programm, wobei Nergals persönliche Erfahrung mit einer potentiell todbringenden Krebserkrankung, verbunden mit der Erkenntnis, dass alles vergänglich ist, der Band scheinbar zusätzliches (Höllen-)Feuer verliehen hat. Zu jedem Song gibt es im Booklet — neben den teils schwer lesbaren, weil kalligraphischen Lyrics — auch ein zugehöriges Bibelzitat und einen kurzen erklärenden Begleittext. Die Handschriften und die mystische Albumkunst stammen von dem Russischen Maler Denis Forkas und runden das stimmige Gesamtbild ab.

Zusammenfassend haben sich Behemoth mit "The Satanist" ein Stück weit neu definiert und dabei ein zutiefst organisches, vielseitiges und dabei düsteres Abum erschaffen, das keine erkennbaren Schwächen zeigt. Es ist kein Spaß-Album, sondern hat eine zutiefst schwarze Seele. Die Messlatte für 2014 liegt damit sehr hoch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.02.2014 11:34:17 GMT+01:00
Spitzen Review. Treffender könnte man es nicht beschreiben. :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014 14:45:17 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 11.03.2014 17:18:25 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details