Kundenrezension

9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rhythem & Swing, 15. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The 20/20 Experience (Deluxe Version) - 1 of 2 (Audio CD)
Tatsächlich, er macht wieder Musik. Justin Timberlake meldet sich nach einer gefühlten Ewigkeit wieder zurück mit seinem 3. Album „The 20/20 Experience“. Justin hat sich gesagt, „never change a winning team“ und setzt wieder auf Timberland hinter den Reglern und als Gast ist Jay-Z mit am Start. Aber wer jetzt auf den Sound seines letzten Albums hofft, muss ich leider enttäuschen. Gleich beim ersten Track „Pusher Love Girl“ merkt man, dass JT älter geworden ist und hier alles andere als den aktuellen Chart-Sound bringt. Durch den Song merkt man wieder wo seine Wurzeln liegen und diese sind ganz klar beim R&B. Der Song vereint den klassischen R&B Sound mit einer Spur Swing und ist somit eine sehr starke Eröffnung für sein Comeback. Weiter geht es mit dem Song „Suit & Tie“ mit Jay-Z. Ich denke diesen Track kennen alle bereits aus dem Radio. Ich finde die Nummer sehr gelungen, aber der Part von Jay-Z klingt etwas unmotiviert. Der Sound klingt auch irgendwie bereits vertraut, aber doch auch modern. „Don‘t Hold The Wall“ kommt mit einem sehr orientalischen Sound um die Ecke und eignet sich, genauso wie der Track zuvor, sehr für die Tanzfläche. Das erste große Highlight ist für mich der Song „Strawberry Bubblegum“. Hier wird es zum ersten Mal etwas ruhiger und langsamer, dennoch catched einen der Song irgendwie. „Tunnel Version“ ist die erste wirklich melankolische Nummer und fällt etwas ab. Mit „Spaceship Coupe“ zeiht JT das Tempo dann wieder etwas an und „That Girl“ ist für mich das zweite große Highlight auf der Platte, der Song erinnert sehr an den Rhythem & Blues aus den 70er Jahren. „Let The Groove Get In“ ist dann die entgültige Einladung die Hüften zu bewegen, mir gefällt der Song allerdings nicht ganz so gut und ist für den einen oder anderen vielleicht etwas zu nervig. Der Track „Mirrors“ ist dann die erste Nummer die absolut in den Bereich Pop Musik geht und wird wohl deswegen auch in Deutschland am meisten gepusht. Die normale Version des Albums findet ihren Ausklang mit dem Song „Blue Ocean Floor“, der sehr an den Sound von Frank Ocean erinnert. Trotzdem ist es ein guter und ruhiger Schluss für das Album. Die Deluxe Version hat dann noch mit „Dress On“ und „Body Count“ noch zwei sehr hörenswerte Song mit dabei.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht gerade ein sehr großer Fan von JT bin. Allerdings fand ich ihn immer sehr viel besser als viele andere in der heutigen Pop Musik. Doch durch die ersten Songs die man hören konnte, habe ich mir die Platte zugelegt und finde sie noch besser als gedacht. Mir gefällt auch sehr gut, dass Timberland hier tolle Beats produziert hat und sich doch sehr zurück hält, im Gegensatz zu dem letzten Album. Außerdem gefällt mir die Mischung aus R&B, SOUL, Swing und Pop die Justin Timberlake hier einfließen lässt. Die kleinen Mädels könnten von dieser Platte doch etwas enttäuscht sein, da hier kein Chart-Sound zu hören ist und die älteren könnten verwundert sein, wie gut dieses Album vom Ex Boygroup Member geworden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.03.2013 10:49:58 GMT+01:00
CursedEvil meint:
"...dennoch catched der Song einen irgendwie."- Da will wohl jemand "cool" wirken. Netter Versuch. :D

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2013 15:12:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2013 15:21:03 GMT+01:00
Jerome meint:
Ich weiß zwar nicht was "catched" mit "cool" sein zutun hat, aber danke für deinen Beitrag!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Hamburg

Top-Rezensenten Rang: 20.360