Kundenrezension

67 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die (dänische) schwarze Komödie hat einen neuen König, 15. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Adams Äpfel (DVD)
Es ist ein seltsamer Haufen, der in der kleinen Dorfkirche lebt, in welcher Neonazi Adam seine Bewährungsstrafe ableisten soll: Der übergewichtige, kleptomane Alkoholiker Gunnar, der arabische, schießwütige Tankstellenräuber Khaled und Pfarrer Ivan, der auch nicht alle Latten am Zaun hat. In dieser Runde will Adam eigentlich nur seine Zeit absitzen, doch diverse Umstände machen ihm das Leben schwer: Der Apfelbaum den er pflegen soll wird plötzlich von einer Schar Krähen attackiert, Gunnar stiehlt im dauernd sein Handy und Pfarrer Ivan treibt ihn mit seiner Gutmütigkeit zur Weißglut. Als dann noch seine alten Nazikumpane auftauchen ist in der Kirche die Hölle los...

Seit "In Chine essen sie Hunde" von 1999 bescheren uns unsere dänischen Nachbarn regelmäßig rabenschwarze Komödien, die allerdings nie ganz die Qualität des Originals erreichten. In "Adams Äpfel" (im Übrigen eine der seltenen Regiearbeiten von Drehbuch-Workaholic Anders Thomas Jensen, der auch "In China..." schrieb) hat es nun seinen Meister gefunden. Der Film triumphiert durch seinen unglaublich bösen Humor, schweift aber weder ins Fantastische noch in Klamauk ab, im Gegenteil im Grunde handelt es sich hier um einen zutiefst ernsten Film, der spannend und unvorhersehbar bleibt, weil man nie glaubt, dass er NOCH ein Schritt weitergehen kann. Er kann. Und wie.

Dazu hat Jensen alle seine Darsteller zu Höchstleistungen angespornt: Ulrich Thomsen spielt Adam als zwar nicht komplett abgestumpften Charakter, der dennoch überzeugter Gewalttäter durch und durch ist. Wirkt Adams Verhalten Anfangs noch extrem, scheint er kurz darauf noch der normalste in diesem als Kirche getarnten Irrenhaus zu sein: Wenn der eigentlich eiskalte Adam fassungslose darüber staunt, wie Ivan trotz gebrochener Nase noch ein fröhliches Liedchen pfeift, beweist Thomsens große Schauspielkunst. Mads Mikkelsen, unlängst zu Bond Bösewicht Le Chiffre befördert, bietet ihm dabei mühelos Paroli und kreiert mit Ivan den hartgesottesten Pfarrer der Filmgeschichte, den in seiner pathologischen Ignoranz nicht einmal Kugeln stoppen können. Doch die beiden wären nichts ohne das schier unerschöpfliche Arsenal an Nebenfiguren: Vor allem Khaled, der dank einer ausnahmsweise mal absolute brillanten Synchronisation in gebrochenem Deutsch einen Klassiker nach dem anderen heraushaut ("Hallo, du dumm? Ich hab Pistole!") und dessen erstes Zusammentreffen mit den Nazis den komischen Höhepunkt des Films darstellt, den man gesehen haben muss um ihn zu glauben; aber auch Gunnar, Paprika Steen als hochschwangere Sarah, die erst recht weitersäuft, weil die Gefahr besteht ein behindertes Kind zu bekommen, der absolut widerwärtige Dorfarzt und die tumbe Nazibande sind großes Kino.

Allerdings und das ist die einzige Schwäche des Films, benötigt man wirklich harte Nerven um ihn durchzustehen: Die Gewalt ist nicht immer nur lustig, sie tut auch richtig weh und Jensen dreht die Schraube an bizarr-komischen, aber auch dramatischen Schicksalsschlägen dermaßen an, dass man vor allem gegen Ende aus dem Schlucken nicht mehr herauskommt. Und hatte ich schon erwähnt, dass der Witz so schwarz ist, dass einem Skandinavien im Winternächten dagegen wie ein sonnendurchflutetes El Dorado vorkommt?

Hat man diese Heftigkeiten erst einmal verdaut, erweist sich "Adams Äpfel" als beste Komödie seit langem, die mehr als nur der heimliche König des Kinojahres 2006 ist und nebenbei auch noch die schönsten Abschiedsworte der Filmgeschichte enthält, die, wie sollte es anders sein, von Khaled gesprochen werden: "Halt die Ohren steif Adam. Und die Sarah. F*** dir Gunnar."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.07.2008 22:08:09 GMT+02:00
Ich habe "Adams Äpfel" gesehen - und als ich deinen Kommentar gelesen habe, habe ich wieder dieses Schwanken zwischen "Das kann doch nicht wahr sein!", brüllendem Lachen und kompletter Fassungslosigkeit gespürt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2008 15:05:13 GMT+02:00
Citizen K meint:
Vielen Dank dafür.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (209 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (170)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
EUR 12,99 EUR 7,49
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent