Kundenrezension

27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz viel Oldfield, 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Man on the Rocks (Limited Super Deluxe Edition) (Audio CD)
JA es sist ein waschechtes Oldfield Album mit ganz vielen tollen Momenten!
NEIN, es ist kein Aufguss von Tubular Bells (worüber ich sehr froh bin).
NEIN es knüpft nicht nahtlos an Ommadwan oder Amarok an, sondern orientiert sich an den Pop Alben der 80er Jahre.
Ist es deshalb gleich schlecht? Absolut NEIN!
Wer Oldfield wirklich mag betrachtet immer das Gesamtwerk. Nie wäre das Eine ohne das Andere gegangen. Mike ist nunmal ein Künstler der spielt was er lebt und das hört man in all seinen Facetten.
Ich finde es ist ein tolles Pop Album geworden. Luke ist ein sehr geiler Sänger der sich super in das Material einfügt. Ich höre mir aber mindestens genauso gerne die Instrumental-Versionen an. Da tun sich ganz neue Welten auf!

Ich pflege immer zusagen: Mike könnte auch auf dem Kamm blasen und ich würde es lieben! Und SO meine ich es auch. Einzige Ausnahme: Tubular Beats. Sorry Mike aber damit kann ich einfach nichts anfangen!!!

Ich glaube es gibt nun begründete Hoffnung, dass da noch mehr vom Meister kommt! Ob er nun weiter in den 80ern spielt oder zurück in die 70er geht, oder vielleicht ins Jahr 2222 rast, mir ist es wurst. Ich danke diesem Mann für ein mit toller Musik erfülltes Leben!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.03.2014 09:23:07 GMT+01:00
Kindle-Kunde meint:
genau,so sehe und höre ich das auch....

Veröffentlicht am 12.03.2014 11:36:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.08.2014 15:22:47 GMT+02:00
Tommy meint:
Was bitte ist denn daran waschecht? Schon im 1. Waschgang schrumpft dieses Album zu einem Nichts.
Für mich ist diese Scheibe absolut belanglos, denn ich empfinde sie als KEIN Oldfield-Album.
Eigentlich ist es doch ein reines Luke Spiller-Album und das will ich nicht.
Aber die Masse ist ja heutzutage schnell zufriedenzustellen - eben mit Massenware (billig ist geil).
Ein echter Mike-Oldfield-Fan kann eigentlich mit diesem Album nicht zufrieden sein und wird es sicherlich auch nicht sein!
In einem Monat redet kein Mensch mehr darüber.
Sorry, aber ich erwarte von M.O. schon etwas mehr als ein Pop-Album. Für so etwas sind Bohlen + Co. zuständig.

Veröffentlicht am 12.03.2014 20:42:15 GMT+01:00
Michael Tuma meint:
Ein echtes Oldfield Album ist es erst nach dem man sich bis zu den Instrumental Versionen durchgequält hat. Dieser Sänger singt zwar nicht schlecht aber ab dem zweiten Lied geht er mir auf die Nerven. Eine richtige Belastungsprobe für das Gemüht. Nicht alle Oldfield Songs sind für eine Stimme gemacht uns schon garnicht für diese Stimme !!!

Im großen und ganzen ist es wieder ein Stück zum anhören und besser als die vorigen letzten kann aber leider nicht mehr an zB SONG FROM A DISTANCE EARTH anknüpfen das für mich immer noch den Höhepunkt bestimmt.
Bei den letzten Alben hatte man durchaus auf die Idee kommen können ob er wirklich noch selber spielt oder nur mehr seinen Namen zur Verfügung stellt. Aber bitte jeder wie er will.
Auch bin bekennender Oldfield Fan und diese CD ist wieder ein Schritt in die richtige Richtung .......Weiter so MIKE :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2014 17:26:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2014 11:45:24 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2014 22:52:34 GMT+01:00
Daniel G. meint:
Er meint das Album: "The Songs of Distant Earth", das Sie das nicht erkennen konnten ist traurig, paßt aber zu Ihrem Namen !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2014 23:02:59 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 17.03.2014 11:44:44 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 09:34:36 GMT+01:00
Eike Harnisch meint:
Ich bin ein echter Oldfield-Fan seit 1980 und ich liebe das Album. Du musst es nicht mögen, aber bitte urteile nicht für andere. 72 von 104 geben hier 4/5 Sterne und ich kenne viele ECHTE FANS, die das genauso sehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2014 12:19:07 GMT+01:00
Tommy, spreche gerne für dich aber spreche doch bitte nicht von DEM waschechten Oldfield Fan! ich bin sicherlich ein waschechter Fan, allerdings betrachte ich das Ganze einfach anders als du!!!

Veröffentlicht am 06.05.2014 13:30:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.05.2014 13:33:39 GMT+02:00
C. Sarzynski meint:
Ich habe das Album nicht gekauft und mir lediglich die Single komplett angehört sowie in die Hörproben von Amazon reingeschnuppert. Musik ist zwar (bedingt) Geschmackssache, aber mit dem Mike Oldfield, der in den frühen 70gern als musikalisches Genie gefeiert wurde, hat das nichts mehr zu tun. Nun gibt es Menschen, die gerne Tubular Bells, Incantations UND die Popgeschichten der späten 80ger und 90ger hören und jene, die auf den Tubular Bells, Incantations etc. als die wahren Quellen des Genius Oldfields beharren. Ich gehöre zu den Letzteren. Natürlich kann man sich 90125 von YES anhören ohne Ohrenkrebs zu bekommen, aber an Close to the Edge kommt es nicht heran. Ein Mike Oldfield muss nichts beweisen und die künstlerische Freiheit muss zu allen Zeiten gewährleistet und respektiert werden. Dennoch darf man den Fans der monumentalen Stücke Oldfields nicht ankreiden, wenn sie dieses neue Popalbum nicht lediglich für sich betrachtet, sondern auch im Lichte seiner früheren Werke bewerten. Wenn ich mir Incantations anhöre, dann sitze ich staunend in meinem Sessel und wundere mich, wie man so etwas komponieren kann, woher die Ideen kommen, wie man das zu Papier bringt. Es fühlt sich so unnahbar an, so unerreichbar für den Durchschnittsmusiker, geschweige den mir. Dann aber hört man sich das neue Album an und erkennt, dass dieses Album auch aus der Feder jeder beliebigen Pop-Rock-Band der Moderne entsprungen sein könnte. Und das ist der Knackpunkt. Ein musikalisches Genie, wird immer am bisher gezeigten bewertet; das ist wohl der Fluch eines solchen Status, dem des Ausnahmetalents. Der heutige Oldfield ist zwar immer noch ein Meister und steckt die meisten Anderen noch immer in die Tasche, doch verglichen mit sich selbst, ist er nun lediglich ein müder Abklatsch. Vorsicht: Meine Meinung, auch ich bin nicht perfetkt und kann irren. ;) LG
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details