Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein Fazit nach vielen Jahren: Alltagstauglich!, 24. März 2013
Ich habe dieses Schleifset 1996 also vor fast 17 Jahren zusammen mit meinen ersten Küchenmessern in einem Fachgeschäft gekauft, und wie es aussieht, wird es mir wohl bis zum Rest meiner Tage gute Dienste leisten.Das Design hat sich seither ein wenig verändert, aber das Funktionsprinzip ist exat dasselbe geblieben.

Meine Karriere als Hobbykoch steckte damals noch genauso in den Kinderschuhen, wie der Hyp um Hochwertige Koch- und Taschenmesser. Kurz und gut: Ich war ein blutiger Anfänger und hatte vom Messerschleifen keine Ahnung, weshalb ich dieses Set erwarb, weil mir der Verkäufer versicherte, dass man damit nichts falsch machen könne. Er hatte Recht, weshalb ich dieses Set jedem Einsteiger nur wärmstens empfehlen kann, aber auch Fortgeschrittene und Profis werden mit den Ergebnissen zufrieden sein.

Inzwischen ist meine (An)Sammlung von Koch-, Taschen- und Jagdmessern beträchtlich gewachsen (vom einfachen Schälmesser über die Aufbrechklinge bis hin zum hochwertigen japanischen Damastkochmesser), aber darunter ist keines, das ich mit diesem Set nicht wieder so scharf bekomme, dass man damit wieder arbeiten kann, wie am ersten Tag.
Wenn man will kann man für's letzte Finish anschließend noch einen Wasserstein benutzen, nötig ist es aber nicht, und auch nur bei hochwertigsten Klingen sinnvoll.
Macht man alles richtig, bekommt man mit diesem Set jede Klinge so scharf, dass man damit die Haare vom Oberarm abscharben kann, schärfer muss für mich kein Messer sein!

Hier ein paar Tips, aus meinem kleinen Erfahrungsschatz:

-Haltet das Messer beim Abziehen nicht mit der ganzen Hand fest! Klemmt es nur zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger im vorderen Drittel der Griffs leicht ein, so baut Ihr nicht zuviel Druck auf und bekommt schneller ein Gefühl für den richtigen Schleifwinkel.

- Die meisten Messer sind im 30°-Winkel vorgeschliffen (es gibt jedoch Ausnahmen!), dieser Winkel wird von dem Schleifset berücksichtigt, in den meisten Fällen reicht es also, das Messer senkrecht nach unten über die glatte Seite der Schleifsteine (zuerst grau, dann weiß) zu ziehen und zwar rechts und links abwechseld!.Bei jedem Abziehen sollte der Widerstand deutlich nachlassen!Ist das nicht der Fall kann man den Winkel langsam kleiner wählen, so bekommt man schnell ein Gefühl dafür, wechler Winkel für das Messer der Richtige ist.Erst dann sollte man anschließend über die Kanten der Schleifsteine abziehen.
Das erfordert zwar ein bisschen Übung, aber kaputtmachen kann man so nichts! Ich habe das durch Ausprobieren herausgefunden und noch keine Klinge damit versaut!

- Ist die erst Hürde erst genommen, schleift man grundsätzlich erst über die Fläche und dann über die Kante! Und zwar mit wenig Druck!Die Messerspitze Schleift man, indem man den Winkel um die Längsachse der Klinge entsprechend verändert, auch hier ist ein wenig Übung gefragt, früher oder später geht aber auch das in einer fließenden Bewegung.

- Messer mit Wellen- oder feinem Sägezahnschliff zieht man nur über die Kanten ab, und zwar indem man den Winkel um die Längsachse wellenartig von oben nach unten verändert.

-Mit der Zeit (oder den Jahren) lässt die Schleifwirkung der Steine nach. Man kann auch mit bloßem Auge erkennen, wie der Metallabrieb die Schleifflächen langsam zusetzt. Irgendwann ist es dann mit der guten Schleifwirkung vorbei, aber kein Grund, Ersatz zu besorgen! Mein Trick: Wascht die Steine in der Spülmaschine! Ja, richtig gehört!
Der Todfeind jedes guten Messers ist für die Schleifsteine nämlich kein Problem, und tut genau das, was jedem Damastmesser der Gar aus machen würde: Das scharfe Spülmittel ätzt
die feinen Metallspäne einfach weg! Danach sind die Schleifsteine wie neu! Ihr solltet allerdings jedem Stein sein eigenes Fach im Besteckkasten der Maschine reservieren!

-Letzter Hinweis: Das Set dient dem Nachschleifen eines intakten Messers! Ist die Klinge erst durch eine der berühmten Todsünden (z.B.Lagerung n der Besteckschublade) hinüber,
hilft nur noch der Gang zum Profi. Wunder darf man hier auch vom besten Schleifset nicht erwarten.

So, nun zum Grund für den Punktabzug: Viele meiner Vorredner haben den hohen Preis bemängelt, zu Recht! Ich habe damals gerade mal 60 D-Mark für das Set bezahlt. Heute werden nicht selten 90 Euro dafür verlangt. das entspricht einer Preissteigerung von 300%! Das grenzt für mich an Wucher. Ich kann das Set zwar nur empfeheln, für diesen Preis würde ich jedoch erst einmal genau prüfen, ob der Markt inzwischen nicht Alternativen anbietet, die genauso gut und deutlich preiswerter sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.10.2014 23:36:24 GMT+02:00
Dominique Rau meint:
Laut diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=fP9Uc3ZM24Y zieht man zuerst über die Kante, dann über die Fläche.

Aber danke für die ausführliche Rezession :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2014 23:32:39 GMT+01:00
Amazon-Kunde meint:
... geb dir gleich mal ne Rezession ....
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel nicht verfügbar
Rezensentin / Rezensent