Kundenrezension

14 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Halbes Spiel zum vollen Preis, 4. Februar 2012
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: SoulCalibur V (Videospiel)
Dieses Spiel muss rezensions-technisch aufgeteilt und verglichen werden (mit seinem Vorgänger). In dieser Rezension beschäftige ich mich mal mit rein technischen Tatsachen. Die Kommentarfunktion werde ich selbst nutzen um auf den Spielinhalt spoiler-lastig eingehen zu können, was, wie ich finde, notwendig ist, um die Beurteilung zu begründen. Wer es also umbedingt wissen will, der sollte auch meinen Kommentar zu dieser Rezension lesen, dann erfährt er mehr.

Zum Offline-Singpleplayer-Modus:

Kurz gesagt: hier gibt es den ersten Sternabzug von den 5 Sternen die ich für ein gescheites Spiel geben würde. Zwar hat der Entwickler den 5 Missionen langen (ähm kurzen) Story Mode aus SC4 beseitigt und ihn gegen einen längeren getauscht. Aber das ist nur die halbe Wahrheit, denn man bekommt einen linearen Ablauf ohne Entscheidungsmöglichkeit wie man in von den älteren Titeln kennt. UND man kann sich keinen Kämpfer aussuchen und pro Kämpfer eine Story spielen. Man kämpft mit zwei bis drei Kämpfern mehr oder weniger abwechselnd eine Geschichte durch die als solche in sich abgeschlossen ist. Nach dem Durchspielen keine weiteren möglichkeiten dies zb noch mal mit einem anderen Kämpfer zu machen. DOCH DAZU MEHR im Spoiler-Teil im Kommentar (Kommentar-Funktion). Dadurch fehlt auch, wie man schon ahnen kann, eine Art Museum, welches pro gespieltem Char Videos und Grafiken und ähnliches bescherrt. Somit fehlt auch die Langzeitmotivation und die möglichkeit zusätzliche Chars, Waffen oder ähnliches freizuschalten. das Goldsystem wurde abgeschafft, abenso auch das aus SC4 bekannte Fertigkeitensystem. Des einen Freud des anderen Leid, aber es komplett raus zu nehmen? Dazu noch später. Man spielt also, wenn man nach 2 Stunden den öden Story Mode durch hat, eigentlich nur noch Arcade. Legendäre Seelen ist kein durchdachter neuer Modus wie etwa der aus SC4 bekannte Seelenturm sondern nur ein etwas schwieriger Arcade-Verschnitt.

Zum Offline-Multiplayer-Modus:

Dieser ist auch unter "Offline spielen" versteckt und bietet wenig Auswahl. Team-Battle fehlt, wie schon seit SC4, leider komplett. Und da die Waffenfertigkeiten aus SC3 und vor allem SC4 fehlen, ist dieser auch etwas öde geworden wenn man mal jede Figur gesehen hat.

Zum Online Modus:
wäre nett, wenn dieser auch richtig gut funktionieren würde. Ich glaube sowieso dass SC5 mit dem Char-Editor und dem Online Modus konsequent in die Richtung gehen will, dass man mit eigenen Chars online durch die Welt kämpft. Allerdings ist das Lobby-System inkl Host und Gast nicht ausgereift und oft scheitert es an der Anzahl der eingeloggten Mitspieler. "Raum suchen" und "Raum erstellen" ist mit unterschiedlichen optionen (Rundenzahl, Zeitlimit etc) machbar und erschwert somit die Zusammenkunft der Spieler.

Freischaltbares: da gibt es nicht viel, einerseits wurde das Gold fallen gelassen, man bekommt die Gegenstände also fix zu gewiesen und muss sie nicht mehr für ingame-gold kaufen. Die Idee ist nicht schlecht, allerdings gibt es nicht all zu viel zu entdecken. Vier zusätzliche Kämpfer bekommt man gleich nach dem einmaligen durchspielen des Story Modes. Wenig herausforderung. Wenig Kästchen bleiben leer und es ist die Frage offen, wo und wie man diese Kästchen füllt? Und vor allem mit welchen, denn es fehlen eigentlich sowieso viel zu viele Stile und Leute aus dem alten Kader. Und bereits seit SC4 geht man als Entwickler scheinbar gerne den "faulen" Weg in dem man einen vorhandenen Stil in einer ganz anderen Grafik versteckt (blickt mal zurück: die 5 freischaltbaren Bonus-Chars aus dem Anime und Fantasybereich waren nur Stil-Klone von bereits vorhandenen). Es fehlen Talim, Rock, Cassandra (die baute man nicht mal in die Story der Griechischen Krieger ein), Seung Mina, Amy. Zugegeben auch diese waren nicht die Krönung, zumindest kann man mit dem Kilik-Stil eine eigene Seung Mina bauen. Und Amy war sowieso immer schon ein leichtes Double von Raphael. Rock kännte man gut mit dem Astaroth Stil ins Leben zurück rufen. Bleiben nur Cassandra und Talim, die man nicht so gut klonen könnte. Dazu aber mehr beim Thema Charakter Editor. Hin und wieder blitzen neue Items oder Muster im Shop als "Neu" ("N") auf aber ob man diese brauchen kann steht auf einem anderen Blatt. Die wirklich guten Teile wird man wohl nach und nach als DLC erwerben müssen und wollen.

Charakter-Editor:
Dieser ist bis jetzt eigentlich das einzig lobenswerte an diesem Spiel. Er ist wirklich gut gelungen. Zwar fehlen die Waffenfertigkeiten und generell ein Fertigkeiten System, aber man kann dafür nach herzenslust einige sehr individuelle Kämpfer erstellen. Einziges Manko: ingesamt zu wenig Stile wählbar weil dies ja auch von den wenigen Originalkämpfern abhängt. Hier hatte man in SC4 mehr Auswahl. Schade um das Waffenfertigkeits-System: zwar gab es in SC4 damit oft Probleme wenn man seiner Figur ein ganz bestimmtes Outfit verpassen wollte aber nicht die Punkte zusammen bekommen konnte für eine Spezialfähigkeit, aber das hätte man ja auch anders lösen können. was sofort positiv auffällt ist das Grundprogramm in dem man nun Körpergröße, Gewicht, Muskel und Fettverhältnis bei allen möglichen Körperregionen tunen kann. Dazu auch viel mehr Gesichter und Frisuren, und Gesichtsbemahlungen inkl Augenbrauen die ein noch individuelleres Gesicht ermöglichen. Viel mehr Stimmen, und Modulationsoptionen. Nett wirkt auch der Charakterschnappschuss wo man den Char inkl einstellbarem Hintergrund und Effekten inkl Haltungsoptionen "abfotografieren" kann. (Dieses Foto wird dann in verschiedenen Teilen des Spieles verwendet). Der Kleidungsvorrat wirkt ingesamt größer und ein Riesenvorteil ist es, da man diesen nun mit eigenen Mustern (inkl Umfärbung des Musters, Zoom, Winkel) komplett anders aussehen lassen kann. Das ganze geht dann noch mal detailreicher dank der Option "Aufkleber" mti der man zusätzliche Narben, Tattoos und ähnliches anbringen kann. Der Editor ist das einzig positive, allerdings wird man irgendwann um DLCs nicht mehr herum kommen und wird sich diese auch wünschen um mehr Freiheiten zu haben. Leider fehlt dem Spiel eine art Leitsystem um dem Spieler zu zeigen wo und wie man neue Rüstungsteile, Muster, Frisuren etc, bekommt. Dies würde die Langzeitmotivation steigern und hätte man gut in irgend einen "Soul Mode" einbauen können.

Grafik, Sound und Gameplay:
Die Grafik wurde minimal verbessert, besonders fällt jedoch die Reichweite der Arenen auf. Dies hat man geringfügig verbessert. Oft bekommt man es allerdings nicht zu sehen.

FAZIT: ingesamt wirkt das Spiel stark halbiert. Der verbesserte Charakter-Editor ist ein kleiner Trost, da man sich (bis auf wenige Grenzen wie "Freischaltbares" und noch nicht erschienene DLCs) einen ganz persönlichen Kämpfer oder sogar sein "Alter-Ego" zusammenbauen und damit Arcade oder online gegen andere Spieler kämpfen kann. Sehr viel Reiz verliert das Spiel allerdings durch den Story Mode (2 Stunden spielzeit bei normalem Schwierigkeitsgrad) der sich nur um 3 spielbare Kämpfer dreht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.02.2012 13:09:31 GMT+01:00
Spoiler bzgl Offline-Modus "Geschichte":
Man spielt mit Sophitias Sohn Patroklos um seine Schwester Pyrrha. Am Anfang noch mit Schild und Schwert, später nur noch mit einem Schwert und anderen Kampfstil. Dazwischen spielt man in einzelnen Episoden (sprich: Einzelkämpfe) auch mit Pyrrha und noch etwas seltener mit dem mysterilsen Werwolfcharakter "Z.W.E.I.". Die Story beinhaltet handlungs-mäßig am Rande auch Siegfried, Sophitia und Tira (nicht spielbar im Storymode). Pyrrha wird von SoulEdge beeinflusst, Sophitia drängt dazu, Pyrrha zu töten. Gegen Ende stellt der Spieler fest, dass die dargestellte Sophitia nur eine Personifizierte Form des SoulCalibur Schwertes ist und Patroklos täuschte. Zwei bis drei mal kampft man direkt gegen die eigene Schwester wobei der letzte Kampf zur Zerstörung beider Schwerter führt. >>> DUMME HANDLUNG einerseits, ABER was mir persönlich total fehlt: man baut neben Patroklos zwei bis drei komplett neue Chars ein (Ezio aus Assasins Creed, Viola und Z.W.E.I als Namco-Eigenkreation), Pyrrha ist nur ein Klau von Sophitias Stil, aber keinerlei eigene Story. Am Ende von diesem 20 Episoden langen Story Mode wären für den Fan also viele Fragen offen, inbesondere bzgl dieser neuen Charakter. Aber auch um die asiatischen Sprößlinge (die Kinder von Taki, Kilik, etc?) schert man sich herstellerseitig wenig. Die kommen ebenso nur mal kurz als Gegner von PAtroklos vor und eine eigene Story haben sie keine.

Spoiler bzgl Freischaltbares:
Gleich nach dem einmaligen Durchspielen dieses blöden Story-Modes bekommt man gleich vier Zusatzkämpfer: Elysium (Sophitia ähnliche Erscheinung) und Edgemaster (ein älterer Herr), allerdings sind diese beiden auch nicht das Gelbe vom Ei. Sophitia ist nicht Sophitia, und selbst als Elysium-Version entpuppt sie sich im Multiplayer-Mode nur als öder "Morph" der random die Stile wechselt. (im Storymode kämpft "sie" mit dem Sophitia Stil). Ebenso ist EdgeMaster nur ein öder Morph. Wirklich neu ist "Alpha Patroklos" der einen anderen Stil hat als der normale. Pyrrha sah ich mir als "Pyrrha Omega" nicht mehr genauer an, aber als ich sie als Zwischenboss im Storymode hatte, fühlte sie sich als Gegner nicht anders an wie zu vor in der spielbaren Normal-Version. Für den Char-Editor bekommt man dann auch gleich exklusiv "Devil Jin Stil", so dass man sich einen Faustkämpfer a la Tekken bauen kann. Allerdings ist die Balance nicht wirklich vorhanden so dass man mit dem Devil Jin Stil nicht gut mit halten kann.

Veröffentlicht am 25.02.2012 22:52:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.02.2012 23:21:13 GMT+01:00
C. Jürgens meint:
Es ist einfach unfassbar. Eine für Amazon-Verhältnisse relativ lange Rezension zu einem Fightgame und es wird von vorne bis hinten schlecht geredet. So weit, so jedem seine Meinung.

Der Witz an der Geschichte ist, dass mit keinem Wort auf das Gameplay eingegangen wird. Bei einem Beat 'em up! Das muss man sich mal vorstellen. Am Ende gibt's nur einen Stern -_- Mein Beileid dem, der sowas ernst nimmt.

@Jayjay
Versteh mich nicht falsch. Deine Rezension ist ausführlich und sicher auch auf die ein oder anderen Weise informativ. Aber einem Fightspiel die schlechtmöglichste Bewertung zu verpassen ohne das Gameplay (in keinem anderem Genre außer noch in Renn-/Sport Spielen so alleinentscheidend) einfließen zu lassen, zeugt von falschen Prioritäten.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.2 von 5 Sternen (69 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
EUR 29,99 EUR 29,94
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent