Kundenrezension

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langzeittest: durchwachsen, 18. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Apple MacBook Pro MD101D/A 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core i5 3210M, 2,5GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Intel HD 4000, Mac OS) (Personal Computers)
Zweieinhalb Jahre nenne ich den Hübschen nun mein Eigen und mein Fazit fällt durchwachsen aus:

Positiv

Der Umstieg von Win auf Apple war leichter als erwartet und ist innerhalb weniger Tage gut zu meistern.
Sehr gute Online-Foren, in denen einem schnell geholfen wird, wenn es klemmt.
Hochwertige Verarbeitung, irre gute Tastatur.
Bedienung ist logisch und intuitiv.

Negativ

Der Akku lässt bereits nach Wochen merklich nach. Aus über neun Stunden mit voller Ladung wurden schnell nur noch drei. Was aber immer noch besser ist, als so mancher Laptop kurz nach dem Kauf.
Richtig nervig ist das Nachlassen der Geschwindigkeit: Aus Hochfahren in unter 30 Sekunden wurden locker fünf Minuten. Alles Tricks ausgereizt. Arbeitsspeicher und Festplatte vergrößert, aufgeräumt. Festplattendienstprogramm. Nix. Lahme Möhre. Vielleicht weiß ja hier noch jemand Rat.

Die Arroganz von Apple-Stores ist für mich obendrein ein Grund, meine zukünftigen Kaufentscheidungen zu überdenken. Dort Hilfe und Support zu suchen war für mich bisher immer maximaler Frust. Der einzelne Kunde soll nach ein paar Monaten das nächste und deutlich teurere Teil kaufen, egal ob MacBook, iMac, iPod, iPhone. Geplante Obsoleszenz drängt sich mir hier auf. Langzeitstrategien sind für mich nicht ersichtlich. Service und Reparaturen sind unliebsame Störenfriede im Geschäft. Verkaufen ist oberste Prämisse.

Alternativen?

Genau da liegt der Haken und meine Treue für Computer, mp3-Player, Handy und Co. begründet. Noch fällt meine Wahl auf Apple. Aber Marken, hier es hier schaffen, mit Zuverlässigkeit und Service auch im Dauertest zu glänzen, werden irgendwann zum Überholen ansetzen. Mal sehen, welches der Nachfolger vom MacBook wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.05.2013 11:36:35 GMT+02:00
Wenn Ihnen die Festplatte zu langsam geworden ist, dann gibt es die Möglichkeit die alte HD durch eine SSD auszutauschen. Anleitungen dazu gibt's im Internet.
Allerdings gibt es viele Mac-User, welche sehr viele Programme installieren, die das System extrem bremsen.
- Viren-Scanner --> runter damit!
- Startobjekte --> prüfen, was wirklich benötigt wird
- Caches leeren --> Anleitungen findet man im Internet
- Festplatte sollte nicht zu voll sein --> max. 80%
- Beim Aufrüsten des RAMs, kann die Startzeit sich verzögern, da mehr RAM überprüft werden muss
- Startvolume beim Festplattentausch nicht mehr definiert (dies kann sicherlich 10 bis 20s kosten!)
- Falls Dropbox installiert ist, dann beenden Sie den Dienst, wenn dieser nicht benötigt wird
- Falls andere Dienste wie Skype oder ähnliches aktiv sind und nicht benutzt werden, dann beenden Sie diese
- Räumen Sie den Desktop auf. Reduzieren Sie den Desktop bzgl. Verknüpfungen und Ordnern auf das wesentliche
- Rufen Sie die das Dienstprogramm "Aktivitätsanzeige" auf und prüfen sie die Prozesse. Wofür werden RAM und Prozessorleistung verwendet?!

Sie sehen, es gibt sehr viel hierzu! Ich würde an Ihrer Stelle eine HD oder SSD einbauen und dann NICHT mit dem Migrationsassisten arbeiten, weil dann ist jeder Müll wieder auf der Festplatte. Schauen Sie im Internet, wie Sie den Mail-Ordner und andere Daten manuell kopieren.

Wir haben massenweise Rechner in der Firma und keiner läuft langsam – auch nicht nach vielen Jahren!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2013 13:06:27 GMT+02:00
Kundin meint:
Werter Herr Stahl, herzlichen Dank für Ihre sehr hilfreichen Zeilen. Fast alle Tricks habe ich bereits beherzigt. Virenscanner muss ich drauf lassen, der störte am Anfang aber auch nicht. Ich befürchte, sie liegen mit RAM und Prozessorleistung nahe der Lösung. Hab noch nicht rausgefunden, woher der so viel Aktivität bezieht ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2013 18:26:16 GMT+02:00
Haben Sie schon den PRAM zurückgesetzt?
Blinkt beim Start kurz ein Fragezeichen auf?
Anleitung hier:
http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE
Sie müssen dann aber wieder das Startvolume in Systemeinstellungen auswählen, falls es nicht schon ausgewählt ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.05.2013 21:36:25 GMT+02:00
Kundin meint:
grad versucht, keine Besserung ... ich befürchte, da muss mal ein Techniker ran. Ich bin mit meinem Latein am Ende und finde ihr Engagement bezaubernd ...
‹ Zurück 1 Weiter ›