Kundenrezension

260 von 359 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Titel ist Programm!, 18. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Heilige Scheiße: Wären wir ohne Religion wirklich besser dran? (Taschenbuch)
Kann man auch keinen Stern vergeben? Oder irgendwas im Minus-Bereich?

Ich habe mir das Buch für eine Reise gekauft. Nachdem der Frust über das verschwendete Geld beim Kauf sich gelegt hat (in jedem Urlaub schafft man ja ehrlicherweise Sachen an, die man eigentlich nicht braucht) stieg der Ärger über die verschwendete Zeit beim Lesen und darüber, mit wie wenig Ahnung und mit wie viel Dummheit man in Deutschland ein absolut ungerechtfertigtes Maß an öffentlicher Aufmerksamkeit erreichen kann. Im ersten Backpacker-Büchercafe habe ich das Teil ins Tauschregal gestellt. (Ohne ein anderes zu nehmen. Auf dem Schild dort stand, die Bücher sollten idealerweise etwa gleichwertig sein. Dieses Buch ist fair nicht tauschbar.) Das Wegstellen war ein wunderbares Gefühl, begleitet einzig vom Hauch eines schlechten Gewissens, weil es nun wohl noch irgendjemanden geben wird, der damit auf seiner Reise vielleicht die gleiche schlechte Laune hat, wie ich.

Was ist aus der allzeit geltenden Verhaltensempfehlung nach Dieter Nuhr geworden: 'Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal Fresse halten!'? Warum noch ein Buch schreiben? Besonders viel Tiefgang hatten die ersten beiden Bücher ja auch nicht und damit konnte man auch bei dem hier von Anfang an nicht rechnen. Aber gar keine Erwartungen noch zu enttäuschen, das muss man erstmal hinkriegen. Was für eine Grütze da zusammengeschrieben ist?! Laut Einband stellt das Buch eine Frage. Naiv sollte man annehmen, einer Frage im Titel folge eine Antwort im Werk? Oder wenigstens der Versuch?! Ähm ... nein! Was es gibt ist eine Meinung. Und zwar genau EINE! Die der Autoren. Die haben ja in den ersten beiden Büchern wenigstens noch stellenweise sympathisch gewirkt. Aber spätestens bei diesem Buch schämt man sich einfach nur pausenlos für die Autoren und fühlt mit denen mit, über die dort hergezogen wird. Dafür muss man als LeserIn selbst absolut keinen Bezug zu Religion oder Spiritualität haben. Es reicht ein gesundes Maß an Toleranz, was ja meistens zu der Einsicht reicht, dass Menschen schon mal in einer Kirche gewesen sein oder eine Halskette mit einem Kreuz-Anhänger besitzen können und trotzdem weder schwer verhaltensgestört noch psychisch auffällig sein müssen.

Religionskritik ist sicher richtig. Aber was hier zu Papier gebracht wurde, ist weniger Kritik als eine Aneinanderreihung herablassender Beleidigungen von allem, was zu tolerieren die so aufgeklärten alles (besser) wissenden Schreiber mit ihrer modernen Weltoffenheit offensichtlich nicht die Größe haben. Noch armseliger ist die Art und Weise, wie da, laut Covertext 'unter die Lupe' genommen wird. Dämliche Wortspiele (ja, sicher war jedes einzelne ausgefeilt und sollte preisverdächtig originell sein) reihen sich an unangemessene Vergleiche und eine Ansammlung von nacherzähltem Welthalbwissen, das zu nichts taugt, es sei denn, man möchte mit dem Widerkäuen gefühlter Mehrheitsmeinungen Geld verdienen.

Gut, da kann man dem Leser jetzt Humorlosigkeit unterstellen. Aber mal ehrlich, wenn ich ein Buch kaufe, das mit den Prädikaten 'witzig, intelligent...' beworben wird und ich von Seite 1 bis Seite 256 nicht ein einziges Mal auch nur schmunzeln muss und wenn ganz offensichtlich thematische Defizite mit respektloser Hochnäsigkeit weggeschrieben werden müssen, dann kann ich das nicht witzig finden und gleich gar nicht intelligent. Ich bin normal jemand, der sich auch durch Bücher kämpft, die mich erstmal nicht so umhauen, aber das hier ist das Übelste, was ich überhaupt mal zwischen zwei Buchdeckeln auszuhalten hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 27 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.11.2011 02:51:09 GMT+01:00
So viele nichtssagendes Geschreibe und nicht ein (1) konkretes Beispiel zur Untermauerung. Da fällt mir nur noch ein Einstein-Zitat ein.

Veröffentlicht am 25.11.2011 22:01:56 GMT+01:00
RuhigBleiben meint:
Sehr geehrter mangetsu,

kaufen Sie wirklich Bücher, die Sie nicht brauchen? Welche Geldverschwendung. Ich will sie zumindest einmal gelesen haben und entweder neue Informationen gewinnen oder einfach unterhalten werden. Für den Urlaub ist eher letzteres angesagt.

Der Titel suggeriert bereits, dass es sich nicht um ein hochwissenschaftliches Buch handelt, also wird man darin die Meinung des Autoren wiederfinden, wie in hunderttausenden anderen Büchern auch. Haben Sie mal versucht ein Buch zu schreiben, dass nicht Ihre Meinung beinhaltet?

Leider bringen Sie nur polemische Behauptungen. Sie unterstellen dem Autoren Unkenntnis. Vielleicht können Sie irgendeine ihrer Behauptungen belegen. Ansonsten muss ich schlussfolgern, dass wieder ein Gläubiger nicht erträgt, dass jemand seine Religion kritisiert.

Hochachtungsvoll Ruhigbleiben

Veröffentlicht am 27.11.2011 15:09:10 GMT+01:00
holyrock meint:
Schon wieder so ein Geistergläubiger, der seinen Glauben an eine orientalische Märchengestalt bedroht sieht. Das schreit nach "Christenverfolgung".
Bitte etwas weniger polemisches Geschwurbel und etwas mehr begründetete und belegte Argumentation.

Veröffentlicht am 02.01.2012 09:35:22 GMT+01:00
Thomas S. meint:
Danke für die Bewertung,
heute ist das Buch als Kindle-Edition für einen Tag kostenlos zu haben, aber nach Ihrer und anderen Bewertungen werde ich mir die Lesezeit wohl sparen.
Witzige Bücher gibt's zu anderen Gebieten wie Sand am Meer und bei der intellektuellen Auseinandersetzung mit dem Thema Religion+Glauben kann m.E. ohnehin nichts mit "Der Gotteswahn" von Dawkins mithalten.

Veröffentlicht am 02.01.2012 09:58:23 GMT+01:00
Monas Mama meint:
Hallo mangetsu,
einerseits muss ich meinen Vorrednern recht geben, dass Sie keine Beispiele zu Ihren Behauptungen liefern, andererseits muss ich aber auch zugeben, dass Sie ein Talent zum ironischen Verriss haben. Haben Sie schon einmal überlegt, selbst ein Buch zu schreiben? Selbstverständlich ein hervorragend recherchiertes, wertungsfreies und gegen Andersdenkende tolerantes Buch! Ich würd's lesen! :-)

Veröffentlicht am 02.01.2012 12:20:30 GMT+01:00
Mimatete meint:
Was nun? Es wird nur eine einzige Meinung dar geboten oder mehrere fremde durchgekaut?
Diese Bewertung erinnert mich an eine politische Rede: viel gelabert nichts gesagt.

Solche Bücher sind wichtig. Zumindest um eine Diskussion vom Zaun zu brechen.
Ich habe auch was gegen Religionen und das Wort Toleranz halte ich für missbraucht.

Veröffentlicht am 02.01.2012 13:56:11 GMT+01:00
J. R. meint:
Es ist schon witzig, wie auf der einen Seite kritisiert wird, dass die Autoren "nur" eine Meinung vertreten (was nebenbei ziemlicher Unsinn ist, solange es sich um kein Sachbuch handelt) und nicht toleranter mit dem Thema Religion umgehen, andererseits der Rezensent genau das gleiche praktiziert, in dem er (doch sehr herablassend pseudointellektuell) all diejenigen, denen das Buch gefiel, quasi als Idioten abstempelt.

Aber wenigstens hat der Kommentar eines bewirkt: ich werde nun doch wider meiner Intuition in das Buch reinschauen - zumal es das ja heute gratis gibt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2012 20:10:48 GMT+01:00
Andreas Mayr meint:
Allein die Zusammenfassung hier auf Amazon läßt Übles erahnen. Da bräuchte es diese (gut geschriebene) Rezension eigentlich gar nicht mehr. (Hab überlegt das Buch kostenlos als Kindle-Edition runterzuladen und bin wie einer meiner Vorredner froh, diese Rezension gelesen zu haben.)

Veröffentlicht am 08.01.2012 09:44:38 GMT+01:00
Pseudanym meint:
Da ist die Rezension wenig besser als das Buch... Obwohl Letzteres zumindest noch versucht ein wenig verschiedene Facetten darzustellen. Man kann durchaus auch mal ein Beispiel in einer Rezension bringen anstatt "überhitzt" loszuschreiben. Aus Ihrer Rezension kann ich eigentlich nur viel Wut und Verärgerung über den Umgang im Buch mit Religion herauslesen.
Was wird hier denn erwartet ob der geringen Seiten Anzahl? Eine detaillierte wissenschaftliche Ausejnandersetzung mit allen Aspekten,die den Autoren an institutionalisierten Religionen stört?
Letztlich läuft es auf die Aufzählung der Absurditäten hinaus, die unsere Kirchen hervorgebracht haben bzw. Die Ungereimtheiten, die aus stark zeitversetzter Multiautorenschaft einer von Menschen geschriebenen heiligen Schrift resultieren. Dazu kommt lediglich noch eine kleine Prise Veralberung der Esoterik. Das Ganze unterlegt mit Beispielen abgefallener Gläubiger und Priester.

Sicher könnte dies witziger zusammengeschrieben sein und das Buch ist auch nicht übermäßig originell. Aber Ihre wiederum unglaublich tolerante Rezension - als vor Dummheit strotzendes Buch der reinen Zeitverschwend - hat es wirklich nicht verdient.
Auch we

Veröffentlicht am 08.01.2012 09:46:28 GMT+01:00
Pseudanym meint:
Da ist die Rezension wenig besser als das Buch... Obwohl Letzteres zumindest noch versucht ein wenig verschiedene Facetten darzustellen. Man kann durchaus auch mal ein Beispiel in einer Rezension bringen anstatt "überhitzt" loszuschreiben. Aus Ihrer Rezension kann ich eigentlich nur viel Wut und Verärgerung über den Umgang im Buch mit Religion herauslesen.
Was wird hier denn erwartet ob der geringen Seiten Anzahl? Eine detaillierte wissenschaftliche Ausejnandersetzung mit allen Aspekten,die den Autoren an institutionalisierten Religionen stört?
Letztlich läuft es auf die Aufzählung der Absurditäten hinaus, die unsere Kirchen hervorgebracht haben bzw. Die Ungereimtheiten, die aus stark zeitversetzter Multiautorenschaft einer von Menschen geschriebenen heiligen Schrift resultieren. Dazu kommt lediglich noch eine kleine Prise Veralberung der Esoterik. Das Ganze unterlegt mit Beispielen abgefallener Gläubiger und Priester.

Sicher könnte dies witziger zusammengeschrieben sein und das Buch ist auch nicht übermäßig originell. Aber Ihre wiederum unglaublich tolerante Rezension - als vor Dummheit strotzendes Buch der reinen Zeitverschwend - hat es wirklich nicht verdient.
Auch we
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.126.799