Kundenrezension

49 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Moderner Hardcore Western, 10. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Kein Land für alte Männer (Gebundene Ausgabe)
Llewlyn Moss, gerade unterwegs um Antilopen an der mexikanischen Grenze zu jagen, stoesst per Zufall auf das Ergebnis einer Herointransaktion, bei der ganz offensichtlich alles schief gelaufen ist: durchsiebte Fahrzeuge, ueberall Blut, Waffen und kugelzerfetzte Leichen. Nur ein Ueberlebender (vielmehr ein Halbtoter), der nur nach Wasser fraegt und sonst nicht viel zur Aufklaerung beitraegt. Moss nimmt das Geld an sich - zwei Millionen Dollar - und verschwindet so unauffaellig wie er gekommen ist. Zwar ist er ein hartgesottener Kerl, dennoch ertraegt er den Gedanken an den verdurstenden Mexikaner nicht und kehrt deshalb mitten in der Nacht mit einer Wasserflasche an den Tatort zurueck. Nun ist er jedoch nicht mehr alleine, denn offenbar hat sich die fehlgeschlagene Transaktion in bestimmten Kreisen herumgesprochen. So geraet er in den Fokus eines Suchtrupps von Banditen, auf der Suche nach dem Heroin, dem Geld, oder beidem. Dies ist dann der Startschuss zu einer moerderischen Verfolgungsjagd zwischen Moss, den Heroindealern, einem psychopatischen Killer, einem Privatdetektiv und natuerlich der Polizei. Wie schon oefter bei McCarthy - und so auch hier -, entwickelt sich die Handlung entlang dieses Flucht- bzw. Jagdszenarios; d.h. wir haben es mit einem klassischen "Road Movie" zu tun.

"No Country For Old Men" ist in jeder Hinsicht ein spektakulaeres Buch - spannend, reisserisch, unterhaltsam und origninell. Alle Zutaten fuer ein gelungenes Lesevergnuegen sind dabei; ein erstklassiger Thriller und ein wahrhaft moderner Hard-Core Western. McCarthy's (Anti-)Helden benehmen sich genauso, wie man es von modernen Cowboys erwartet: sie sind alle und staendig schwer bewaffnet, reiten auf Pferden, spucken aus und tragen breitkrempige Huete. Sie fahren Off-Road Fahrzeuge (wenn sie nicht gerade reiten), steigen in Motels ab und haben immer grandiose Sprueche auf Lager: "Its' just a bunch of Mexican drugrunners. They were. They aint now. I aint sure what you're sayin. I'm just saying that whatever they were the only thing they are now is dead," oder auch: "If the heroin is missing and the money is missing then my guess is that somebody is missing. I'd say that's a reasonable guess."

Wie schon in anderen Veroeffentlichungen von McCarthy, lebt das Buch vom typischen McCarthy Erzaehlstil: detaillierte Beschreibungen von scheinbar unwichtigen Details, mit sehr knapper und distanzierter Sprache. Der eingefangene texanische Lokalkolorit in der Sprache ist wohl vollumfaenglich nur dem amerikanischen Leser zugaenglich - seine Wirkung auf uns verfehlt es dennoch nicht. "If you knew there was somebody out here afoot that had two million dollars of your money, at what point would you quit lookin for em? That's right. There aint no such a point." Es bleibt abzuwarten, wie sich dies dann in der deutschen Uebersetzung liest - dort koennte viel verloren gehen.

Gegen Ende nimmt die Geschichte noch eine Wendung. Die Gewalt als reines Spektakulum wird zurueckgefuehrt auf das was sie ist: Zerstoerung, Leid und Elend. Gleichzeitig tritt auch das McCarthy'sche Hauptmotiv wieder in Erscheinung - die Unausweichlichkeit des Schicksals und des Todes. Der Killer als Verkoerperung des Untergangs, dem wir alle geweiht sind. Letztlich geht es um das menschliche Schicksal ganz allgemein, das ausgedrueckt ist in der Schluesselaussage des Killers: "Every moment in your life is a turning and every one a choosing. Somewhere you made a choice. All followed to this. The accounting is scrupulous. The shape is drawn. No line can be erased" - sagts und erschiesst eine voellig Unbeteiligte. Ab hier tritt das reisserische Element in den Hintergrund, und allgemeine Ueberlegungen zum Thema Schicksal und Tod greifen Raum. Hier wird dann wieder die Groesse von Cormac McCarthy spuerbar.

Die Unausweichlichkeit des menschlichen Schicksals, manifestiert im Schicksal der Beteiligten: Sie alle haben an einem Punkt ihres Lebens eine Entscheidung getroffen, die sie in die vorliegende Handlung schicksalshaft verwickelt - und alle haben dafuer einen Preis zu bezahlen, unabhaengig von ihrer spezifischen Schuld. No line can be erased. Jede Entscheidung ist endgueltig, alles hat seine Konsequenz, nichts kann ungeschehen gemacht werden. Der Mensch ist schuldig als Mensch und deshalb unausweichlich dem Tod geweiht. Alle Handlungen sind schicksalshaft und alles endet mit dem Tod - ohne Gnade. The accounting is scrupulous.

"No Country For Old Men" ist wie geschaffen fuer eine Verfilmung und man koennte beinah meinen, McCarthy haette es geradezu darauf angelegt, einen Roman zu schreiben, der dann als Hollywood Filmvorlage endet. Und wenn schon! McCarthy hat einen grossartigen Thriller vorgelegt, der alle Beduerfnisse an einen modernen Western befriedigt. Trotzdem "No Country For Old Men" nicht die literarischen Hoehen erreicht, die andere seiner Buecher erreichen, gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne; es ist einfach zu spannend, zu cool, zu krass, zu unterhaltend - zu gut. Die Verfilmung von "No Country For Old Men" hat uebrigens mehrere Oscars gewonnen - bei dieser Romanvorlage ist das auch kein Wunder!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.03.2008 21:54:26 GMT+01:00
W. Benz meint:
Na, also wenn das nicht eine Hommage an einen Thriller war...dann hab' ich noch keine gelesen!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2008 03:01:36 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.03.2008 05:44:40 GMT+01:00
Dr. Robert R. meint:
Oh ja, das kann man sagen und er hat es verdient. Das ist eines der Buecher, die zu lesen einfach ein echtes Vergnuegen ist, in jeder Hinsicht. Schade, dass ich es nun schon gelesen habe, wuerde es gerne wieder neu entdecken.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2008 12:39:10 GMT+01:00
Gerson meint:
Vielen Dank für die hilfreiche Kritik, ist gut gelungen.
Ich habe die Verfilmung gesehen, und möchte das Buch nun auch gerne lesen. Wahrscheinlich wäre es umgekehrt klüger gewesen, aber nun gut. Ich freu mich drauf.

Veröffentlicht am 01.04.2008 22:04:18 GMT+02:00
Sehr schön formulierte und professionelle Rezension. Respekt! Leider haben Sie mir aber den Tod der Anhalterin vorweg genommen ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2008 17:55:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.04.2008 02:43:07 GMT+02:00
Dr. Robert R. meint:
Vielen Dank fuer Ihr Lob. Das mit dem vorweggenommenen Tod: Ja, ich weiss, tut mir auch leid ... normalerweise mach' ich das auch nicht, aber in diesem Fall war es schwierig das Thema 'schicksalshafte Beziehungen' zu diskutieren, ohne die beiden zu nennen. Naechstes mal nicht mehr ... versprochen .. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.06.2008 12:42:08 GMT+02:00
HeikeG meint:
Lieber Robert R.,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Sehr schöne Rezension!
Sie schrieben: "Schade, dass ich es nun schon gelesen habe, wuerde es gerne wieder neu entdecken."

Tun Sie es und zwar mit dem Hörbuch, ungekürzt gelesen von Christian Brückner. Dies ist eine ganz eigene Erfahrung und ich würde fast sagen - besser als das Buch.
Meine Rez finden Sie auch dort ;-)

Veröffentlicht am 14.07.2008 13:54:34 GMT+02:00
Slowhand meint:
Zum Glück hatte ich das Buch gerade ausgelesen, als ich Ihre Kritik gelesen habe. Ich finde an den Anfang der Kritik gehört der Hinweis : Achtung Spoiler!!!
Denn wenn ich den Ausgang eines Thrillers vorher schon weiss, sinkt die Spannung immens.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2008 08:31:18 GMT+02:00
Dr. Robert R. meint:
Vielen Dank fuer die Anmerkungen oben, die ich sehr ernst nehme. Es ist natuerlich auf gar keinen Fall beabsichtigt, den Lesern die Spannung dieses erstklassigen Buchs zu nehmen. Ich habe deshalb die Rezension ueberarbeitet, so dass nicht zu viel verraten wird. Hoffe das ist nun akzeptabel so. Vielen Dank und viel Vergnuegen beim Lesen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2009 10:28:35 GMT+01:00
Dr. Robert R. meint:
Hallo Frau Geilen,

vielen Dank fuer Ihren Kommentar und Hinweis auf das Hoerbuch. Leider bin ich immer noch nicht dazu gekommen, dafuer habe ich nun aber mittlerweile den Film gesehen. Eine ausgesprochen gelungene Adaption des Buches, sehr sehenswert.

Am Hoerbuch arbeite ich noch ...;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (41 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 6,69
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Singapore

Top-Rezensenten Rang: 13.760