ARRAY(0xa76c2984)
 
Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Buch für erfahrene JSF-Entwickler, 31. August 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: JavaServer Faces 2.0. The Complete Reference (Taschenbuch)
Das Buch von Ed Burns und Chris Schalk dürfte mit über 700 eng bedruckten Seiten das umfangreichste Werk über JSF 2.0 sein, was aber nicht automatisch bedeuten muß, daß es auch das beste Buch über JSF 2.0 darstellt. Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. Der erste Teil beschäftigt sich mit den Grundlagen:
Kapitel 1 ist eine Selbstbeweihräucherung über JSF und eher uninteressant. In Kapitel 2 wird eine kleine Beispiel-Anwendung vorgestellt, die einen ersten Eindruck über die Funktionalität von JSF vermittelt. Danach wird in Kapitel 3 der JSF-Lifecycle anschaulich erklärt, was jedoch streckenweise etwas trocken geraten ist. Im vierten Kapitel wird auf 12 Seiten das Konzept der Facelets vorgestellt. Das ist meines Erachtens nach zu wenig. Allerdings gibt es auf den Seiten 631 bis 642 eine gute Wiederholung und ein kleines, aber leichtverständliches "Faclet Example Website Project". Facelets sind in dem Buch zwar definitiv zu kurz gekommen, aber das, was über Facelets geschrieben wurde, liest sich wirklich gut.
In den Kapiteln 5 und 6 werden auf hervorragende Art und Weise "Managed Beans" und das "Navigation Model" erklärt. Bei Letzterem hätte ich mir mehr Hintergrundwissen zum Flash-Scope gewünscht. Wer zum ersten Mal damit konfrontiert wird, wird sich etwas schwer tun. Auch das "User Interface Component Model" in Kapitel 7 ist hochinteressant beschrieben worden.
Mit dem achten Kapitel über "Converting and Validating Data" flacht der erste Teil etwas ab. Das Kapitel ist zu Theorie-lastig und etwas ermüdend. Der Abschnitt "The Faces Converter System" ist zum Einschlafen langweilig und enthält kaum Beispiele, was das Verständnis enorm erschwert. Der Custom-Converter-Code auf Seite 171 wird so gut wie nicht erklärt. "The Faces Validation System" ist etwas besser, aber der Custom-Validator auf Seite 184 macht in meinen Augen wenig Sinn. Die Bean-Validation dagegen wurde gut erklärt, trotzdem ist das Kapitel insgesamt gesehen zäh geschrieben und ein ziemliches Durcheinander.
Das für den ersten Teil letzte Kapitel über das JSF Event-Model wirkt wieder wesentlich besser und wurde auch mit guten Code-Snippets versehen. Die System-Events werden allerdings etwas lieblos erklärt. Da ist den Autoren anscheinend die Lust vergangen, sich ein reales Beispiel auszudenken.
Der zweite Teil beschäftigt sich mit fortgeschrittenen Themen über JSF und startet mit einer etwas umfangreicheren Beispiel-Applikation. Anfangs noch sehr bemüht, verliert sich das zehnte Kapitel in zuvielen XHTML- und Java-Code-Listings, was ein JSF-Novize bald nicht mehr vollständig überschauen kann. Ich bin nach der Hälfte leider ausgestiegen. Man braucht sehr viel Zeit, um die Code-Beispiele Zeile für Zeile zu untersuchen und zu studieren, um zu verstehen, wie alle Code-Snippets zusammenarbeiten. Das wird im zunehmenden Verlauf des Kapitels immer schwieriger, und man muß schon JSF-Praxiserfahrung besitzen, wenn man das alles noch nachvollziehen möchte. Erschwerend kommt hinzu, daß manche Methoden nicht abgedruckt sind, jedenfalls nicht im Zusammenhang mit dem erklärenden Text. Spätestens hier steigt man als Anfänger definitiv aus. Man müßte sich die Beispiel-Applikation downloaden, die Listings komplett ausdrucken, nebeneinander legen und dann nochmal lesen, sonst wird man die Beispiel-Web-App nicht verstehen. Letztendlich habe ich das dann auch gemacht. Der Ausdruck der Listings ergab bei mir fast 70 Seiten. Am einfachsten empfand ich noch die Entities mitsamt der generischen JPA-Lösung, und ich habe mir schon überlegt, diese evtl. in eigene Projekte zu übernehmen. Die vielen Backing-Beans und XHTML-Seiten auseinanderzudröseln gleicht dagegen einer Sisyphos-Arbeit. Nichtsdestotrotz ist die Beispiel-Applikation eine interessante Vorlage, um das Zusammenspiel der JSF-Komponenten in einem Real-Life-Programm zu studieren.
Das gerade mal 19 Seiten lange Kapitel über Ajax enthält zuviel Theorie, die durch zu wenig Praxis-Beispiele untermauert worden ist. Davon hätte ich mir mehr erhofft. Leider sehr unbefriedigend! Die beiden Kapitel "Building Custom UI Componentes" und "Building Non-UI Custom Components" sind für den Einsteiger erst mal nicht so sehr von Bedeutung, darum habe ich sie nur überflogen. Ob mir diese Kapitel jedoch wirklich weiterhelfen würden, wenn ich irgendwann mal eine Custom-Component erstellen möchte, wage ich ein wenig zu bezweifeln, da mir die Erklärungen allesamt ziemlich kurz erscheinen. Auf den Seiten 643 bis 658 gibt es jedoch eine gute Wiederholung über Composite-Components und auch ein etwas ausführlicheres Beispiel-Projekt. Abgeschlossen wird der zweite Teil mit einem Kapitel über Security, das kurz & bündig geraten ist und ruhig ein wenig länger hätte ausfallen dürfen, alles in allem aber gar nicht mal so schlecht war.
Der dritte Teil bietet eine Übersicht sowohl über alle XML-Elemente für die faces-config.xml als auch für alle JSF-spezifischen XHTML-Tags. Gerade die Letzteren empfand ich als sehr interessant, weil man dadurch einen hervorragenden Überblick bekommt, welche Standard-Komponenten von JSF zur Verfügung gestellt werden. Besonders viele sind es ja nicht, und besonders weit kommt man damit in der Praxis wohl auch nicht, aber das ist nicht die Schuld der Autoren, wenn die JSF-Standard-Tags so spärlich ausgefallen sind. Die Übersicht ist jedenfalls hervorragend und hat mir sehr weitergeholfen.
Insgesamt betrachtet besteht das Buch aus starken und schwachen Abschnitten. Der erste Teil enthält ausgezeichnete Kapitel, während die Qualität im zweiten Teil ziemlich eingebrochen ist. Der dritte Teil dagegen erweist sich als informative Übersicht zum Nachschlagen. Ein paar Fehler sind natürlich ebenfalls enthalten, was bei einem Fachbuch von diesem Umfang an der Tagesordnung zu liegen scheint. Auch wenn einige Texte wirklich hervorragend geraten sind, ist das Buch für Einsteiger nur bedingt zu empfehlen, denn es gibt zwischendurch immer wieder mal grobe Aussetzer, die dem Leser das Verständnis erschweren. Als Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit ist es jedoch relativ gut brauchbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.7 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 38,59 EUR 34,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 65.659