Kundenrezension

61 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen UND WIEDER MAL VÖLLIG AM ZIEL VORBEI, 31. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Best of (Audio CD)
Ich muß mich der Meinung des ersten Rezensenten dieser Doppel-CD leider anschließen: Dieses Produkt ist nicht gelungen, um es noch freundlich auszudrücken. Man fragt sich, wer so etwas zusammenstellt. Egal, wer diese Lieder ausgesucht hat, ein Fan und Kenner von Udo Jürgens' Werk ist es garantiert nicht. Keine Frage, Udo Jürgens hat zeit seines Lebens musikalisch und textlich 1A-Qualität geliefert. Und eigentlich darf und kann man Tonträgern mit seiner Musik keine schlechte Bewertung geben. Doch in Rezensionen von Best-of-Alben ist nun mal die Frage nicht: Wie gut ist die MUSIK als solche? Vielmehr geht es bei einer Best-of-CD darum, wie gut die ZUSAMMENSTELLUNG der alten Aufnahmen ist. Wird sie dem Anspruch, der Bedeutung eines Künstlers gerecht? Spiegelt sie seinen Weg, seine Entwicklung wider? Im Fall dieser Doppel-CD kann als Antwort nur ein klares Nein stehen. Und das ist bei weitem nicht das erste Mal im Fall von Udo Jürgens.

Da haben wir hier im deutschsprachigen Raum einen wahrlich großen Könner, einen Meister seines Fachs von internationalem Format, doch die Plattenfirma tut offenbar alles, um das geheimzuhalten. Udo Jürgens hat unzählige großartige Songs geschrieben, für sich und für andere, wie beispielsweise Shirley Bassey, Alexandra oder Bobby Darin. Er hat neben seinen allseits bekannten Hits einen Riesenfundus an wahnsinnig eindrucksvollen "Liedern, die im Schatten stehen". Und davon übrigens weit, weit mehr als das, was man auf den gleichnamigen sieben Platten findet. Doch was erscheint, wenn Udo 70 wird? Eine lieblose und höchst überflüssige Mischung aus den zuvor bereits veröffentlichten Hitalben "Aber bitte mit Sahne Vol. 1" und "Aber bitte mit Sahne Vol. 2". Die Fans hatten seitdem fünf Jahre lang auf etwas Würdigeres, Angemesseneres zum 75. Wiegenfest gehofft. Doch auch zu diesem Geburtstag gibt es... tätärätäää!!!... die zigfach bereits veröffentlichten Hits, die jeder inzwischen mehrfach im CD-Regal hat. Wer soll so etwas eigentlich noch kaufen?

Ein gutes Gegenbeispiel ist der Udo Jürgens absolut ebenbürtige Weltstar Nana Mouskouri, für die er übrigens auch geschrieben hat ("Alles, was du brauchst, ist Liebe"). Nana ist übrigens im selben Jahr geboren wie Udo. Und als sie 70 wurde, erschienen in Frankreich eine 34-CD-Box sowie in England eine 17-CD-Box, jeweils mit allen ihren Alben in französischer bzw. englischer Sprache, liebevoll aufgemacht (Miniaturversionen der alten Original-LP-Hüllen, erstklassige Klangqualität, Bonustitel bis zum Rand einer jeden CD, dazu ein dickes Buch mit einem Meer an Informationen und Fotos) - das Komplettwerk einer großen Künstlerin als würdige Ehrung seitens ihrer Plattenfirma und als Geschenk an die Fans. Warum nur, warum ist so etwas mit dem Werk eines Udo Jürgens' in Deutschland nicht möglich? Warum bekommt man zu einem runden oder halbrunden Geburtstag des Meisters nicht zumindest mal eine Doppel- oder Dreifach-CD mit seinen wirklich besten Liedern? Warum wird dieser unglaublich wertvolle Musikschatz, den Udo Jürgens bereits hinterlassen hat, nicht hier und heute in digitaler Form zugänglich gemacht? Für Fans, für Sammler, für Musikredakteure, für Musikwissenschaftler, einfach für die Nachwelt. Sollen die großen zeitlosen Werke Udos im Ariola-Archiv verrotten? Oder will man warten, bis der Meister das Zeitliche segnet oder bis er 100 wird? Wird das Udo-Jürgens-Gesamtwerk erst dann auf CD veröffentlicht, wenn der Tod alle seine Fans, die mit ihm älter geworden sind, reihum abgesahnt hat? Dann ist es womöglich zu spät, unseren Kindern und Enkeln die unglaubliche Schönheit seiner Musik jenseits von "Sahne", "66 Jahren" und "Griechischer Wein" zu vermitteln. Weil wir dann selbst nicht mehr da sind.

Liebe Ariola, bitte werdet Euch bewusst, welch unvergleichlich wertvollen Schatz Ihr in Euren Archiven hütet. Und bitte denkt einmal darüber nach, ob dieser Schatz auf CDs, für jedermann zugänglich, nicht besser aufgehoben wäre als in Euren Kellern und auf kaum noch aufgelegten Vinylschallplatten.

Natürlich wird sich diese Best-of-CD wieder sensationell verkaufen, weil Udo-Jürgens-CDs mit seinen Hits nun mal immer weggehen wie warme Semmeln. Aber das sollte keineswegs darüber hinwegtäuschen, daß solche Veröffentlichungen der wirklichen Bedeutung eines Udo Jürgens' nicht im geringsten gerecht werden und dieses musikalische Jahrhundertgenie nicht mal ansatzweise in seiner Vielseitigkeit zeigen. Hinsichtlich der CD-Veröffentlichung seines Gesamtwerkes ist es fünf Minuten vor zwölf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.12.2014 12:54:20 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2014 23:25:02 GMT+01:00
R. Lutz meint:
Die Feldmaus hat schlicht und einfach alles gesagt, was gesagt werden sollte. Es gibt weit aus bessere Lieder von Udo Jürgens, die hier nicht auf den beiden CD's sind. Das ist aber bei den meisten Interpreten so. Hier wird, wie oft so üblich, einfach nur mit einer Zusammenstellung von "Hits" versucht, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen! Aber dafür sind solche überflüssigen Zusammenstellungen ja da und gewollt. Aber dafür kann der Interpret kaum etwas. Noch schlimmer sind übrigens Best of- CD's mit einem neuen oder mehreren neuen Songs. Geldmacherei pur.

Für jemanden, der noch keine CD von Udo Jürgens hat, bestimmt eine tolle CD, für Fans aber eigentlich unbrauchbar und letztendlich irgendwann ein Staubfänger im Regal.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.12.2014 06:26:38 GMT+01:00
amodali meint:
Michael Schneider: Überdenken Sie mal Ihre Wortwahl, wenn Sie schon nichts zu sagen haben.

Der Rezension von Feldmaus ist in allen Punkten zuzustimmen. "Oder will man warten, bis der Meister das Zeitliche segnet" - Leider hat uns hier die Realität eingeholt. Ob ein gutes Best of-Album jetzt ein Trost sein könnte?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.12.2014 13:58:26 GMT+01:00
D. Bank meint:
Wenn jemand auf eine große Werkschau hofft und mit einet Best Of unzufrieden ist, ist das ja legitim, aber diese Best Of auf 2 CDs ist vergleichsweise hochwertig und bietet eben nicht nur die ganz großen Hits.

Hier wird auch niemandem das Geld aus der Tasche gezogen, das Produkt wird von Menschen freiwillig gekauft, die genau so eine Zusammenstellung offensichtlich in großer Zahl haben möchten, will man das der Plattenfirma tatsächlich zum Vorwurf machen?!?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2014 23:19:11 GMT+01:00
Eni meint:
Ich kann sowohl den enttäuschten Rezensenten verstehen, als auch D. Bank.

Für eingefleischte Fans ist so ein Best-Of wie dieses wirklich nicht attraktiv und stellt auch keine angemessene Würdigung des Künstlers dar.

Ich hingegen bin froh, dass es dieses Album gibt. Wir hatten bereits Konzertkarten für März 2015 für meine Mutter gekauft. Leider kann dieses Ereignis nicht mehr stattfinden und meine Mutter hat sich zwar jetzt zu Weihnachten auch sehr über die neueste CD gefreut, vermisst darauf aber trotzdem auch die alten Hits, die bei uns immer nur auf inzwischen nicht mehr abspielbaren Musikkassetten vorlagen. Will sagen - für die ältere Generation, wie eben meine Eltern, macht so ein "Best-Of" tatsächlich noch Sinn. Sicher kommen bald noch 3- oder 4-fach CDs heraus. Ich hätte mir aber gewünscht, dass der Künstler eine entsprechende Würdigung seines Werkes zu Lebzeiten erfahren hätte. Daher kann ich die Kritik des Rezensenten 100%ig nachvollziehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2015 21:26:17 GMT+01:00
jojo meint:
Dann bitte ich mal darum, diese Schätze mit Namen zu nennen, die es zu heben gilt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2015 19:28:45 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.01.2015 19:30:46 GMT+01:00
"Herr" M. Schneider, diese von Ihnen mit Fäkalsprache gescholtene Rezension der rezensentin "Die Feldmaus" zeugt von großer Sachkenntnis und Herzlichkeit. Sie sind bloß ein ungehobelter Gossenflegel mit Erbsenhirn! Und kein respektabler Herr, dem man mit Wertschätzung begegnen kann.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent