Kundenrezension

6 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zweifelhafte Klare Worte, 26. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Klare Worte: Im Gespräch mit Georg Meck über Mut, Macht und unsere Zukunft (Gebundene Ausgabe)
Ex-Kanzler Gerhard Schröder spricht durchaus klare Worte. Doch die milden löblichen Worte zu seinem "Freund" Wladimir Putin lassen das Buch und das Lebenswerk Gerhard Schröder im Zwielicht erscheinen. Hat ein Ex-Kanzler der Bundesrepublik es wirklich nötig "Geschäfte" mit einem verbrecherisches Schuft wie Putin zu machen? Ich meine nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.03.2014 15:44:25 GMT+01:00
Nothing to do meint:
Wie kommen Sie darauf, dass Putin ein verbrecherischer Schuft wäre?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2014 14:58:59 GMT+02:00
Heipe meint:
Was ist er denn sonst???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2014 18:03:43 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.04.2014 18:06:21 GMT+02:00
Amenhotep meint:
Der demokratische gewählte Präsident Russlands. Man muss seine Politik wahrlich nicht mögen, aber er ist kein Krimineller.

Des Weiteren erscheint es mir überzogen, das Buch wegen Schröders wohlwollender Sicht auf Putin gleich mit einem Punkt abzustrafen, nur weil es ihrer Weltsicht zuwiderläuft. Ein paar Kritikpunkte mehr hätte ich bei einer Einpunktbewertung schon erwartet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.10.2014 12:43:58 GMT+01:00
Erhard Thiel meint:
Es ist immer gefährlich sich in Ironie zu versuchen 'nothing to do'. Erste Reaktion: Das kann er doch nicht so gemeint haben? Oder doch? Hat sich vielleicht ein Leningrader Troll (das gilt im besonderen Maße für "Amenthop") in dieses Forum verirrt? Muß man jetzt Schröder und Putins Lügenmaschine gleichsetzen? Dann wären wir jetzt bei Bild angekommen, auf deren Foren sich die Trolle mit Vorliebe austoben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.10.2014 12:47:16 GMT+01:00
Erhard Thiel meint:
Wieviele Punkte mehr hätten Sie denn gern? Vier vielleicht, die volle Dröhnung? Die Erkenntnis, die in Ihrem Einführungssatz mitschwingt, haben Sie mittlerweile exklusiv. Gratulation.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.560.949