MSS_ss16 Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle Siemens Waschmaschine A+++ PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungene Final Version dieses Live-Klassikers, 2. Juni 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Made in Japan (2014 Remaster) (Limited Super Deluxe Edition) (Audio CD)
Über die Qualität der Musik von Made in Japan (25th Anniversary Edition) (bzw. Live In Japan 1972) möchte ich nichts mehr sagen; wer das Album kennt, weiß, dass es zu den Top Ten der besten Live-Rock-Alben gehört. Wer es (noch) nicht kennen sollte, es gibt hinsichtlich der Musik genügend andere Rezensionen.

Die Frage ist, ob man das neue 4-CD-Box-Set tatsächlich braucht, oder ob nicht "Live In Japan" in der Original-Version von 1993 ausreicht. Ich hatte mir diese CD-Box direkt 1993 gekauft; einerseits wegen dem digitalen Remix der Original-Masters durch die Abbey Road Studios, andererseits weil ich - wie viele andere Liebhaber dieses Albums - wissen wollte, wie die anderen Versionen der Titel sich anhören, die die Band an den drei Konzerten spielte (über 50 % der Titel des Original-Albums stammen von den Tapes vom 16. August 1972 in Osaka).

Da ich das Album "Made In Japan" seit 1972 bisher in 4 Versionen habe, war doch reichlich zu überlegen, ob ich die rd. 100 EUR anlegen soll für eine fünfte Version dieses Live-Klassikers. Da es immer eines meiner allerliebsten Live-Rock-Alben war und immer geblieben ist (neben Rockin' the Fillmore the Complete Recordings, At Fillmore East (Deluxe Edition)), entschied ich mich letztlich für den Kauf der Box, weil ich alle drei Konzerte haben wollte, die alle einfach nur fantastisch und zeitlos aufregend sind.

Gute Entscheidung? Sehr gute Entscheidung, denn für mich hat der neue Remix und Mastering deutlich im Sound gegenüber "Live In Japan" zugelegt. Der ist jetzt etwas lauter als bisher, aber auch sehr viel größer im Volumen, klarer und breiter aufgestellt; einfach druckvoll und detailreich. Ganz deutlich wird das bei den Drums von Ian Paice. Das Hi-Hat zischt bei "The Mule" in's Ohr und die beiden Floor-Toms brummen einem richtig satt in den Kopf, wenn sie angeschlagen werden.
Oder auch "Smoke On The Water vom 15. August 1972 Osaka. Das berühmte Anfangsriff von Richie Blackmore hört sich nahezu so an, als wenn man in der ersten Reihe vor der Bühne stehen würde. Das gilt auch für den Gesang und den häufigen Chat von Ian Gillan zu den Songs, der jetzt vollständig veröffentlicht sein soll. Auch Roger Glover's Bass kommt jetzt ziemlich satt aus den Lautsprechern und die ganze Band hört sich soundmäßig noch perfekter an.

Weiteres Beispiel: "Space Truckin" in der erstklassigen Version vom 15.8.1972. Bei 9:25 Minuten setzt Jon Lord mit seinem Hammond-Solo kurz aus. Hier hört man jetzt auch die von Ian Gillan gespielten Congas sehr deutlich und gleichberechtigt mit den Drums von Ian Paice; die Congas waren früher kaum zu hören. So findet man viele Beispiele, wenn man sich die einzelnen Konzerte im Vergleich zum alten "Live In Japan" anhört und vergleicht.

Die Aufmachung des Set:
Gefällt mir sehr gut mit dem LP-großen Hartkarton in der Original-Artwork von 1972. Das Hardcover-Buch ist tatsächlich ein gebundenes Buch mit hochwertigem Kunstdruckpapier und 60 Seiten Inhalt. Es beinhaltet viele neue, aber auch alte Fotos, die aber nicht ausschließlich von den drei Japan-Konzerten sind, sondern von der "Machine Head-Worldtour". Der Fotograf Fin Costello erklärt das so, dass das japanische Publikum während der Konzerte nicht stehen durfte, sondern verpflichtet oder besser gezwungen wurde, sitzen zu bleiben. Zudem wurde die Stage getrennt vom Publikum durch eine Reihe ausgebildeter Karate-Kämpfer als Security, die zum Publikum gewandt saßen. Derartige Live-Shootings wären für Fotografen langweilig und würden bei einem Live- Album-Cover nicht die Energie visuell zeigen können, die eine Hardrock-Band wie Deep Purple beim Publikum erzeugen kann. Deswegen die Live-Shots aus England für das Album.

Es gibt auch viel Text zu lesen, nicht alles neu natürlich, aber bei einem so alten Rock-Album sind die meisten Fakten ja zwischenzeitlich auch bekannt. Viele Rockmusiker geben Statements zum Album ab, wie sie es kennen lernten und auch beeinflusst hat in der eigenen Entwicklung der Musik. Das japanische Tour-Programm bringt weitere neue Fotos und viel Text, leider nur etwas für Kenner der japanischen Sprache.
Die Promo-Single mit zwei Versionen von "Smoke On The Water" (Studio + Live editiert) habe ich noch nicht gehört, ist aber eine nette Beigabe. Ebenso wie zwei Download-Codes zum Herunterladen des Original-Albums in der Remix-Version 2014 und der Remaster-Version von der Original-LP von 1972.

Die DVD (88 Minuten) finde ich wirklich interessant, angefangen von Bildern von Montreaux 1972 vor dem Brand sowie während und nach dem Brand; was für eine Katastrophe da über die Stadt hereinfiel. Weiter gibt es das Schwarz-Weiß-Filmmaterial vom 17. August 1972 sowie etwa ein Jahr später in Tokyo. Der Rest ist die Geschichte der MK 2-Besetzung der Band. Wenn man die letzte Deep Purple-DVD bereits hat, wiederholen sich allerdings einige Aufnahmen (so z.B. Beat-Club-Sessions und Hofstra-University NY). Trotzdem alles in allem eine runde Sache diese DVD!

Letzte Frage, braucht man diese Box mit allen drei Konzerten wirklich? Ganz klar nein, wenn man nur auf das Album "Made In Japan" fixiert ist. Dann kann man auch mit der 1993er "Live In Japan" oder der Remaster-Version von 1998 zufrieden sein.
Es ist auch klar, dass es Meinungen gibt bzw. geben wird, die den Klang der Neuauflage schlecht und damit überflüssig finden. Ich gebe daher auch nur meine persönliche Meinung wieder, wie ich das zu Hause auf meiner Anlage empfinde und höre.
Wenn mich allerdings jemand fragen würde, welche der verfügbaren Versionen des Albums er sich denn nun kaufen sollte, Antwort wäre, auf jeden Fall eine Version von 2014, weil die für mich vom Klang her alle bisherigen Veröffentlichungen topt!

Mit diesem Live-Klassiker von Deep Purple in der Neuauflage geht es mir wie bei Rockin' the Fillmore the Complete Recordings von Humble Pie in der 4-CD-Box vom letzten Jahr. Die Vinyl-LP von 1971 war auch immer gut vom Klang, aber der neue Remix und Mastering hängt die Doppel-LP einfach ab und bringt an vielen Stellen Sachen klanglich hervor, die so früher nicht hörbar waren. So ist es auch mit der neuen Remix-Version von "Made In Japan".

Martin Pullan, der für die Neuauflage verantwortlich ist, hat aus meiner Sicht einen guten Job gemacht und den 1993er Remix auf den heute technisch möglichen Stand gebracht rund 20 Jahre später. Er sagt allerdings auch im Buch dazu, dass man aus den paar zur Verfügung stehenden Tonspuren nicht mehr herausholen könnte, als wenn das Album heute live neu aufgenommen würde mit 100 Tonspuren und mehr über ProTools. Er hätte ohnehin gehörige Achtung gehabt vor dem Auftrag, dieses Classic-Album mit allen drei Konzerten komplett neu zu mixen, denn: "Everyone knows this material. One false move and they come over you like a ton of bricks".
Von mir aus bestimmt nicht, ***** gerne hierfür!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.06.2014 22:56:10 GMT+02:00
Danke Linda99! Nach den vielen guten Vinyl Rezensionen endlich eine ausführliche Rezension zum Klang der CD's. Die hatte noch gefehlt :-).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2014 10:54:38 GMT+02:00
Linda99 meint:
Vielen Dank dafür ;-))

Veröffentlicht am 04.06.2014 10:09:08 GMT+02:00
Sehr gute Besprechung. Nach dem Led Zep II Remaster werde ich mir nach diesen Zeilen auch "erneut" die DP gönnen. Vielen Dank, Linda99!!!

Veröffentlicht am 04.06.2014 11:48:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.06.2014 12:00:28 GMT+02:00
AMM meint:
Konnte mich bislang noch nicht dazu durchringen, in die Super Deluxe Edition zu investieren, zumal ich die goldene DCC-CD von MIJ habe und mir nicht vorstellen kann, das die soundmäßig zu toppen ist. Das Buch und die Vinyl-Single brauche ich auch nicht unbedingt. Deine Rezension macht`s mir jetzt aber noch schwerer! Sind das wirklich neue Remixes oder "nur" neue Remasters?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.06.2014 15:00:49 GMT+02:00
Linda99 meint:
Nein, es sind Remix/Mastering

Veröffentlicht am 12.11.2014 13:10:48 GMT+01:00
hallo linda99.

ich bin ein wenig verwirrt bezüglich den angaben zu der trackreihenfolge der beiden Osaka konzerte. die sind hier komplett identisch ?!? wo doch eigentlich beim ersten konzert in Osaka "smoke on the water" nicht gespielt wird.

Veröffentlicht am 12.11.2014 13:13:36 GMT+01:00
ach ja ... noch eine frage zu den HD downloads ... sind da wie auf der pure audio blu ray auch beide remixe/master erhältich?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2014 15:17:40 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.11.2014 15:22:04 GMT+01:00
Linda99 meint:
@Lupus Germanicus: Smoke On The Water wurde von der Band auch am 15.8.1972 gespielt und auch auf der originalen Doppel-LP veröffentlicht, weil diese Version vom Anfangsriff des Songs die einzige fehlerfreie war.
Was deine Frage zu den Downloads angeht, weiß ich leider nicht, da ich die nicht geladen habe. Ich habe gehört, dass es sich um die neuen Remixe handeln soll. Weiß aber nicht, ob das stimmt.

Gruß L.
‹ Zurück 1 Weiter ›