Fashion Sale Hier klicken Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Kinderfahrzeuge calendarGirl Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Kundenrezension

188 von 218 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BBT immer noch Top!, 1. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: The Big Bang Theory - Die komplette sechste Staffel [3 DVDs] (DVD)
Ich bin ein grosser Fan der Serie über alle sechs Staffeln hinweg, und entgegen so manchen Meinungen, die Serie hätte durch die Einführung der Frauen und die Entwicklung der Jungs an Humor verloren, ist sie nach wie vor humorvoll, überraschend und einfach genial!
ich respektiere die Meinungen anderer Rezensenten zwar, finde aber so manche Kritik einfach unbegründet; warum um alles in der Welt soll die Serie durch Bernadette und Amy an Witz und Originalität verloren haben? Sollen die Nerds auf immer und ewig kindisch, einsam und ungeliebt bleiben? So etwas nennt man Entwicklung! Anderenfalls wäre es doch auch langweilig, wenn sich der Inhalt und die ursprüngliche Ausgangslage aus Staffel eins über 10 Staffeln hinweg wiederholen würde, oder?
Also Daumen hoch für eine Serie, die ich mit Spannung und Freunde weiterverfolgen werde, die nichts an ihrem Charme, Witz und vor allem nichts der schrulligen Charaktere verloren hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.10.2013 11:03:45 GMT+02:00
Weisi meint:
Hm, merkwürdige Rezension! Hier werden mehr Fragen gestellt als versucht wird entsprechend zu begründen, warum die Serie immer noch 5 Sterne verdient hat. Gerade deswegen, WEIL die Serie anders als alle anderen erfolgreichen Sitcoms war, WAR sie etwas besonderes. Und das, was du "Entwicklung" nennst, ist in Tat und Wahrheit der verzweifelte Versuch, die Zielgruppe der Serie und damit die Einschaltquoten und Verkaufszahlen zu erweitern. Auf welche Personengruppe das neue Serienkonzept abzielt, muss ich aufgrund der Einführung der neuen Charaktere nicht extra erwähnen.

Ganz ehrlich, ich pfeife auf die Entwicklung, wenn dabei Figuren wie Amy, die einfach nur nervtötend ist (ganz im Gegensatz zu Sheldon, was angesichts der ähnlich angelegten Figuren beinahe unmöglich ist), oder Bernadette, die außer den "Hass" auf Kinder nichts nennenswertes mitbringt, herauskommen. Was werden mir Howards Versuche, Frauen auf skurrilste Art und Weise anzubaggern, fehlen? Oder auch Sheldon-/Penny-Szenen, die wegen der neuen Konstellationen immer seltener werden. Und was haben sich die Schreiberlinge nur bei der Entwicklung von Rajesh gedacht? Absolut weinerlich gewordene Figur, nur weil er keine Frau abbekommt? Nein, nein, nein, auf diese Entwicklung(en) kann ich getrost verzichten!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.10.2013 23:02:41 GMT+02:00
Queron meint:
Die Rezension ist ganz und gar nicht merkwürdig, eher ist es Ihr Kommentar. Die Fragen des Rezensenten sind rhetorisch und untermauern einfach nur, warum die Serie immer noch 5 Sterne verdient.

Die Einführung der beiden neuen weiblichen Hauptcharakteren haben der Serie gut getan. Die Charaktere haben sich dadurch entwickelt und ganz neue Humoraspekte hervorgebracht, die so nicht möglich gewesen wären. Ich muss aber zugeben, dass ich mich auch erstmal dran gewöhnen musste, was bei mir allerdings erst bei der täglichen Ausstrahlung der neueren Staffeln eintraf (ich hatte immer zuviele Folgen der Erstausstrahlung verpasst, da wirkt vieles dann immer... fremd). Die Qualität der neueren Staffeln entfaltet sich erst im Zusammenhang, so dass es sich dann wieder nach Big Bang Theory anfühlt.

Da Sie bei Bernadette jedoch nur ihren "Kinderhass" als einzigen Aspekt ihres Charakters hervorheben, kgehe ich mal davon aus, dass Sie die Serie die letzten Staffeln überhaupt nicht mehr verfolgt haben und höchstens mal vereinzelt die ein oder andere Folge gesehen haben.

Aber sie können ja mal erklären, auf welche Personengruppe das neue Serienkonzept abzielt. Frauen können es ja nicht sein, die waren meinen Beobachtungen nach auch schon vorher eine der Zielgruppen (bzw. die Serie hatte schon seit jeher keine geschlechtsspezifische Zielgruppe). Ich bin gespannt.

Veröffentlicht am 08.10.2013 09:04:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.10.2013 15:07:47 GMT+02:00
Ich versteh den Kommentar von Weisi auch nicht. Hat wahrscheinlich wenig von der 5ten Staffel gesehen. Und immer fremd schämen bei den Annäherungsversuchen des Charakters Howard, ich weiß ja nicht. Ok, wers mag...
Ich glaube auch nicht, das die Einschaltquoten signifikant gesunken sind. Dann wäre schon bald Feierabend. Die DVD-Verkäufe scheinen sich auch einer gewissen Gesundheit zu erfreuen.

Aber was weiß ich schon... i am Batman ;-)

Veröffentlicht am 10.10.2013 13:58:22 GMT+02:00
Anika meint:
Danke! Ich kann diese Kommentare nicht mehr lesen, von wegen die weiblichen Rollen hätten die Serie zerstört. Und von wegen Zielgruppe... in meinem Freundeskreis waren es die Frauen, die die Serie von Anfang geliebt haben und den Männern erst schmackhaft gemacht haben.
Ich stimme hermine08 in jedem Punkt zu. Es wäre doch sowas von langweilig, wenn sich 10 Staffeln lang nichts ändern würde. Keine Entwicklung gar nichts, am Ende sterben sie einsam oder wie? Auch Nerds lernen nunmal Frauen kennen und es ist ja eigentlich auch der Witz an der Serie, dass durch den Kontakt mit Penny das Nerdleben grundlegend geändert wird. Für mich ist TBBT eine der besten Serien aller Zeiten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.10.2013 03:26:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.10.2013 03:29:55 GMT+02:00
Ich sehe das ganze auch nicht so schlimm. Vor allem sind die Veränderungen doch gar nicht mal unrealistisch? Warum sollte ein Machohafter Frauenheld denn nicht Sesshaft werden? Wenn einen das hier schon stört dann möchte ich nicht wissen was bei How I Met Your Mother los ist denn welche Situation gibt es da? Ich glaub den Punkt können wir schon abhaken. Das Raj seine Macke irgendwann verlieren würde konnte man sich schon denken man kann den armen Menschen jetzt auch nicht ewig unter Alkoholeinfluss setzen da geht die Intelligenz irgendwann mal flöten ;).

Sheldon mag schon einige Zugeständnisse machen aber ist er noch lange nicht um 180 ° Grad gedreht. Wie schon einige andere hier richtig gesagt haben ist natürlich der Nerdfaktor etwas weniger geworden immerhin werden die Leute auch mal älter und so sehr man sich gegen das erwachsenwerden wehrt irgendwann werden wir es doch alle.

Zumal glaube ich auch nicht dran (zumindest momentan noch nicht) das man die Serie krampfhaft noch extrem lange laufen lassen will (wie das bei Two and a half Man der Fall ist) und deshalb quasi langsam in Richtung Abschluss segelt mit den Storylines und den Freundinnen. Natürlich kann ich mich in dem Punkt auch irren.

Wie gesagt ich find es gut wie es aktuell um die Leute steht und keinesfalls fernab jeder Logik (denn vergessen wir nicht das ist eine Realitätsnahe Serie und kein Märchen über 4 Kinder in Männerkörpern die nie groß werden wollen).

Offtopic möchte ich noch von mir geben das ich es durch aus gut finde wenn man seinen Standpunkt vertritt und begründet aber es sollte nicht so abdriften das man die Gegenseite jeweils als idiotisch bezeichnet oder gar mangelnde Ahnung unterstellt. Bei manchen Kommentaren (sowohl für als auch gegen die Entwicklung der Serie) bekomme ich das Gefühl das man den Leuten eine bestimmte Haltung aufzwingen will wie sie die Entwicklung zu bewerten haben. Lasst doch einfach jedem seine Meinung. Wenn Leute die 6. Staffel gut finden finden sie sie gut Punkt. Und wer das nicht so sieht der muss sich das ja auch nicht kaufen.

Veröffentlicht am 23.05.2014 05:02:00 GMT+02:00
Sophie meint:
Ich bin sogar erst mit den Folgen inklusive Amy und Bernadette in die Serie eingestiegen! Vorher habe ich sie nie gesehen und sie hat zufällig mein Interesse gefunden, sodass ich sie seitdem regelmäßig schaue. Amy und Bernadette gehörten für mich also einfach dazu. Als ich dann erstmals eine Wiederholung ab Staffel 1 sah, war ich überrascht, dass Amy und Bernadette nicht dabei waren und sie fehlten mir zunächst richtig. Amy, die nachdem sie entdeckt hat, dass sie ein sexuelles Wesen ist, diese neue Erkenntnis auch ausleben möchte, und Sheldon, der Kindskopf, der den "Koitus" für unter seiner Würde hält und nur halb widerwillig eine Beziehung mit Amy führt, sind ein dermaßen verrücktes Paar, dass sie für mich mit ein Grund sind, mir die Serie anzusehen. Und Bernadette, die immer mal wieder auf gruslige Art zu Howards keifender Mutter mutiert, sodass Howard sie gelegentlich aus Versehen "Ma" nennt, ist auch lustig und konsequent erdacht angesichts von Howards Muttersöhnchenkomplex. Die Amy-Penny-"Beste Freundinnen"-Beziehung, in der Amy Penny als unnahbares Idol ihrer Highschool-Träume, die sie nun endlich verwirklicht sieht, anhimmelt, finde ich ebenso amüsant. Ich empfinde es auch so, dass ein paar schräge Wissenschaftlerinnen als Hauptfiguren neben der betont ungebildeten Penny ein ausgewogeneres Bild hinsichtlich der Geschlechterrollen ergeben. Wobei Wissenschaftlerinnen in Gestalt von Leonards Mutter und anderen Nebenfiguren natürlich auch vorher schon vorkamen, jedoch eben nur als Randaspekt. Für mich bereichern Amy und Bernadette und später auch Rajs sozialphobische Freundin, die ständig aus Toilettenfenstern flüchtet, die Serie nur.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.09.2014 13:16:52 GMT+02:00
Desanida meint:
Hm, merkwürdiger Kommentar!

Die Rezension war nicht nur gut geschrieben, sie stimmt auch mit meiner Sichtweise überein, welche, wie Sheldons, immer die einzig richtige ist. Kleiner joke. Willst du nur ewig sich wiederholende Muster sehen, Weisi? Mich hätte die Serie zu langeweilen begonnen, wenn ihr keine Entwicklung der Charaktere innewohnte und die Konstellation - eine geschlossenene Gruppe, niemand geht und keiner kommt dazu - statisch geblieben wäre.
‹ Zurück 1 Weiter ›