Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

172 von 219 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Lehrer Gottes ist jeder, der wählt, einer zu sein ...., 30. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Ein Kurs in Wundern: Textbuch /Übungsbuch /Handbuch für Lehrer (Gebundene Ausgabe)
... solche und ähnliche auf den ersten Blick freundlich und offen (weil auf einmal jeder - und nicht nur ein studierter Theologe - über Gott lehren kann), auf den zweiten Blick dann doch eher altbacken wirkenden Weisheiten (weil der Begriff des patriarchalen "Gottes" und seines "Sohnes" nicht in Frage gestellt, sondern eher zementiert wird) verbreitet die Psychologin Helen Shucman in ihrem monumental epischen dreiteiligen Werk "Ein Kurs in Wundern", das vorgibt eine Jesus-Offenbarung zu sein.

Warum gebe ich dennoch drei Sterne für diesen epischen Vorläufer von "Gespräche mit Gott"? Drei Gründe für drei Sterne:

1. Mir persönlich hat 1992/93 die Arbeit mit dem damals noch ausschließlich auf englisch vorliegenden Buch sehr gut getan. Mein Verhältnis zum Christentum entspannte sich, einige energetischen Zusammenhänge wurden mir klar, wie z.B. "Wunder sind natürlich. Wenn sie nicht geschehen, ist etwas schief gegangen."
2. Er enthält die schönen Sätze: "Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert." Leider wird die Wirkung dieser tiefen Weisheit gleich durch den nächsten Satz abgeschwächt: "Hierin liegt der Frieden Gottes." Und: Nein, leider stehen auf seinem Umschlag nicht in großen pinken Buchstaben die Worte "Keine Panik!". Das ist ein anderes Buch ...
3. Die Sprache ist wunderschön - vor allem in der englischen Version - was dem Ganzen so einen herrlich bedeutungsschwangeren Touch verleiht.

Ich habe den Kurs übrigens zwei mal vollständig mit allen Übungen durchgemacht und wage daher zu behaupten, dass ich weiß, wovon ich hier schreibe. Der Kurs kann bewusstseinserweiternde Folgen haben, wenn man noch relativ am Anfang seines Weges steht und von seinen Prägungen und Konditionierungen her ziemlich im christlichen Weltbild verankert ist. In diesen Fällen kann der Kurs eine gewisse öffnende Wirkung haben. Wenn man allerdings die Möglichkeit erfährt, direkt zu erkennen, wer man wirklich ist und dieser Erfahrung folgend immer tiefer zu erwachen, dann wird man sich über den Kurs eher einfach nur wundern ...

Fazit: Eher überschätztes Monumentalwerk, das zutiefst in genau jenen Dualismen gefangen ist, die es vorgibt zu überwinden: "Der Körper ist schlecht, weil illusorisch, der Geist ist gut." "Der Körper existiert nicht, aber die Kreuzigung Jesu war ein großes Sühneopfer für die Menschheit" ... was wurde denn gekreuzigt? Ein Körper, oder? Und ich dachte, Körper existieren nicht ... Wie kann ein Körper, den es nicht gibt, ein "Sühneopfer" für etwas sein, das angeblich nie stattgefunden hat ("Sünde")? Und wenn es keine "Sünde" gibt, wozu dann ein "Sühneopfer"? Ein sehr interessanter Aufsatz über den Kurs steht übrigens in dem Buch "Guru Papers - Masken der Macht" von Joel Kramer und Diana Alstad, das meines Wissens derzeit nur antiquarisch zu bekommen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.12.2010 14:41:26 GMT+01:00
Malcolm Brook meint:
'you must refuse to accept the whole idea of sacrifice' some how I feel you have misunderstood something very basic about the course!
also the body is not 'schlecht' it's simply not at the level of Reality....neither good nor bad...simply non-existent...only our investment in the idea of it makes it appear very real!

Veröffentlicht am 15.04.2012 18:13:59 GMT+02:00
Ergänzung: Heute würde ich keine drei Sterne mehr für dieses Desinformationsprojekt des CIA geben! William Thetford, der Co-Autor von Helen Shucman war Mitgründer der Mind-Control Einheit der CIA "MK-Ultra" Quellen sind Legion im englischsprachigen Internet! Ein recht umfassender Artikel ist dieser hier: http://www.conspiracy-times.com/content/view/104/37/ Meiner Meinung nach wurde der Kurs geschaffen, um intelligente Sucher auf ihrem Weg möglichst lange und nachhaltig abzulenken und zu behindern!

Veröffentlicht am 31.08.2012 14:04:36 GMT+02:00
Die Analyse wirkt etwas krampfhaft und von Enttäuschung durchsetzt. Die ganze Szenerie bzgl. der Kreuzigung habe ich überhaupt nicht so verstanden. Dass der Kurs nur ein Beginn ist, ist klar. Das wird auch nicht anders behauptet. Der Körper wird nicht als schlecht sondern als kommunikatives Werkzeug bezeichnet. Insofern wäre es spannend gewesen, mehr zu erfahren, was hinter den Pünktchen steht! Dennoch hilfreich.

Veröffentlicht am 11.12.2012 09:16:29 GMT+01:00
Dalli Klick meint:
.
Jede Rezension zu dem Buch ist ohne Bedeutung.

Wer das Buch wirklich sucht, wird es nicht auf diesen Weg finden.

Wer das Buch verstanden hat, schreibt keine Rezensionen.

.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.06.2013 17:11:44 GMT+02:00
Das darfst Du gern so sehen, Ralf... aus meiner Sicht ist gerade der Kurs selbst - den seine Autorin in Erkenntnis der massiven manipulativen Eigenschaften, die durch ihren MK-Ultra Co-Autor William Thetford mit hinein gegeben wurden, nur noch als "dieses verdammte Buch" bezeichnete - ein Weg in die mentale Verkrampfung, da eben Kernpunkte biblischer Indoktrination der Menschen wie die angebliche "Erbsünde" nicht im Kern untersucht sondern verquast übernommen werden, was ja im weiteren Verlauf auch den "Erlöser" weiterhin erforderlich macht... für mich war die größte Befreiung zu erkennen, dass der Kurs eben KEINE Erlösung beinhaltet, dass diese aber auch gar nicht erforderlich ist! Wir sind schon frei! JETZT ... HIER *lächel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.06.2013 17:14:55 GMT+02:00
*lol ... Einträge wie diese, die wie der Kurs selbst nur aus aufgeblasenen Worthülsen bestehen, spiegeln für mich die ganze Tragik dieses monumentalen Täuschungsprojektes... viel Glück!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2014 13:30:40 GMT+01:00
diesel10 OZ meint:
Ich verfolge diese Diskussion als relativer Neuling, ich bin auf das Buch gestossen durch Di Illusion des Universums. Wer hat das gelesen? In der Tat sind Rezensionen ja "nur" eine subjektive Wiedergabe, die auch nur halbwahr sein kann. Wer ist schon wirklich über die Hintergründe irgendwelcher Publikationen informiert, und sind demnach Rezensionen im "geisitgen" Bereich überhaupt hilfreich......ich bezweifle es oder besser gesagt, ich weiss es nicht................Ich lese Die Illusion jetzt zuende und nehme vielleicht an Gesprächsrunden darüber teil - vieleicht

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2014 21:27:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.10.2014 19:57:42 GMT+02:00
Malei meint:
Genauso sehe ich das auch. In diesem Buch scheint es nicht darum zu gehen, die Menschen zum Göttlichen zu führen, sondern offensichtlich darum, sie immer mehr von sich selbst zu entfernen.

Auch ich habe mich mit diesem Buch beschäftigt, konnte dem jedoch nicht wirklich etwas abgewinnen. Ganz im Gegenteil: Je mehr ich mich damit beschäftigte, desto mehr entstanden depressive Verstimmungen. Zunächst redete ich mir ein, es würde sich mit der Zeit legen, aber diese Verstimmungen verschärften sich noch, je mehr ich las und je mehr Übungsanweisungen ich befolgte. Deshalb habe ich davon abgelassen.

Beim Lesen anderer spiritueller Bücher hingegen, z. B. Teile der vedischen Schriften wie die Bhagavad Gita oder die Upanischaden, werde ich regelrecht verzaubert. Es stellt sich schon allein beim Lesen ein himmlisches Gefühl von tiefem Frieden, von Liebe und Freiheit ein.
Für mich ein ganz klares Zeichen und ein Beweis, dass die Zeilen diese Bücher Wegweiser zur Wahrheit sind. Denn Frieden, Liebe und Freiheit sind Attribute für die einzige Wahrheit, die unserem unendlichen Sein entspricht.

Woher nimmt im Übrigen die Autorin bzw. Schreiberin die Gewissheit, dass sie die Inhalte tatsächlich von Jesus erhalten hat? Es können ganz andere Mächte diese Zeilen diktiert haben. Dunkelmächte, die sich kaum ein Mensch vorstellen kann oder mag. Wer sich bereits mit diesen Inhalten der vedischen Schriften beschäftigt hat, weiß, wovon ich spreche.
Dass der Koautor auch noch für die CIA gearbeitet hat, spricht für sich, da die CIA ja bekannt ist für ihre Manipulationen. Diese Menschen scheinen mir ganz offensichtlich Handlanger der Dunkelmächte zu sein.

Schon allein die Tatsache, dass sich das Buch mehr darauf konzentriert, was der Mensch NICHT ist, lässt schon größte Zweifel an der Seriösität dieses Buches aufkommen. Denn was nützt es einem Menschen, sich auf etwas zu konzentrieren, was er NICHT ist?!
Jesus hätte es sicherlich besser gewusst und die Aufmerksamkeit der Leser von Anfang an auf das wahre Sein gelenkt. Denn die Energie folgt bekanntlich der Aufmerksamkeit. Wie sollte ein Mensch die Göttlichkeit in sich finden, wenn seine Aufmerksamkeit auf das gelenkt wird, was er NICHT ist!? Schier unmöglich! Dadurch wird der Mensch von dem, was er in Wahrheit ist, immer mehr entfernt.
Was mit diesem Buch letztendlich bezweckt wurde, steht zwar nicht zweifelsfrei fest, lässt aber so einiges vermuten.

Veröffentlicht am 08.08.2015 10:26:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2015 10:43:52 GMT+02:00
Alfred meint:
Von einem "patriarchalen Gott" ist doch im Kurs gar nicht die Rede, auch nicht indirekt! Ich verstehe also nicht ganz, warum du das so verstehst. Auch steht doch nirgendwo, dass der Körper schlecht und der Geist gut sei. Die Welt ist laut Kurs zwar aus dem Gedanken der Trennung heraus entstanden (bzw. wird projiziert), aber in sich ist sie neutral. Muss sie ja sein, eben weil sie letztlich Illusion ist. Der Kurs handelt auf zwei Ebenen, der absoluten des "Himmels" und der relativen der "Traumwelt". Die Bedeutung der Kreuzigung gibt es nur auf der relativen Ebene, während die Aussage, dass keine Körper existieren, nur auf absoluter Ebene richtig ist. Wenn man das als Gegensatz sieht, bringt man nur die Ebenen durcheinander. Ist tatsächlich manchmal schwierig, das zu erkennen. Ich hatte mich bereits 2003 am Kurs versucht, bin aber nicht sehr weit gekommen, vielleicht aus ähnlichen Gründen wie du, gerade diese Illusionssache konnte ich nicht akzeptieren. 10 Jahre später bin ich "Kurs-Fan", aber mir haben die erläuternden Texte von Ken Wapnick sehr geholfen, meine Missverständnisse aufzulösen.

EDIT: ich lese gerade erst deine Aussagen über die angebliche CIA-Verstrickung. Ok, damit macht mein obiger Beitrag für dich vermutlich keinen Sinn. Schade :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2015 10:42:31 GMT+02:00
Alfred meint:
Erstaunlich, wie bereitwillig manche die Verschwörungstheorie mit der CIA glauben....... Übrigens: "Denn was nützt es einem Menschen, sich auf etwas zu konzentrieren, was er NICHT ist?!" Eben weil er glaubt, das zu sein, was er NICHT ist. Solange er das - unbewusst - glaubt, bleiben Aussagen wie: "Du bist das Eine" usw. möglicherweise reine Lippenbekenntnisse. Wobei natürlich für jeden Menschen ein anderer Ansatz mit anderen Schwerpunkten hilfreich sein kann.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›