Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartige Fortsetzung mit mehr Action, 20. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Aliens - Die Rückkehr [Special Edition] (DVD)
Fast 80 Minuten dauert es, bis das erste Alien auftaucht (ausgehend vom Director's Cut). Bis dahin heisst es - abwarten und dem Storybogen folgen. Ähnlich wie bei Scott wird erst einmal ausführlich Zeit eingeräumt, die Exposition der Charaktere zu behandeln. Was ist mit Ripley passiert, was sagt die Firma dazu, was ist in den letzten 57 Jahren passiert. Hier verrät der DC übrigens auch noch, dass Ripley eigentlich eine Tochter hatte - die mittlerweile verstorben ist. Das hilft vor allem besser zu verstehen, warum sie später das Leben von Newt über ihr eigenes stellt. Dabei erlaubt sich der Film allerdings auch den einzigen Lapsus - ganz zufällig nach der Erweckung von Ripley findet man auf dem bewohnten Planeten zur exakt gleichen Zeit das Raumschiff aus Alien und bringt Tod und Verderben über die Kolonialisten. Etwas zu viel Zufall für mich, aber egal. Es werden die Marines vorgestellt und dann geht es richtig los. Die ersten Minuten auf dem Planeten sind spannend und man zittert vor jeder Ecke, die als nächstes entdeckt wird. Nach und nach wird die Daumenschraube angezogen, bis es im ersten richtigen Kontakt nicht nur blutig sondern auch inszenatorisch genial zur Sache geht. Alle Regeln, Vorschriften und Befehle werden über den Haufen geschmissen. Es geht nur noch um's nackte Überleben und das hört auch nicht mehr auf. So ruhig wie der Film begann, so spannend und actionreich wird es danach. Auch wenn ich den Suspenseanteil in Scotts erstem Teil wirklich schätze - Cameron kombiniert Action und Spannung einfach großartig, auch wenn es teilweise vielleicht einfach zu viele platzende Aliens sind - die komischerweise gar nicht "bluten" ;-)
Interessanterweise stört mich nichtmal Carrie Henn, die mit ihrer bisher einzigen Rolle als Newt eigentlich genau das verkörpert, was ich in solchen Filmen nicht sehen will - ein Kind, das mehr nervt und Probleme verursacht, als der Story zu helfen. Aber hier trägt die Figur des Kindes tatsächlich zur Spannung bei - die obligatorische "Ripley spielt Rambo und rettet sie vor einer Übermacht" Sequenz macht einfach nur Spaß, auch wenn man im Hangar dann doch dem Film das Alter ansieht. Da kann auch der nette Herr BluRay nichts daran ändern. Übrigens finde ich das Finale von Cameron doch um einiges packender als das von Scott - auch wenn es natürlich totaler Humbug ist. Ripley müsste eigentlich erfrieren, ersticken und in ihre Bestandteile zerfallen - aber, wen interessiert das schon :D So bleibt mir nur zu sagen, dass Aliens einen kleinen Tacken besser ist als das Original Alien. Etwas mehr Spannung, eine gute Portion mehr Action und ein leicht spannenderes, wenn auch absurdes Finale. Danke, James.
Übrigens finde ich die Einführung der Androiden bis heute einen der besten Einfälle, um Gewaltzensuren zu umgehen. Statt einen Menschen im Off blutig zu zerlegen, ersetzt man einfach die rote Suppe durch weiß und sagt, dieser Mensch ist ein Roboter. Schon darf mit voll drauf gehaltener Kamera die Suppe literweise fließen - selbst Innereien und heftigste Splatterszenen sind dann kein Problem mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.09.2011 15:55:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.09.2011 15:55:57 GMT+02:00
Kleine Anmerkung zum Showdown: Wieso müsste Ripley erfrieren, ersticken und in ihre Bestandteile zerfallen? Ist die Szene gemeint, da sie sich bei geöffnetem Weltraum-Schott oben an der Leiter festklammert, mit der Alien Königin am Hacken? Abgesehen davon, dass sie im austretenden, warmen Luftstrom des Raumschiffs hängt, also weder erfrieren noch ersticken muss, führt selbst der ungeschützte Aufenthalt im All nicht zum sofortigen Tod! Siehe dazu die Ausführungen zur Frage "How long can a human live unprotected in space?" auf der NASA Homepage unter http://imagine.gsfc.nasa.gov/docs/ask_astro/answers/970603.html
So schnell stirbt sich's nicht. :-)

Aber ansonsten bin ich derselben Meinung. Egal wie gut der erste Alien war (und er *ist* verdammt gut), Cameron legt noch einen drauf und schafft ein Meisterwerk aus schlüssiger Story, Spannung und Action. So wie er es beim Terminator auch geschafft hat, mit dem Sequel das Original zu toppen - das ja sogar von ihm selbst ist. :-) Der Mann ist einfach brillant.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (12 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 4,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 90.487