Kundenrezension

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider ein Armutszeugnis für Burgwächter, 18. Januar 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Burg-Wächter Software inklusive Funkadapter TSE 5400 Software Light SB (Misc.)
Ich besitze mehrere Codeschösser der 5000er Reihe und bin vom System an sich recht begeistert. Die Tatsache dass
man die Software zusätzlich für gutes Geld erwerben muss, ist mir allerdings bei einem solchen Produkt schon unangenehm aufgefallen. Die schlechte Qualität der Software unterstreicht diesen Umstand leider nochmal deutlich.

Vorweg ist allerdings noch zu sagen, dass die Software selbst gut funktioniert. Es gibt also keine Mängel bezüglich der Funktion der Software an sich. Dafür aber jede Menge zum Thema Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit.
Zunächst mal ist diese Software eine Windows Anwendung, die ich erhlich gesagt viel lieber als Webanwendung gesehen hätte. Somit könnte man von überall darauf zugreifen und es gäbe auch keie Probleme für nicht-Windows-Benutzer.
Dem ist leider nicht so.

Alle Funktionen die Burgwächter verspricht, sind jedoch mit der Software zu bewerkstelligen, dazu gehört:

- Anlegen / Bearbeiten von Benutzern, Codes, Zeitplänen, Schlössern
- Zuweisen einzelner Benutzer zu verschiedenen Schlössern
- Auslesen der Zugriffshistorie

Was man nicht kann:

- Fingerscans verwalten (ignoriert die Software komplett)
- Batteriestand der Schlösser oder der Tastaturen auslesen
- Anzeige von verdächtigen Aktionen (Falsche PIN, Versuche zu unberechtigten Zeiten einzutreten, usw.)

Nun eine Liste der Dinge die aus meiner Sicht zu bemängeln sind:

1.) Die Software stellt alle Zutrittscodes in der Benutzerliste im Klartext dar, also nicht als ****** oder ähnlich.
Will man jemandem die SW zeigen, muss man also sämtliche Codes offenbaren.

2.) Die Software ist nicht zugriffsgeschützt. Jeder mit Zugriff zum PC kann sie ganz einfach öffnen. Eine PIN ist nicht zu vergeben. In Verbindung mit den Codes im Klartext aus Punkt 1 ist dies ein Sicherheitsleck ohne Gleichen. So sicher ist man eben nur mit Burgwächter.

3.) Jede Änderung an den Daten (Benutzernamen, Codes, Zeitpläne, Schlosszugriff, einfach alles) greift erst nach einer Datenübertragung an jedes einzelne Schloss. Das wäre noch vertretbar, wenn man alle Schlösser mit einem Knopfdruck programmieren könnte, aber man muss jedes einzeln anklicken (dauert je Schloss ca. 20 Sekunden) und auch jedesmal den Admin Code des Schlosses eingeben, auch wenn die Codes aller Schlösser gleich sind.
Wäre die Anwendung mit PIN geschützt, könnte man den Admin Code darin hinterlegen und müsste dann zum aktualisieren der Schlösser nur noch einmal klicken. Unverständlich wieso dies so schlecht gelöst wurde.

4.) Das Auslesen der Historie muss vor jeder Datenaktualisierung gemacht werden, da die Historie dabei gelöscht wird. Die Historie wird dabei in ein TXT-File geschrieben. So entstehen mit der Zeit eine Reihe von TXT-Files, die Zusammen zwar die gesamte Historie zeigen, jedoch alles andere als übersichtlich sind. Warum gibt es kein Interface für die Historie, in dem beim Neuprogrammieren automatisch die Schlösser ausgelesen und die Historie angehängt wird, so dass man auf einen Blick alle Zugriffe gelistet hat. Filtern kann man das Ganze so natürlich auch nicht.

5.) Legt man einen Zeitplan an und weist diesen einem Benutzer zu, muss man unbedingt noch in das Menü Schlosseinstellungen gehen und auch noch schauen, dass für das entsprechende Schloss Zeitpläne überhaupt aktiv sind.
Darauf kommt man nicht so leicht. Hierzu gibt es keinerlei Hinweise in der Bedienungsanleitung und überhaupt ist es nicht sehr intuitiv gelöst, dass der Zeitplan sowohl am Benutzer hängt, als auch am Schloss. Nun da ich es weiß, ist es aber zumindest OK.

Fazit:

Das Schlimmste an der Sache ist tatsächlich in den Punkten 1 und 2 zusammengefasst. Um sich davor zu schützen, dass fremde mit Zugriff zum PC (Handwerker, Personal, Hacker, etc.) sämtliche Codes aus der Software ablesen, bleibt nur die Verschlüsselung des Programmordners mit einer zusätzlichen Software (z.B. verschlüsseltes ZIP Archiv).
In Verbindung mit der furchtbaren 1980er Benutzeroberfläche und der fehlenden Webfähigkeit ist es eine Schande, dass Burgwächter dafür noch Geld verlangt. Solange diese Software nicht voll generalüberholt wird kann man leider das Schliessystem nur sehr eingeschränkt empfehlen. Sehr schade, denn ansonsten ist es top.

Positiv erwähnen kann man, dass der USB-Sender eine gute Reichweite hat. Bei mir sind alle drei Schlösser ca. 10m Luftlinie entfernt und dennoch klappt die Übertragung einwandfrei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

R. Lix
(REAL NAME)   

Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 2.006