Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Spiel, wenn auch nicht perfekt, 12. Mai 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bound by Flame (Computerspiel)
Nach einigen Stunden Spielzeit möchte ich hier eine kleine Bewertung zu "Bound by Flame" abgeben.
Zuerst einmal die nicht so positiven Aspekte, auch wenn es teilweise schon diskutiert wurde:

- Grafik: Das Spiel ist grafisch NICHT next-gen. Auf der anderen Seite läuft es flüssig auf meinem Laptop, der wohl mit kommenden next-gen Spielen Probleme bekommen wird. Die Systemvoraussetzungen sind moderat, und das spiegelt sich auch etwas in der Grafik wieder. Stören tuts mich an der Stelle aber kaum. Persönlich finde ich sowas zwar nicht unwichtig, aber wenn man sieht was die kommenden Titel wie Watchdogs etc. voraussetzen...dann lieber so etwas mit "solider" Grafik.

- Synchronsprecher: Ich spiels auf englisch, da ist alles okay. Nicht blockbustermäßig, aber das war auch nicht zu erwarten.

- Story: Ist nicht sehr originell, aber ein bisschen was hat man sich schon einfallen lassen. Da ichs noch nicht durchgespielt hab, geb ich dazu noch kein Fazit.

Das bringt mich zu den positiven Dingen:

- Steuerung: Im Gegensatz zu vielen anderen für den PC erschienenen RPGs, ist die Steuerung hier wirklich gut. Es ist keine Konsolenportierung, oder lässt sich nicht als solche erkennen, und sie ist sinnvoll umgesetzt. Das ist geradezu von unschätzbarem Wert. Da können sich andere, auch hochklassige Spiele, eine dicke Scheibe von abschneiden. Natürlich kann man auch die Tastenbelegung ändern. Die Bewegungen werden auch schnell umgesetzt, was beim Ausweichen beispielsweise sehr wichtig ist.
Fähigkeiten und Tränke lassen sich problemlos den verschiedenen Nummern zuweisen.

- Schwierigkeitsgrad: Man sollte nicht alles, was schwer ist, mit Dark Souls (2) vergleichen. Auch bei Bound by Flame wird man sterben, das ist klar. Man kann den Schwierigkeitsgrad wählen, und ich bin mit "Hawk" (normal) eingestiegen. Bin auch einige Male draufgegangen, aber man kommt schon zurecht, so nach und nach.

- Klassen und Fähigkeiten: Man ist ein Söldner. So oder so. Wählen kann man dann aber aus 3 Fertigkeitsbäumen, was sehr an Kingdoms of Amalur erinnert. Krieger, Schurke und Feuermagier stehen zur Auswahl. Als Krieger kann man Schläge der Gegner blocken und diese treten um deren Verteidigung zu durchbrechen. Als Schurke kann man nach hinten ausweichen. Beides ist getrennt durch Kampfstile, die fast 1 zu 1 aus "The Witcher" geklaut sind. Also bei aktiviertem Schurken-Kampstil kann man ausweichen etc...Manche Fähigkeiten wirken nur bei einem entsprechend aktivierten Kampfstil. Wechseln kann man die Stile via Tastendruck. Fazit: Nicht gerade viele Möglichkeiten, aber alles sehr schön umgesetzt. Man findet relativ leicht in das System hinein, das ist eine schöne Sache.

- Design: Das Aussehen der Gegner und der Welt generell gefällt mir gut. Die größeren Gegner sind abwechslungsreich gestaltet, und die Welt wirkt authentisch, wenn auch grafisch nicht gerade aufpoliert, wie schon erwähnt. Man kann seinen Begleitern auch grundlegende Befehle geben. Die KI insgesamt ist durchschnittlich, aber immerhin stehen die Begleiter nicht im Weg.

- Rollenspielelemente: Man kann mit vielen Leuten reden, die Gesprächsoptionen sind auch (bisher) vielfältig. Und die Gesprächspartner gehen auch auf einen ein, sprich es ist kein sinnloser Small Talk. Das ist sehr gut gemacht.

- Fähigkeiten, Stufenaufstieg: Bei einem Stufenaufstieg erhält man zwei Fertigkeitspunkte, die entweder in eine neue Fertigkeit oder die Verbesserung einer erlernten Fertigkeit investiert werden können. Je nachdem wie viele Punkte man in einem der 3 Fertigkeitsbäume investiert hat, schalten sich automatisch höhere Skills frei (wie Kingdoms of Amalur halt). Außerdem erhält man einen Punkt für spezielle..."Perks" wie aus Fallout 3. Damit findet man zB 10% mehr Items, hat mehr HP etc. Auch hier werden später bessere Perks freigeschaltet.

- Crafting: Man kann und sollte seine Ausrüstung mit den Gegenständen verbessern, die man findet. Man kann sie sicherlich auch verkaufen, aber bisher ist es kein Problem einige Dinge mit sich herumzutragen. Die verbesserten Gegenstände bekommen einen neuen Namen und auch ein neues Design...was schon sehr cool ist.
Das war das wichtigste, wie man sieht hab ich versucht auf das Gameplay einzugehen, was mir am wichtigsten ist.

Nun kann man fragen: Warum kriegt das Ding dann 5 Sterne??

Das ist dadurch erklärt, dass man das Spiel als sehen muss, was es ist. Ein Titel von einem kleinen, wenn auch ambitionierten Entwickler, mit entsprechendem Budget. Der Preis ist noch relativ niedrig ausgefallen wie ich finde, zumindest für die PC Version.
Was mich so sehr freut, ist dass das Spiel vom Gameplay her schlichtweg keine Schwächen hat. Es ist eher schwer, aber man bekommt alles in die Hand. Das Spiel ist ein Mix aus Kingdoms of Amalur und The Witcher könnte man sagen, mit ein paar anderen Elementen. Sicher ist das Spiel in Grafik und Story nicht hundertprozentig ausgereift, aber mehr war wohl nicht möglich. Die Entwickler haben die Fehler von anderen Spielen erfolgreich ausgemerzt (KoA war ziemlich leicht (was jetzt nicht so schlimm ist), The Witcher für meinen Geschmack recht unübersichtlich, und Dark Souls beispielweise hat eine grauenhafte Steuerung).

Insgesamt wünsche ich mir mehr Titel wie diesen, denn ein "gutes" RPG mit bes********* Steuerung ist für mich auch nicht viel Wert. Bound by Flame macht Spaß, und darauf kommt es an.

***UPDATE 02.06.2014***

Nachdem ich nun vor dem finalen Kampf stehe, möchte ich zwei Dinge ergänzen.

- Crafting:
Man sieht schon eine Vorschau bzw. die Effekte die ein Upgrade der Ausrüstung bringt, und auch die Materialkosten. Das ist schön gemacht, und man sollte es nutzen. Wie schon erwähnt ändert sich damit auch die Optik des Gegenstands. Die verfügbaren Effekte werden mit zunehmender Spieldauer vielfältiger.

- Schwierigkeitsgrad:
Hier gibt es zwei massive Anstiege, wobei ich mir bei einem nicht endgültig sicher bin woran es lag: Die erste der drei "Concubines" war brutal schwer. Man kämpft aus irgendeinem Grund gegen zwei von den Dingern, und dazu noch eine Anzahl Zombies...Ziemlich heftig, hab dafür eine zweistellige Zahl an Heiltränken gebraucht.
Der Endboss selbst ist auch so ein Anstieg der noch extremer ist. Während man selbst kaum schaden macht, ist man nach zwei Attacken von ihm tot. Hab nun zehn Versuche investiert und einmal hatte ich ihn auf so 50% HP. Gereicht hats nie. Das ist nun vor allem für den "normalen" Schwierigkeitsgrad absurd, denn ich habe meine Ausweichen Skill soweit es möglich war entwickelt und hab auch ein ordentliches Timing, was mich bei anderen Bosskämpfen gut hat aussehen lassen. Habe die meisten Quests erledigt (alle bis auf 3 glaub ich) und bin Stufe 25...das hat dann schon genervt.

-Dialoge und Begleiter:
Vor allem Mathras ist ziemlich unterhaltsam wie ich finde, da ist vieles gut gelungen. Man bekommt auch einige Hintergrundinformationen und es gibt auch was die Begleiter angeht je nach Questauswahl unterschiedliche Endings wie es scheint.

***UPDATE 05.06.2014***

Habe den Endkampf nun geschafft!
Im geschätzten 30. Anlauf, wobei ich erst nach mehreren Versuchen erstmal ein haufen Gold in Heiltränke und Bolzen bzw. die dazu benötigten Zutaten gesetzt habe. Außerdem habe ich andere Upgrades für meine Rüstungsteile ausgewählt (Ja, man kann die Upgrades austauschen, wobei das "alte" dann verloren geht. Timing ist das A und O, aber auch Taktik und ordentlicher Schaden wird gefordert.

Ich muss sagen, das Ende war nichts besonderes.

Endnote: 3,5 -> 4 Sterne. Das verschenkte Potential und der starke Anstieg des Schwierigkeitsgrades an der finalen Stelle lassen auch mit gutem Willen keine bessere Bewertung zu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (19 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 17,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 117.472