Kundenrezension

38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Stimme der Zukunft, 24. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Alleluia (Audio CD)
Bei Solomotetten handelte es sich im Barock um eine Sonderform, eigentlich um Kantaten mit geistlichem, d.h. lateinischem Text. Arien und Rezitative also, ganz wie in der Oper, und ebenso virtuos und emotional wie in dieser. Solomotetten hat die junge Sopranistin Julia Lezhneva also für ihr Debütalbum gewählt, durchaus klug, denn so konnte sie Kompositionen von Vivaldi, Händel, Porpora und Mozart auf einer CD kombinieren und ihre stupenden Fähigkeiten in verschiedenen Stilen demonstrieren.
Julia Lezhneva verfügt über eine Stimme von einer Klarheit und Kraft, wie es sie wohl nur einmal in einer Dekade oder sogar einer Generation gibt, und die durch eine langjährige und exzellente Ausbildung bereits jetzt vollkommen entwickelt ist. Ihr hohes Register kann nur mit dem Wort kristallklar beschrieben werden, das mittlere und tiefere sind ebenfalls klar, aber dunkler, androgyn und doch warm. Hervorragend fokussiert ist diese Stimme mit ihrem Timbre von berückender Schönheit, vor allem aber zeigt die junge Sopranistin ein hervorragendes Gefühl für eine stilvolle Tonbildung. Hörbar gestaltet Lezhneva alles vollkommen natürlich aus der Musik selbst und ihrer Freude am Singen heraus und berührt damit umso mehr. Lezhneva verfügt über eine makellos Technik, singt die komplexesten Koloraturen so natürlich, wie andere atmen, verfügt über ein großartiges messa die voce und singt einen vollkommenen Triller in der perfekten Geschwindigkeit.
Zwei so bekannte wie schwierige Motetten von Vivaldi und Mozart bringt Lezhneva hier noch einmal - dennoch lohnt es sich diese Einspielung zu hören. Der Stimmklang dieser Sängerin ist geradezu suchterzeugend schön, ihre Technik in diesen Stücken mit ihrem sehr großen Stimmumfang absolut überzeugend. Erstaunlich kraftvoll und androgyn im Klang im ersten Satz des Vivaldi, lieblicher bei Mozart, stets stilvoll und technisch perfekt überzeugt hier alles.
Die eigentliche Entdeckung dieser CD (außer der Sängerin) ist die Komposition von Nicola Porpora, der ja im Moment glücklicherweise gerade seinen Platz als Komponist wiedererlangt - in der Tat zwischen Händel, Vivaldi und Mozart, gleichrangig. Bereits der erste Satz der hier erstmals eingespielten Motette lässt einen verwundert und etwas sprachlos zurück ob der raffinierten, jubilierenden Melodie und Komposition, aber auch angesichts der gesanglichen Schwierigkeit mit zahlreichen einkomponierten Trillern, die Frau Lezhneva unglaublicherweise tatsächlich alle singt (hiermit erinnert sie an Cecilia Bartoli). Es folgt ein sehr bewegendes Accompagnato, und mehr ausdrucksvolle Virtuosität. Für Lezhneva gilt offensichtlich, dass für sie technisch nichts zu schwierig wäre, um es zu singen, und es ihr umso mehr Freude macht, je schwieriger die Musik eigentlich ist - es ist die pure Freude, dies anzuhören.
Dass auch der Giardino Armonico wie immer auf dem höchsten möglichen Niveau spielt, braucht man diesem Ensemble kaum zu betonen.
Die einzige Unvollkommenheit dieser CD ist, dass Lezhnevas sehr starke Stimme im fortissimo ein oder zweimal das Mikrophon überfordert und eine Übersteuerung hervorruft - sollte bei einer CD nicht sein, aber wer diese Sängerin jemald live gehört hat, weiß, dass ihre Stimmkraft wirklich geradezu übernatürlich und der Lapsus deshalb verständlich ist. Die sehr natürlichen Fotos der CD sind ungewöhnlich, aber für diese sympathische Sängerin ganz passend - hier ist alles echt, alles natürlich und steht im Dienste der Musik.
Zweifellos eine der großen Sängerinnen der Zukunft, vielleicht die vielversprechendste. Man kann sich auch schon auf das "Stabat Mater" (von Pergolesi) mit ihr freuen, und auf ihre Konzerte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.05.2014 17:12:59 GMT+02:00
Bellachon meint:
Danke, Lilienthal! Besser kann man's nicht sagen. Vor ein paar Tagen (15. Mai 2014) das Konzert in Wien (Händel: "Pugneran con noi le stelle" aus "Rodrigo", Rez. & Arie aus der Motette "Saeviat tellus inter rigores", HWV 240, Salve Regina HWV 241, "Pensieri, voi mi tormentate" aus "Agrippina", "Come nembo ..." aus "Il trionfo del Tempo ..."): eines der besten Vokalkonzerte, bei denen ich dabeisein durfte, wenn nicht das beste ever. Weil Frau Lezhneva einfach unübertrefflich ist – ebenso wie der Giardino armonico, der außerdem Händels Concerti grossi op. 6/5&6 sowie Geminianis wunderbares Concerto grosso in 23 Variationen "La Follia" spielte. Und dann noch als Zugabe "Lascia la spina"! So ein Jubel war selten,
meint "Bellachon"
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent