Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Kunst aus Disharmonien Musik zu machen., 10. Juni 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hourglass (Audio CD)
Jetzt ist Schluss mit ruhig und ausgeglichen. Auf seinem 2. Solowerk kommt Mr. Gahan relativ schroff, gar aggressiv daher. Die Songs klingen gut, auch wenn sie von reichlich schrägen und lauten Sounds begleitet werden, teilweise übertönt der Sound die Melodie sogar. Die Melodien sind interessant und gut, doch wer auf schnell zündende Ohrwürmer wartet, wird wohl enttäuscht werden. Die Titel wollen langsam erobert werden, vetrackte Sounds und Melodieführung erschließen sich dem geneigten Zuhörer erst nach und nach und so braucht die CD eine ganze Weile um zu wirken und ihre Schönheit zu entfalten. Aus meiner Sicht hat Dave hier das Kunstwerk vollbracht aus reichlich musikalischen Disharmonien interessante und letztlich auch gute Musik zu machen.

Saw something - Der Anfang des Albums ist noch relativ ruhig, Dave singt die langezogene und schöne Melodie mit schöner, gelassener Stimme. Im Sound sind allerdings schon einige schräge Synthie-Elemente zu hören die irgendwie nicht dahin passen aber dann auch wieder unentbehrlich scheinen. Wunderschöne Celloklänge und ein geiles Gitarrensolo im Zwischenteil runden den Song genial ab.

Kingdom - Hier stampft der Bass sehr monoton und der Sound hämmert laut und aggressiv vor sich hin, im Refrain gibt ein unverwechselbares Synthieelement dem Titel seine unverwechselbare Note. Daves Stimme wirkt hier etwas fremd (vor allem bei den Strophen). Anfangs seltsam und nervig enfaltet der Titel nach und nach seine Genialität.

Deeper + deeper - Ähnlich monotoner und stampfender Sound wie beim Vortitel. Sound und Gesang sind hier besonders rockig gehalten, dem entsprechend rauh und kratzig klingt Mr. Gahan auch. Der Titel wirkt relativ schräg und dreckig, wäre eigentlich der perfekt Gossensoundtrack.

21 days - Das ist für mich der schwierigste Titel des Albums. Ein dermaßen vertrackter Sound aus monotonen Synthieelementen, schrägen Gitarrenklängen und Schlagzeug, der einfach nur schwierig ist. Nichts scheint zueinander zu passen. Darüber spult Dave fast gelangweilt seine Melodie ab, ein Refrain ist praktisch nicht vorhanden, wird nur durch eine Art Summen angedeutet. Dies sind dann die wenigen entspannenden Stellen im Song.

Miracles - Sphärische Klänge aus den Weiten des Alls begleiten Mr. Gahan bei dieser Ballade. Der Sound wirkt dabei sehr dumpf und besteht aus extrem langegezogenen Elementen. Die Melodie und Daves Stimme scheinen in sich zu ruhen, dass es nicht zu ruhig und kitschig wird, dafür sorgt der ungewöhnliche Sound.

Use you - Das ist mal ein richtig geiler Rocksong. Geniale Melodie ein aggressiver Sound und ein Dave Gahan der richtig gut aus sich raus geht. Ein wenig erinnert der Titel an "Bottle living".

Insoluble - Reichlich düsterer Synthiesound mit verschobenen Klängen. Die Melodie ist einfach nur genial, im Refrain blüht der Song regelrecht auf und entwickelt sich zum regelrechten Ohrwurm. Ich liebe die düstere und melancholische Stimmung des Titels. Höchste Synthiepopkunst - Das Highlight des gesamten Albums.

Endless - Hier nimmt der Sound bedrohliche Züge an. Der Bass stampft dermaßen offensiv und monoton, dass er schon fast wie bei Techno wirkt. Die eingestreuten Soundelemente fügen sich da auch perfekt ein. Die Melodie ist nett aber nicht der Überflieger. Dave macht den Eindruck als wolle er mit aller Gewalt gegen den starken Sound ansingen.

A little lie - Auf Anhieb überzeugt die Melodie des Titels, irgendwie ist sie super eingängig und genial. Ein bombastisches Gitarren-Synthieelement untermalt den Refrain und durch die reduzierten Strophen wird regelrecht auf den geilen Refrain hingearbeitet. Herrlicher Spannungsaufbau. Doch auch bei diesem sehr eingängigen Stück gibt's wieder reichlich schräge Klänge und Disharmonien im Sound, was aber auch gut passt. Geil.

Down - Am Ende noch ein schwermütiger und ruhigerer Titel. Der Refrain wird durch schräge Gitarrenelemente verstärkt. Melancholisch und schön.

Auffallend ist noch das viele Titel etwas abrupt und schräg enden. Mit Sicherheit ist "Hourglass" kein Album für Schnellhörer oder für Nebenbei. Gut Ding braucht eben Weile - Das gilt auch für's Hören von Musik.

Das Artwork der CD ist jetzt nicht so mein Fall, irgendwie alles grau in grau gehalten. Im Booklet sind einige Fotos von Dave und seinen Produzenten zu sehen und auch die Songtexte können nachgelesen werden. Die Schriftform (handschriftliches Gekritzel) ist dann schon gar nicht mein Fall, wirkt unordentlich und ist zum Teil schwer lesbar. Naja, eigentlich ist die Verpackung nur Nebensache, Hauptsache die Musik passt, und das tut sie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details