Kundenrezension

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Etikettenschwindel, 17. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Schlampen-Internat | Erotischer Roman (Taschenbuch)
Auch für mich gehört das Schlampeninternat zu den drei schlechtesten Büchern, die ich je gelesen habe. Ich muss dem Rezensenten "FE Missa Phoenix" zudem deutlich widersprechen, denn dieses Buch gibt vor, etwas ganz anderes zu sein, als es ist. Es handelt sich schlicht um Eitkettenschwindel. Dieses Buch ist als erotischer Roman deklariert, leider ist es aber beides nicht. Es ist nicht erotisch und es ist kein Roman. Es ist eine lose Abfolge unzusammenhängender und sinnloser Sexszenen die vollkommen erotikfrei sind. Am Anfang hat mich die ständige Wiederholung von Begriffen (gefühlt auf jeder dritten Seite) wie F**ksahne und F**zenöl befremdet, dann belustigt, schließlich nur noch gelangweilt. Keine dieser Empfindungen hat etwas mit Erotik zu tun, von der ich Anregung erwarte. Nein, dieses Buch ist ein plakativer Porno, also eben nicht erotisch, und dazu nicht einmal ein guter. Die vom Rezensenten "Doderer" euphemistisch als "Spiel mit Tabus" bezeichneten Inzest-Szenen sind wohl kaum mehr als ein durchschaubarer Versuch, Aufmerksamkeit zu erregen, der durch die Niveaulosigkeit der Sprache aber schnell uninteressant wird. Normalerweise stehe ich auf dem Standpunkt, jeder möge sich sein eigenes Bild machen, aber von diesem Buch kann ich nur abraten, ein Kauf ist Geld-, eine Lektüre Zeitverschwendung. Wäre es einseitig bedruckt, könnte man die Rückseiten wenigstens als Notizpapier verwerten, aber nicht einmal das geht ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.01.2012 21:38:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2012 22:00:34 GMT+01:00
FE meint:
Wo befindet sich denn der Etikettenschwindel? Wäre Sachbuch besser gewesen? *s*
Beim besten Willen ... Es blieb kein anderes Genre als die Erotik übrig. Dieses Buch ist
auch mit dem Zusatz Roman in die richtige Sparte eingefügt denn es ist nichts anderes
als eine verlängerte Erzählung.

Die Erotik wird von jedem anders empfunden. Wie der Mensch seine sexuelle Interaktion
auslebt, ist also höchst unterschiedlich. Demnach kann auch ein "plakativer Porno" sexuelle
Erregung hervorrufen. Es kommt auf seine Betrachterin, respektive auf seinen Betrachter, an!

Der Titel "Schlampeninternat" ist überdeutlich! Besser kann man Leute wie Sie eigentlich
nicht von diesem Buch abhalten. :)

PS: Vielleicht haben Sie einen wackeligen Tisch & können den erotischen Roman dafür gebrauchen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2012 19:31:48 GMT+01:00
Quellgeist meint:
Erotik zielt auf die phantasievolle sexuelle Erregung, Pornographie auf die pure Befriedigung des Sexualtriebs. (Definition aus Wikipedia)
Folglich ist dieses Buch ein Porno - und eben nicht Erotik. Sie dürfen das gerne erregend finden, erotisch wird es davon aber auch nicht. :-)

Und was die Sparte betrifft, habe ich mich schon in der Rezension selbst klar ausgedrückt, dachte ich: Das Schlampeninternat ist nur eine lose Abfolge unzusammenhängender Szenen, am besten dadurch dokumentiert, dass in den letzten beiden Kapiteln noch neue Hauptfiguren (!) auftauchen. Roman geht anders.

Das mit dem Tisch ist eine gute Idee. Leider wackelt meiner nicht.

Veröffentlicht am 16.03.2012 15:48:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2012 15:49:33 GMT+01:00
FE meint:
Sie definieren mir zu engstirnig! Es gib mehr als schwarz & weiß! :)

Was jemand erotisch oder pornographisch findet ist subjektiv. Für den
einen ist der nackte Partner erotisch, für den anderen jemand in Reizwäsche.
Bei Wikipedia steht auch, daß die Erotik von der Pornographie abgegrenzt wird.
Man könnte also schlußfolgern, daß Überschneidungen gegeben sind bzw. die
Erotik zur Pornographie gehört & umgekehrt. Sex ist für den einen entweder
nur Porno oder nur Erotik oder beides oder an einem Tag so & am anderen Tag so.

Porno = phantasielos? Erotik = phantasievoll? Das bestimmt immer der Betrachter!
Ich könnte argumentieren, daß Bücher die Phantasie mehr anregen als Filme aber
da es subjektiv gedacht ist, werde ich mich hüten & es nur auf meinen Geschmack
beziehen.

Das Buch ist ein Roman! Der Begriff Erotik sagt mir, daß es sexuelle Komponenten
mit einbezieht oder ganz aus ihnen besteht & wenn das Wort "Schlampeninternat"
den Titel ziert erwarte ich keine Lyrik! Für Sie schien der Titel erotisch zu sein. Für
mich ist er es nicht. Trotzdem würde ich ihm nie die Sparte "Erotik" abstreiten. :)
Man kann nicht besser klassifizieren oder soll man jetzt noch mit vulgär, schmutzig u.ä.
anfangen?! :) Nein ... Dafür gibt es ja so "einfallsreiche" Titel.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.03.2012 20:44:21 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.03.2012 20:45:19 GMT+01:00
Nachtvogel meint:
@ FE

"Was jemand erotisch oder pornographisch findet ist subjektiv."

Na ja - eine Definition ist nun mal nichts Subjektives. Und es gibt klare Abgrenzungen, d.h. Definitionen von Erotik und Pornografie. Sonst könnten Sie auch einfach mal sagen: Also - dieses Grün hier, das ist für mich ein Orange. Das wäre die subjektive Herangehensweise. Sie können dann sagen: Für *mich* ist das aber Orange. Das wäre völlig in Ordnung für Sie persönlich - Ihre durch Farbenblindheit hervorgerufene Wahrnehmungsweise jedoch als allgemeingültige Wahrheit hinzustellen, wäre problematisch. Sie könnten im Höchstfall von Ihrer individuellen Wahrheit sprechen. Und das wäre dann völlig in Ordnung.
(Vorsicht dann auch beim Straßenverkehr - ich muss an Ampeln denken ...)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.03.2012 22:04:40 GMT+01:00
FE meint:
Äpfel sollte man nicht mit Birnen vergleichen! ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.03.2012 13:25:31 GMT+02:00
Quellgeist meint:
Ich habe auch keine Lyrik erwartet. Aber nicht jedes Stück Prosa ist ein Roman. Vielleicht eine gute Gelegenheti für Sie, sich ein wenig mit Literaturtheorie auseinanderzusetzen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.03.2012 16:44:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.03.2012 16:49:42 GMT+02:00
FE meint:
Von Theorie halte ich nicht soviel ... Dafür sind Sie ja da. ;)
Ich habe außerdem von diesem Buch das richtige erwartet
also verzichte ich auf den Nachholebedarf. :) Und in einer
Schublade noch eine andere zu verstecken ist auch nicht meins.

Ich wünsche Ihnen demnächst ein besseres Händchen bei
der Bücherwahl!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 11.758