Kundenrezension

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch zynischer, noch böser, noch tragischer!, 7. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Staffel 2 [2 DVDs] (DVD)
Es hat sich einiges geändert bei der Capitol-Versicherung. Turculu, Strombergs Intimfeind aus der 1. Staffel, ist nicht mehr dabei, da er einen besseren Job in einer anderen Zweigstelle erhalten hat. Dennoch hat der inkompetente und zynische Egomane nicht die erhoffte Gesamtleitung der Schadensregulierung erhalten. Die übernimmt der junge und dynamische Herr Becker, den Stromberg schon aus dem Grund nicht leiden kann, da er jetzt nur noch stellvertretender Leiter ist. Der "Herr Studiosus" solle nur versuchen, sich die "Milchzähne abzuwetzen", gibt sich Stromberg angriffslustig. Sonst hat sich an der Bürobesatzung wenig geändert. Nur die Rolle von Strombergs Chefin Frau Berkel ist gestrichen worden. Die mollige Erika ist ab der 2. Folge wieder dabei, nachdem sie sich erfolgreich in ihren alten Job zurückgeklagt hat, den sei auf Grund von Strombergs Nachlässigkeit am Ende der 1. Staffel verloren hatte.

Folge 1: Herr Becker
Die beiden Abteilungen der Schadenregulierung werden zusammengelegt und Stromberg hat von Herrn Becker den Auftrag erhalten, die neue Sitzordnung zu entwickeln. Gerade als Herr Becker sich vorstellt, platzt Strombergs Frau mit ihrem dementen Vater in die Abteilung. Schon die erste Folge zeigt, was die Klasse dieser Serie ausmacht. Das Lachen bleibt dem Zuschauer das eine oder andere Mal im Hals stecken, wenn der die Tragik oder Bösartigkeit der Situation bemerkt. Strombergs Ehe ist offensichtlich völlig zerrüttet und er weiß sich nur mit seinen berühmt-berüchtigten Sprüchen zu helfen: "Komm, so matsche wie der in der Birne ist, da hilft doch eh nichts mehr."

Folge 2: Bowling
Die Folge zeigt Stromberg in seiner ganzen Bösartig- und Armseligkeit. Bei einem Kennenlernspiel in der neu zusammengesetzten Abteilung beleidigt er ausgerechnet Erika und dann noch einen indischen Mitarbeiter. Beim gemeinsamen Bowling am Abend, besäuft er sich hemmungslos und steigert sich in ein Privatduell mit Becker hinein. Am finalen Höhepunkt entblößt er vor der gesamten Abteilung sein Hinterteil.

Folge 3: Der Kurs
In der Abteilung ist eine neue Software eingeführt worden und alle Mitarbeiter müssen nun einen Kurs besuchen sowie eine Prüfung bestehen. Stromberg macht sich keine Sorgen, da er meint, betrügen zu können. Er fliegt jedoch auf und ist in der Abschlussprüfung auf sich allein gestellt. Am Ende sitzen nur noch er und Erika im Raum und Stromberg bricht in Tränen aus, als er die Armseligkeit seiner Existenz begreift. Ausgerechnet Erika hilft ihm dann noch, die Prüfung zu bestehen. Dies ist einer der besten Folgen überhaupt!!

Folge 4: Badminton
Strombergs Frau hat ihn verlassen! Zwar behauptet er, dass es genau umgekehrt war, aber entspricht das nur seinem Wunschdenken: "Wenn der Arm so sehr juckt, dass kratzen nicht mehr hilft, dann muss er ab, der Arm", posaunt er. Danach versucht er Ulf dazu zu bewegen, mit Tanja schluss zu machen. Und da er gerade in Fahrt ist, verbreitet er auch noch das Gerücht, dass Herr Becker ("Onkel Detlev") schwul sei. Und beim abendlichen Badminton versucht er mit selten dämlichen Sprüchen sein Glück beim anderen Geschlecht.

Folge 5: Männerfreundschaft
Stromberg ist von Becker abgemahnt worden, da er falsche Gerüchte über ihn verbreitet hat. Um sich beim Schalke-Fan wieder einzuschleimen, entdeckt Stromberg plötzlich seine Leidenschaft für den Fußball. Und Stromberg muss dringend punkten, da Ernie mehr und mehr Kompetenzen in der Abteilung erhält: "Wenn die Titanik schon am absaufen ist, kannst du auch Hein Blöd ans Steuer stellen", lästert Stromberg.

Folge 6: Stromberg hat noch keine neue Wohnung gefunden, nachdem seine Frau ihn rausgeschmissen hat und nächtigt daher im Büro. Da taucht sein alter Schulfreund Theo in der Abteilung auf. Der ist Musik-Promoter und besorgt der gesamten Abteilung Backstage-Karten für ein Konzert. Doch so eigennützig ist der gute Freund nicht. Er verlangt von Stromberg, vor den Kameras im Büro Werbung für seine Bands zu machen. Ernie versucht unterdessen, seine "social skills" zu verbessern und organisiert eine Tippgemeinschaft. Wie nicht anders zu erwarten, scheitert sein Projekt auf ganzer Linie.

Folge 7: Der Vertrag
"Kinder, Kinder, ich fühl mich wie Jesus am Ostersonntag. Den hatten nach drei Tagen auch schon alle abgeschrieben und dann startet der noch mal so richtig durch." Stromberg jubiliert, weil er in Beckers Abwesenheit einen großen Vertrag abgeschlossen hat. Doch baut er nebenher so viel Mist, dass ihm das auch nicht wirklich hilft. Ernie versucht inzwischen seine Autorität wieder herzustellen, indem er den Kühlschrank abriegelt. Das ist natürlich keine gute Idee.

Folge 8: Die Putzfrau
Die Luft wird für Stromberg immer dünner! Nachdem er in seinem Büro eine afrikanische Putzfrau angegrabscht hat, leitet der Betriebsrat ein Verfahren gegen ihn ein: "Wenn bei den Chinesen einer gegen den Chef muckt, erschießt der Chef den einfach. Hier braucht man ja schon zwei Jahren, nur um einen Waffenschein zu bekommen", kommentiert Stromberg. Der "ungefickte Haufen" vom Betriebsrat will das Verfahren nicht fallen lassen. Als Stromberg erfährt, dass die Putzfrau und ihr Mann illegal in Deutschland leben, ist die Welt für ihn erstmal wieder in Ordnung.

Folge 9: Die Kündigung
Stromberg wird von Becker und der Abteilung immer mehr an den Rand gedrängt. Auf gut Glück bewirbt er sich bei einer anderen Versicherung und wird tatsächlich genommen. Er feiert dieses "Wunder von Bernd", indem er allen in der Abteilung sagt, was er von ihnen hält. Becker hat schon einen Nachfolger für ihn gefunden, als sich die Situation für Stromberg dramatische verschlechtert.

Folge 10: Tag der offenen Tür
Stromberg ist ins Archiv, dem "Sibirien der Firma", versetzt worden. Er unternimmt alles, um wieder in seine alte Abteilung zurück zu kommen. Zuerst fälscht er eine Petition, um Becker von seiner Beliebtheit zu überzeugen. Am Tag der offenen Tür schafft es Stromberg, den Event-Manager von seinem Bekanntheitsgrad zu überzeugen, den er auf Grund seiner Fernsehpräsenz mittlerweile erreicht habe. Doch auch das schlägt schließlich fehl. Die 2. Staffel endet im Archiv, indem Strombergs neuer Kollege Herr Wutke die Kameramänner aus dem Raum schmeißt.

In der zweiten Staffel ist Stromberg noch zynischer, bösartiger und vor allem noch tragischer. In vielen Szenen wird deutlich, was für ein trauriger und unglücklicher Mensch hinter dem Sprücheklopfer steckt. Christoph Maria Herbst verleiht dem Charakter eine erschreckend-realistische Intensität. Die Fans sind gespannt, wie sich Stromberg in der 3. Staffel, die im Frühjahr auf Pro 7 zu sehen sein wird, wieder in seine alte Abteilung zurück intrigiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (46 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 23,99 EUR 15,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent