ARRAY(0xa11e618c)
 
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Man kann es lesen ... muss es aber nicht, 2. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Tschick (Taschenbuch)
Wolfgang Herrndorf - Tschick
rororo (rohwolt Verlag)
253 Seiten
8,99€
Lesedauer: 2 Tage

Kurzbeschreibung Buchrücken:
"Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird in die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommeglühende deutsche Provinz."

Optik:
Also schlichter geht echt nur einfarbig ;-)
Ich hätte mir dieses Buch der Optik wegen nie gekauft, bzw. es wär mir im Buchladen nie ins Auge gefallen.
Ich bin mir auch nicht sicher, was auf dem Cover sein soll. Vielleicht eine Landschaft, wie man sie aus dem Fenster eines Autos sieht, wenn man auf einer Autobahn fährt?
Oder einfach nur farbige Streifen? Man weiss es nicht ...
Nichtssagen und schlicht. Aber je ehr ich es mir ansehe, desto besser finde ich es irgendwie.
Weniger ist manchmal mehr.

Inhalt:
Außenseiter gibt es überall. In jeder Gesellschaft, jeder Gruppe, jedem Verein oder jeder Klasse.
Maik Klingenberg ist einer der Außenseiter seiner Klasse. Und eigentlich weiß er gar nicht genau warum.
Er weiß warum die anderen 2-3 schrägen Typen Außenseiter sind. Aber er?
Er ist nicht wirklich cool oder interessant für seine Mitmenschen, erlebt keine tollen Dinge und hebt sich nicht hervor. Und das genau ist das Problem ... er wird nicht wahrgenommen.
Eigentlich könnte ihm das egal sein, aber es gibt Tatjana. Maik ist ein bisschen in Tatjana verliebt und stellt sich in Gedanken und Träumen vor, wie er mit ihr spricht und wie sie ihn beachtet.
Diese Träume heitern ihn regelmäßig auf, denn seine Familie tut genau das Gegenteil.
Sein Vater - ein mehr oder weniger gescheiterter Geschäftsmann mit Hang zu jungen Assistentinnen.
Seine Mutter - eine Alkoholikerin, die ihren Mann ziehen lässt, wenn sie ihn nicht gerade anbrüllt.
Kein schönes Heim für Maik. Und so erwarten ihn nahezu ruhige und erholsame Sommerferien, als sein Vater ihm mitteilt er müsse auf Geschäftsreise, während seine Mutter mal wieder Urlaub in der Beautyfarm (Entzugsklinik) macht.
Aber Maik hat nicht mit dem undurchschaubaren Tschick gemacht - das neuste Exemplar eines Außenseiters in der Klasse.
Maik kann Tschick nicht leiden, bzw. er kann ihn nicht wirklich einschätzen. Aber Tschick ist wie er ist und lebt sein Leben.
Und er nimmt Maik mit auf einen unvergesslichen sommerlichen Trip durch den Osten Deutschlands...

Meine Meinung:
"Auch in fünfzig Jahren wird dies noch ein Roman sein, den wir lesen wollen. Aber besser, man fängt gleich damit an."
So ein Zitat auf dem Buchrücken des Romans.
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass ich in fünfzig Jahre noch an dieses Buch zurück denke und mir wünsche es wieder zu lesen. Ich werde es wahrscheinlich in einem Monat schon vergessen haben.
Aber es war auch nicht schlecht ...
Der Stil ist echt unterhaltsam und nahezu flappsig geschrieben. Es geht eben um zwei Jungs, die in Berlin leben und das "liest" man auch an der lockeren Sprache. Aber das stört mich nicht.
Es ist sogar erfrischend und passt perfekt.

Die Story ist jetzt nicht so ganz der Brüller.
250 Seiten gespickt mit Familiendrama, Schicksal, heimlicher Liebe, Mobbing, Rassismus, Roadtrip, Flirts, Homosexualität, Ostdeutschland, Jugendkriminalität, Verfolgungsjagd, Todesgefahr, Liebeskummer und Freundschaft. Und das alles mit einer gesunden Portion Humor.
Ich könnte diese Liste jetzt noch fortsetzen, denn das Buch spricht so viele Themen an.
Das macht es interessant, aber es ist auch too much. Man kann nicht alles anschneiden, ohne sich irgendwann mal auf ein Thema zu versteifen. Nach den ersten 50-80 Seiten ist der Roadtrip natürlich der rote Faden des Buches, aber es ist einfach zu viel drumherum.

Ich kann das Buch als Lückenfüller, lockere Strandlektüre usw. empfehlen, würde es aber keinem schenken, für den vollen Preis empfehlen.
Wenn euch das Buch günstig in die Hände fällt könnt ihr es gut lesen. Aber man darf hier kein großes Werk erwarten.
Vielleicht bin ich blind für den tieferen Sinn solcher Geschichten ... Ich kann damit leben.
Ich gebe dem Buch eine geteilte Empfehlung und 3 Sterne.

Ganz liebe Grüße
BB
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (752 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (512)
4 Sterne:
 (101)
3 Sterne:
 (61)
2 Sterne:
 (39)
1 Sterne:
 (39)
 
 
 
EUR 8,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 23.203