Kundenrezension

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne DVD-Box mit einem cleveren Originalfilm und etwas schwächelnden Nachfolger, 6. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: TRON Collection: TRON / TRON Legacy [3 DVDs] (DVD)
Die DVD-Box kommt als 3er-DVD-Set in einfachem, aber schmuckem Pappschuber daher. "Tron" (1982) enthält zwei DVDs, dessen Nachfolger (2010) eben nur eine. Zur Ausstattung komme ich noch.
Da für viele Kritiker die 3D-Ansicht eine große Rolle spielt, möchte ich zu Beginn schon sagen, dass ich beide Filme in 2D gesehen habe. Ich war bei keinem der Filme im Kino und ohnehin mag ich 3D-Fassungen von Filmen noch nicht so ganz (sieht für mich bislang eher verschwommen aus als wirklich faszinierend).

Genug mit der Plauderei, zu den Filmen!

TRON (1982)

Der junge, ausgefuchste Kevin Flynn (gespielt von Jeff Bridges) möchte Beweise aus den Daten des Imperiumsbosses Dillinger darüber holen, dass ebenjener Flynns selbstprogrammierte Spiele geklaut und als seine eigenen ausgegeben hat. Dillinger jedoch hat das "Master Control Program" auf seiner Seite, eine künstliche, mächtige Intelligenz, die Flynn kurzerhand in die digitale Computerwelt holt. Dort angekommen will Flynn das Programm "Tron" finden, um alles wieder gerade zu biegen...

Es ist sicherlich ein gewöhnungsbedürftiger Film, gerade für Leute, die mit Computern und ihrem Innenleben nicht viel anfangen können. Doch wenn man erstmal eintaucht, entfalten sich einem beeindruckende, virtuelle Landschaften und eine originelle Story, der man dennoch leicht folgen kann.
Sicher, so ganz zeitlos wirkt diese gezeigte Computerwelt nicht, aber damals wie heute ist "Tron" ziemlich einmalig und kreativ in seiner Optik, das Computerflair ist stets vorhanden, der Soundtrack von Wendy Carlos bindet sich gut und passend im Film ein.
Die Schauspieler sind nicht gerade oscarverdächtig, machen ihre Sache aber immer noch gut: Jeff Bridges gibt einen tollen Helden ab, David Warner gibt hier wie auch in Terry Gilliams "Time Bandits" einen fiesen Bösewicht ab, Bruce Boxleitner als "Tron" ist eine sympathische Nummer und so weiter. Clever übrigens ist die Idee, die Programme im Computer aussehen zu lassen wie ihre "User" (Schöpfer).
Fazit: "Tron" bleibt ein nostalgisches Stück Filmgeschichte, das mit einzigartigen Effekten und einer ungewöhnlichen Story durchaus überzeugen kann. Bemerkenswert, dass so etwas aus dem Hause Disney stammt.

TRON: LEGACY (2010)

In der Fortsetzung sehen wir, dass Kevin Flynn Jahre später seinem kleinen Sohn Sam seine TRON-Abenteuer erzählt. Wiederum Jahre später: Kevin Flynn verschwindet spurlos, sein inzwischen erwachsener Sohn Sam schlägt sich so durch. Dann erhält dieser über einen Freund von Flynn (Bruce Boxleitner, Darsteller von "Tron") eine seltsame Pagermeldung von seinem Vater - aus dessen stillgelegtem Spielsalon. Dort angekommen findet Sam einen funktionsfähigen Computer und auch über den verschlägt es ihn in die digitale Welt. Hier trifft er den gealterten Flynn wieder, aber auch dessen Programm "Clu", der sich gegen den Schöpfer und quasi alles Gute gewendet hat...

Kommen wir mal zuerst zu den positiven Elementen des Films:
Löblich ist, dass Jeff Bridges und Bruce Boxleitner aus dem ersten Film dafür gewonnen werden konnten. Interessant ist auch, Bridges gleich zweimal zu sehen: als guten (alten) und als jungen (bösen) Bridges.
Garrett Hedlund spielt Flynns Sohn Sam und auch wenn seine Performance eher blass bleibt, macht er seine Sache nicht so schlecht, optisch könnte er tatsächlich Flynns Sohn sein.
Optisch macht der Film wieder einiges her und ist eben "State of the Art", da stammt natürlich sämtliches aus dem Computer: von den Kulissen über manche Kostüme bis hin zu Bridges' digital verjüngtem Gesicht (okay, manchmal ist das deutlich sichtbar). Manche Szenen sehen da, besonders auf einem großen Bildschirm, beeindruckend aus.
Musikalisch ist nicht mehr Wendy Carlos am Start, dafür das bekannte französische Duo Daft Punk (das sogar einen netten kleinen Gastauftritt im Film hinlegt). Hier sind sich viele einig: Der Soundtrack ist hier wunderbar gelungen.
Allerdings ist und bleibt er für mich der schwächere "Tron"-Film.
Ich glaube, die Gründe sind offensichtlich:
Zwar hat die Computertechnik über all die Jahre riesige Sprünge gemacht, doch ein Computerflair, das im Vorgängerfilm jederzeit zu spüren war, gibt es hier nicht mehr.
Heutzutage sollen Computergrafiken und -effekte vor allem dafür sorgen, dass sie etwas möglichst realistisch simulieren, ohne dass man sie als Computergrafiken erkennt. Darin liegt das Hauptproblem von "Tron: Legacy": da werden uns etliche CGI-Kulissen, Explosionen und Fahrzeuge serviert, doch alles in allem fühlt man sich nicht wie in einem Computer.
Das sieht eher aus wie eine "Star Trek"-Folge unter der Regie von Chris Cunningham, aber nicht wie "Tron".
Damit verlange ich NICHT, dass der Nachfolger so aussieht wie sein fast 30 Jahre alter Vorgänger, aber das Gefühl, in einem Computer zu sein, fehlt gänzlich.
Verstärkt wird das üble Gefühl durch Requisiten wie Designermöbel, Kronleuchter, eine stinknormale Tür, Speisen, Outfits (die vielmehr wirken wie diese Leuchtklamotten, die dafür sorgen, dass man nachts von Autofahrern gesehen werden kann) und durch folgende Anhaltspunkte:
Erinnern Sie sich noch daran, wie Kevin Flynn im ersten Film in der digitalen Welt ankam? Da stand er in einer Säule und ihm wurde kurzerhand das "Programm-Outfit" (oder wie nennt man das?) automatisch und wie von Zauberhand angelegt.
In "Tron: Legacy" aber landet Sam in irgendeinem Raum, wo vier aufgestylte Modepuppen ihm die alte Kleidung einfach aus- und die neue Kleidung Teil für Teil anziehen. Was für ein schwacher Einstieg in diese fremde Welt...
Oder als Sam zum Programm "Zuse" finden möchte, wird er zu einer Bar geführt, wo andere Programme ausgelassen eine Party quasi bei Wein und Weib feiern. WAS SOLL DAS? Szenen wie diese hätte es nicht im Original gegeben, da bin ich mir sicher.
Darüber hinaus schwächelt auch die nur auf dem ersten Blick konfuse Story: sie lässt Originalität vermissen. Vieles ist zu platt, zu vorhersehbar, wie etwa die Liebesgeschichte. Das Gleiche gilt für die austauschbaren Dialoge.
Schade ist ebenfalls, dass der titelgebende "Tron" hier nur mehr minimal eine Rolle spielt.
Fazit: "Tron: Legacy" ist ein nicht ganz gelungener Versuch, einen würdigen Nachfolger für "Tron" zu bieten. Die von mir positiven Dinge können die Makel nicht wirklich aufwiegen, doch man kann ihretwegen dem Film gerne eine Chance geben. Beeindruckend ist er noch hier und da, aber als großes, ganzes Werk enttäuscht er.
Und ach ja: vor und nach dem Film wird anstatt des üblichen Dornröschenschlosses (das Logo von Disney sozusagen) dasselbige im Tron-Stil präsentiert. Ich gebe zu, das ist schon ziemlich cool.

Zur Ausstattung:
Schaut man auf den Pappschuber, fällt erstmal auf, dass gerne mal die Fortsetzung zuerst aufgeführt wird und dann der erste Film, als sei der neue Film das "Alpha-Männchen" (oder so). Kein Makel, fiel mir nur auf ;)

TRON (1982)

Die anwählbaren Sprachen sind Deutsch, Englisch und Italienisch.
Untertitel in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch sind verfügbar.
Die Menüs sind mit Ton und Animationen unterlegt, ein Pluspunkt, der den Geist von "Tron" passend wiedergibt.
Ausgerechnet der erste Film kann mit Abstand die allermeisten Extras bieten: Ein 89-minütiges Making Of, Blicke in Animationsprozesse, Musik, Setdesign und Storyboards, eine Handvoll Trailer und zusätzliche Szenen: hier dürfte das Herz eines jeden interessierten Fans höher schlagen.
Diese Extras befinden sich dann auch auf der zweiten DVD von "Tron".

TRON: LEGACY (2010)

Die anwählbaren Sprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch.
Untertitel in Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch und Türkisch sind verfügbar.
Auch hier sind die Menüs immer mit Musik unterlegt, aber nur die Hälfte davon mit Animationen.
Ausgerechnet im DVD- und Bluray-Zeitalter hat man der Fortsetzung nicht solchen großzügigen Bonus zukommen lassen.
Es gibt geschlagene vier Extras, von denen auch nur zwei direkt mit dem Film zu tun haben: "Das Design von TRON: LEGACY" und "Die Stars von TRON: LEGACY" (beide je ca. 11 Minuten lang).
Ein weiteres Extra bietet eine Vorschau zur Disney-Trickserie "TRON: UPRISING". Mag sehr interessant sein, aber ist halt Geschmackssache, ob man zu "Tron" eine Trickserie sehen möchte.
Apropos Trick: das vierte Extra ist allen Ernstes "Entdecke Blu-ray 3D mit Timon und Pumbaa". Darauf hätte man (zumindest ich) doch sehr gut verzichten können und ist kostbare Platzverschwendung auf der DVD. Bei einem Film wie diesem hätte man doch eher noch mehr informative Einblicke in "Tron: Legacy" draufpacken können, oder nicht? Wie wäre es mit dem Musikvideo "Derezzed" von Daft Punk? Nichts dergleichen. So eine verpatzte Chance ist schade und auch ein bisschen peinlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.05.2013 23:15:06 GMT+02:00
electricbear meint:
Tolle Rezension ! Hier hat sich jemand Mühe gegeben! Habe aufgrund dieser die Box gekauft und es bisher keine Minute lange bereut, vielen Dank an die Tabascofanatikerin :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.05.2013 21:55:36 GMT+02:00
Das freut mich doch tierisch, dass ich damit einem Menschen helfen konnte :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2013 19:31:33 GMT+02:00
Cornelius V meint:
Oh ja! :-D
Ich sage auch, dass eine tolle gute Rezension ist, so wie sie sein soll.

Veröffentlicht am 02.08.2013 10:19:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.08.2013 10:30:15 GMT+02:00
Alex Panz meint:
Gute Rezi, kann ich fast genau so unterschreiben.
Eine Sache jedoch:

"Verstärkt wird das üble Gefühl durch Requisiten wie Designermöbel, Kronleuchter, eine stinknormale Tür, Speisen, Outfits (die vielmehr wirken wie diese Leuchtklamotten, die dafür sorgen, dass man nachts von Autofahrern gesehen werden kann)"

Das sind ja "Requisiten" die Flynn aus der realen Welt mitgebracht hat, wie sonst sollen die Bücher zT dahin kommen. Er ist ja häufig zw. der realen und der virtuellen Welt hin und hergesprungen, daher die nicht virtuellen Gegenstände in seiner Wohnung. Sieht man auch daran, wie ungläubig Clu sich diese Gegenstände anschaut; er kennt diese ja nicht.
Ausserdem wird, wenn ich mich Recht erinner, an einem Punkt im Film der Fortschritt, bzw. die Entwicklung in der digitalen Welt angesprochen, die sich über die Jahrzehnte weiterentwickelt hat und somit auch moderner wurde. Dadurch haben sich soziale Angewohnheiten etabliert, wie eben die Barszene; oder auch einige Figuren. Alles ausgehend vom Original Programm, dass Flynn damals geschrieben hat!
Von daher finde ich, dass Legacy fast Alles richtig macht, vor Allem vom Look her, der wie ich finde, def. nicht mit Star Trek verglichen werden kann, da er sich doch sehr von der realen Welt abhebt; aber das ist nur meine Meinung :-)

Ansonsten, Alles im Grünen Bereich....

Das Einzige, was ich persönlich etwas daneben fand, war die Entwicklung von TRON.
*SPOILER*
Zuerst der Böse, dann am Ende kurz der gute. Das hätte man besser hinbekommen können!
*SPOILER*

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.08.2013 19:58:25 GMT+02:00
Mit den Requisiten haben Sie ganz sicher Recht. Die Reaktionen von Clu und seinen Spießgesellen sind mir wie Ihnen nicht entgangen.
Aber letztendlich stören mich solche Dinge in einer Welt wie dieser doch sehr. Vielleicht starre ich dabei zu sehr auf den alten Tron-Film, aber auch ganz abgesehen davon hätte sicher niemand etwas vermisst, wenn man im Drehbuch zu Tron Legacy solche Requisiten einfach weggelassen hätte.
Ja und die Partyszene ist bis heute einfach befremdlich (selbst wenn sich Daft Punkt darin noch so gut machen).
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (86 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (60)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 16,99 EUR 10,41
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent