Kundenrezension

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sony statt Thalia !!!, 15. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Sony Reader Wi-Fi (PRS-T1BC) Schwarz: E-Book-Reader mit integriertem E-Book-Shop. Neu: Internetzugang per Wi-Fi. Reader Store & offener Browser. 8-stufige Schriftvergrößerung, 6 Schriftarten zur Auswahl (Elektronik)
Vorher besaß ich den Oyo von Thalia, welcher eine einzige Frechheit war - Preis/Leistung schien auf den ersten Blick ok, aber nach ein paar Wochen war der Oyo schon nicht mehr zu gebrauchen.

Und jetzt besitze ich den PRS T! von Sony und muss sagen schon beim Auspacken hat er einen deutlichen WOW Effekt. Das Gehäuse schein sehr robust, er ist leicht und liegt gut in der Hand.
Das Umblättern der Seiten bei epubs geht sehr schnell - und bei "normal" großen pdfs ebenso - Ich lesen von der Uni aus recht viele wissenschaftliche Bücher die mal schnell über 1000 Seiten haben, da kann es dann ab und zu zu etwas längeren Ladezeiten (gefühlte 2 sekunden statt einer) kommen.
Der Kontrast und die Bildschärfe des Sony Reader ist der wahnsinn im Vergleich zu meinem Oyo - hier kann man wirklich ewig lesen ohne Kopfschmerzen zu bekommen.

Das einzige was mich etwas stört ist die Tatsache dass man wieder keine eigene Ordnerstruktur einrichten kann. Vor allem bei meinen "Uni Büchern" ist das recht nervig, da diese oft aufgeteilt sind in "Einleitung" Hauptteil" "Schluss" und somit mehrteilig sind und oft die gleichen Namen haben. Der Sony Reader ordnet diese zwar chronologisch nach Aufnahme Datum aber trotzdem wird das ganze schnell unübersichtlich.
etwas Abhilfe kann man sich nur mit der Funktion "Sammlungen erstellen" schaffen, denn hier ist es möglich (im Gegensatz zum Oyo) eigene Sammlungen wie "Fantasy", "Thriller" oder eben auch "Uni-Bücher" zu erstellen und die Bücher dorthin zu verlinken - Das eigentliche "Bücherregal" bleibt zwar unübersichtlich, aber geht man den Weg über seine erstellten Sammlungen hat man schnell das was man sucht.
Alles in allem keine optimale Lösung, aber ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung.

Spitze ist vor allem die Wikipedia funktion - hat man bei einem Fremdwort oder Fachbegriff mal keine Ahnung was es heißt, drückt man einfach drauf und bekommt gleich eine Übersetzung angezeigt und die möglichkeit bei Wikipedia danach zu suchen (vorallem bei historischen Romanen seeeehr interessant, da man gleich realität mit fiktion vergleichen kann)
einzig komisch ist noch, dass Sony einen Stift für handschriftliche Notizen mit liefert welche man querbeet im ganzen Buch eintragen kann, aber keine Halterung dafür am Reader selbst vorhanden ist.
Dh im Garten lesen und Notizen machen geht nur über die digitale Tastatur - es sei denn man schleppt den Stift immer seperat mit.

Alles in Allem ein top Reader zum fairen Preis - lieber die 20€ mehr ausgeben und einen wirklich guten Reader bekommen (und NICHT den Oyo kaufen!!!)
einzige Abzüge sind die Ordnerstruktur und die komische Stiftlösung, aber das ist ja auch alles geschmackssache ob man das wirklich braucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.07.2012 21:19:50 GMT+02:00
E. Stefan meint:
Mittlerweile lese ich schon ein halbes Jahr damit und muss sagen: Es läuft noch immer alles bestens. Trotz normalen "Ich nehm den Reader im Rucksack mit"-Gebrauchs keine Schäden am Material o.ä.
Die Seiten laden schnell, die Software hat keine weiteren Macken/Schwächen gezeigt und der Akku hat immer noch die starke Leistung aus seinen ersten Tagen
Es tut mir leid, dass ich auch hier wieder über den Oyo schimpfen muss, aber bei gleicher Benutzung bekam er schon Risse an der Hülle, der akku entlud sich inerhalb von wenigen tagen und manche Bücher konnte er nicht mehr öffnen oder schließen.
Und da war ich nicht alleine - Thalia bekam zig Reklamationen wegen diverser solcher Fehler, die so zahlreich wurden und der Support so mies, dass ich es immer noch nicht bereue mir den deutlich besseren Sony Reader zu besorgen und den Oyo in die Tonne zu werfen :P
(Obwohl es mich natürlich noch immer wütend macht ihn überhaupt erst gekauft zu haben!)
‹ Zurück 1 Weiter ›