Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Sport & Outdoor Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

36 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rise Against - Appeal to Reason, 24. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Appeal To Reason (Audio CD)
2 Sachen vorweg: Ich besitze jedes Rise against album, und finde jedes davon eifach genial und ich höre fast jede erdenkliche musikrichtung von rock, hiphop house bis hin zurück zu metal uswusw... ich bin großer gegner von schubladendenken und mache mir keinen kopf darüber ob eine band nun "Weicher" oder "kommerzieller" geworden ist, ich höre mir die musik an und urteile ob sie mir gefällt oder nicht. Punkt.

das erste rise against album hat mir bereits richtig gut gefallen, war mir allerdings noch nicht griffig genug, doch ab "siren songs of a counter culture" zähle ich diese band eindeutig zu meinen lieblingsbands... dieser Mix aus härte, eindringlichkeit, gänsehaut, unübertroffenen melodien die rise against auf siren songs.., sufferer and the witness, auch auf der this is noise ep und nun auf appeal to reason bringen sind einfach nur genial.
dier mix hat bis dato auf dem neuen album meiner meinung nach ihren höhepunkt gefunden!
JA, im großen und ganzen kann man sagen rise gainst haben einen halben gang in sachen geschwindigkeit und härte zurückgeschalten
JA, mehr lieder denn je sind radiotauglich
NA UND??!
Jeder einzelne song ist ein musikalisches meisterwerk, tims stimme hat ihren (hoffentlich nicht endgültigen) höhepunkt gefunden.
zu den einzelnen songs:
Collapse (post-america) 9/10 Treibender und melodischer einstieg sehr rise against typisch, top!!
Long forgotten sons 10/10 bass-intro, song baut sich langsam auf, nicht sonderlich hart aber eine hymne die ihres gleichen sucht, genial!
Re-Educatiion 10/10 einer von wenigen songs der mir nicht sofort ins ohr gegangen ist, eher schleppendes riff für rise against; nach einigen durgngen aber hammer!
The dirt whispered 9/10 erinnert mich ein wenig an offspring; sehr punkig, macht gute laune
Kotov Syndrom 10/10 Knaller! schneller einstieg, kurz darauf setzt die erste einfach nur geile strophe ein, dannach der Refrain, ein traum!
From heads university 10/10 eine gitarre und tims laute stimme leitet den song ein, dann ein gangshout nach dem anderen, geniale riffs genialer refrain der sofort ins ohr geht
the strength to go on 10/10 einer der besten songeinsitiege die ich je gehört habe, eine leichtes gitarrenriff, dann die explosion und man ist drin ein einem feuerwerk der musik.. dannach wieder typischer rise against refrain, und strophen die unter die haut gehn; Geniales Teil
AUdience of one 7/10 wenn das album einen schwachpunkt hat, dann dieser song... das intro synth.-intro lässt großes vermusten, doch dann ein schleppendes riff, dessen langsames schleppendes flair sich durch den ganzen song zieht, tims stimme rettet den song
Entertainment 10/10 was für ein riff nach dem intro!! und die strophen unnachahmbar gut! gegen ende wird der song sehr untypisch etwas experimentell und psychodelisch... interessant... sonst genialer song
hero of war 10/10 nach dem genailem swing life away und dem eher mäßigem roadside die nächste ballade von rise against. und was für eine! Die insprration für den text hat tim von einem soldaten aus dem irak krieg aus dessen sicht er auch den song erzählt... hero of war erzeugt gänsehaut auf allerhöchstem niveau und einen text der besser nicht umgesetzt werden könnte. Musikalisch reicht er nicht ganz an swing life away hin, aber trotzdem einfach nur Hammer!!
Savior 10/10 Typischer rise against kracher zum aufwachen nach hero of war.. Genial durch und durch und mit sicherheit ein absoluter live-hit!
Hairline fracture 8/10 schleppender lauter und emotionaler song mit tollem refrain, aber gehört nicht zu den besten
Whereabouts unknown 10/10 und doch noch ein weiterer Höhepunkt am ende der Platte Weiches INtro und wieder lässt ein explosionsartiges riff den song auferstehen, Genialer gesang, emotionen, härte alles was rise against ausmachen ziehen sich durch den letzten song

fazit: das beste album einer der besten bands unserer zeit... für voreingenommene leute die erwarten dass rise against wieder wie auf revolution per minute klingen und alles andere dämlich finden wohl nichts für alle anderen die offen sind für musik, DAS ALBUM!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.02.2009 15:52:53 GMT+01:00
vielen Dank fürs Gedankenlesen, stimme zu 110% überein :)

Veröffentlicht am 27.02.2009 21:50:38 GMT+01:00
Bernd Müsse meint:
Dem ist absolut NICHTS hinzuzufügen.
Ich mach's trotzdem:
Die Herren von Offspring und Green Day sollten sich diese Platte anhören, damit sie eine Idee haben, wie man Musik macht und dass es nicht nur reicht, auf einem Abum einen (auf Dauer) langweiligen Stil zu fahren.
Brilliantes Stück, diese CD!
Klasse, diese Band!

Veröffentlicht am 22.03.2009 17:01:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.03.2009 17:02:05 GMT+01:00
Anki meint:
Ich möchte dem Kommentar von Ludwig zustimmen. "Radiotauglich" heißt nicht automatisch schlecht. Mir ist kommerziell oder nicht egal, solange die Musik gut ist. In den Charts ist z.B. viel Schrott aber eben auch nicht nur. Diese CD steht den anderen Rise Against CDs in nichts nach.

Ich möchte noch ein Wort zu dem hidden track, "Historia Calamitatum" sagen. Neben "Re-Education" (eher kein typischer Rise Song, aber er wird nach mehrmaligem Hören zum echten Klassiker) ist es mein Lieblingslied der CD. Ein eher typischer Rise Against Song, der einfach abgeht. Mit einem Text der wohl den "Wiederaufbau" von New Orleans anspricht.

'When it rains it pours
Like summer storms, the skies as grey as leaves.
The rivers flood the banks and spill into the streets.
But the people laughed and swore that they'd restore
The city piece by piece.
And then the clouds gave way as if to agree;
When it rains it pours.'

Veröffentlicht am 04.06.2009 13:04:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.06.2009 13:06:08 GMT+02:00
im vergleich zu den anderen alben (revolutions per minute, siren song of counter culture) ist dieses album einfach nur SCHLECHT.

früher hatten sie leidenschaft, die konzerte war einfach nur noch geil
die lyrics haben nicht mehr die power von früher, auch die melodie hat nicht mehr die power von früher, es ist alles lascher geworden.
und heute hört jeder 14-jährige emo kiddie diese band.

früher war rise against meine absolute lieblingsband, ich hörte die tag und nacht, im auto, mp3 player, cd player, am pc, überall.
ich habe mir tierisch auf das neue album gefreut, seitdem das neue album erschienen ist, ist die band für mich fast tot. wenn überhaupt, dann höre ich hauptsächlich nur noch die alten lieder.

sollte das nächste album wieder so lasch werden, ist die band für mich endgültig gestorben.

Veröffentlicht am 25.04.2010 21:03:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.04.2010 21:05:03 GMT+02:00
Gilitius meint:
Für mich alles überbewertet. Fast alle Lieder 10 Punkte ist einfach zuviel für die Lieder.
Und die alten Alben haben es nicht verdient mit diesem Album gleich gesetzt zu werden, bzw. sogar als schlechter dargestellt zu werden.
("fazit: das beste album einer der besten bands unserer zeit")
Insgesamt würde ich 4 von 5 geben, nicht das es so aussieht als fände ich das Album schlecht, aber es ist einfach nicht richtig es als bestes Album zu bezeichnen..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2011 21:00:27 GMT+01:00
Compassion meint:
Deswegen bewerten Sie ja auch kompostierbare Müllbeutel.

Veröffentlicht am 17.01.2013 10:39:29 GMT+01:00
menestarus meint:
Im großen und ganzen find ich die Rezension ganz gut... aber der 6. Song heißt "From heads UNWORTHY" ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›