Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeremonie der magischen Musik, 28. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Ceremonials (Limited Edition) (Audio CD)
"Florence and the Machine" haben mich mit Lungs durch die zweite Jahreshälfte des Jahres 2009 ständig begleitet. Und immer wieder gibt es Phasen, in denen ich mich an diesem facettenreichen, musikalisch toll gemachten Album kaum satt hören kann. Lange galt es als großer Geheimtipp und nur ganz langsam wurde Florence Welch mit ihrer Band einem breiteren Publikum bekannt. Mit "Ceremonials" folgt das LANG erwartete zweite Album. War "Lungs" unbeabsichtigt gekonnt? Sind sie wirklich so gut? Haben sie einen Platz im Musikbusiness verdient? Nein! Ja! und Ja!

Bereits im Vorfeld kursierten einige Songs durch das Internet - zwar in ver-"techno"-ter Remix-Version - aber bereits diese Lieder verspachen ein ebenso ausgewogenes Album wie es "Lungs" erwarten ließ. Unter diesen bereits veröffentlichten Songs war das dunkle "What the Water gave me", das mit seiner beunruhigenden Anziehungskraft den Zuhörer direkt beim ersten Ton in seine Gefangenschaft nimmt. Nach und nach kristallisiert sich der hymnenartige Charakter heraus, so dass ich am Ende des mit 5:33 Minuten längsten Liedes verdutzt auf "Repeat" klicken musste. Die anderen 11 Lieder der Standard-Version stehen dem genannten Song in nichts nach.

"Shake it out" - ein basslastiges, fröhlich stimmendes Lied, "Never let me go" - ein ebenso trauriger wie schöner Song, "Heartlines" - Indierock in seiner reinsten Form. Florence and the Machine können alles. Ihre musikalische Bandbreite erstreckt sich von balladesken Hymnen zu tanzbaren Discosongs. Sehr interessant ist Lied Nummer fünf ("Breaking Down"), das mit einem monotonen Uff-da-uff-da-Beat - und dadurch wie ein Schlagerlied - daherkommt und sich sukzessive entwickelt. Dies scheint mir ein typisches Merkmal der musikalischen Machwerke dieser Band zu sein. Der Hörer geht bei jedem Lied anders in den Song als er am Ende herauskommt. Mal unterstützen sie ihre Melodien mit kraftvollen Streichern, ein anderes Mal wirkt Florences Stimme anfangs zerbrechlich, beim nächsten Song spuckt sie einem die Lyrics förmlich entgegen. Fantastisch.

Eines meiner aktuellen Lieblingsnummern ist "Lover to Lover", das nicht nur textlich, sondern vor allem durch seinen eingängigen Beat direkt in meine Füßen wanderte und mich zum Tanzen animierte. Sollte ich jedoch eine Liste mit den Anspieltipps des Albums erstellen, wäre ich absolut überfordert. Keinem Song würde es gerecht werden, am Ende einer solchen Liste genannt zu werden. Wer auf teils-avantgardistische Musik, teils-Indie-Rock, teils-Glory-Pop, teils-... abfährt, sich in Songs verlieren und sich von einer Stimme in Bann ziehen lassen kann, der wird mit "Ceremonials" und Liedern wie "All This in Heaven too" oder dem am Ende des Albums perfekt platzierten "Leave My Body" seine reinste Freude haben.

Die Deluxe Edition bietet eine zusätzliche acht Lieder umfassende "Disc Two", die zu den vorherigen 12 Liedern drei Bonustracks, zwei Demo- und drei Acoustic-Versionen des regulären Albums bietet. Das hypnotisch-kühle "Remain Nameless" oder das rockige "Strangeness and Charm", das bereits einigen Fans in der Live-Version auf Florences Album "Between Two Lungs" bekannt sein könnte, sind die paar Euros, die "on top" zu entrichten wären, wert. Und "Bedroom Hymn" erst! Wow! DER Hammer!
Über Beilagen wie Demos und Acoustic-Versionen kann man sich nun streiten - mir gefallen sie. Lediglich das Booklet ist etwas enttäuschend: die platzierten Fotos sind durchweg künstlerisch, aber mir fehlen die abgedruckten Songtexte. Gerade die Lieder einer Band wie "Florence and the Machine" leben von den brillanten Lyrics, die ich beim Hören gerne mitgelesen hätte (jedenfalls so lange, bis ich sie 'mitsingen' kann). Dennoch haben Florence and the Machine mit ihrem zweiten Album "Ceremonials" die eigene Messlatte erneut nach oben gesetzt (Ja, es scheint möglich gewesen zu sein!). Vielen Dank für diese 20 tiefgründigen, vielseitigen Lieder, in die ich mich nun die nächsten Jahre erneut verlieren darf. So muss Musik sein: packend, spannend, facettenreich,...! Machen wir es kurz: Florence and the Machine!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.10.2011 18:33:12 GMT+02:00
Felix H. meint:
Songtexte waren weder in der Standardedition von "Lungs", noch in der Limited Edition enthalten. In Anbetracht, dass beide Albenbooklets ein eher künstlerisch-visuelles Ziel verfolgen, finde ich die fehlenden Songtexte nicht allzu bedauernswert.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Spaddl "spaddl"
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: SH

Top-Rezensenten Rang: 185