Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wieder deutlich besser als die Maske der Wunder, 24. Januar 2014
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Weit ausholen und das Spiel haarklein erklären möchte ich in dieser Rezension eigentlich gar nicht, ich denke wer mit dem letzten Teil der Layton-Reihe beginnt und demnach mit dem Spielprinzip nicht vertraut ist, der braucht auch meine Meinung zu diesem Spiel nicht. Allen anderen brauch ich wohl nicht erläutern, wie das Spiel abläuft. Vielmehr möchte ich mich mit dieser Kritik an die Spieler und Kaufinteressenten richten, die so wie ich den ersten 3DS-Titel („… und die Maske der Wunder“) ermüdend und langatmig fanden und nicht recht wissen, ob sie sich diesen Teil auch noch antun sollten.

Gleich vorab sollte hierzu gesagt sein: ja, man sollte diesen Teil spielen, denn er macht einiges besser als sein Plattform-Bruder. Zunächst ist da die Story. Diese ist zwar nicht die einfallsreichste der Layton-Reihe und hat vor allem zum Ende hin mehr Twists als eine ChubbyChecker Best-Of CD, aber das verzeiht man dem Spiel, da es über den gesamten Verlauf dafür zu entschädigen weiß. Musste man sich noch in Monte d’Or noch mit einem Ort zufrieden geben und damit verbunden mit einer Menge Back-Tracking rumschlagen, so kann man hier verschiedene Orte bereisen und das auch noch in einer teilweise selbstgewählten Reihenfolge. Erneute Besuche sind möglich, für die Story aber nicht entscheidend und damit kommen wir zum nächsten Vorteil, der Länge des Spiels. Hat man für die Maske der Wunder noch locker 24h gebraucht, um die Story auch ohne Sidequests und Kofferspiele zu komplettieren braucht man für das Vermächtnis von Aslant wieder nur angenehme und NDS-bekannte 16-18h. Das liegt vor allem daran, dass man die inhaltslosen und unnötigen Dialoge eingedampft hat, sodass man sich mittlerweile auch wieder traut, mehr Leute anzutippen, ohne dass man eine 5-minütige Konversation ertragen muss, die in jedem Forum vom Administrator als „Spam“ markiert und gelöscht worden wäre.

Die zu erledigenden Aufgaben an den einzelnen Orten sind nicht übermäßig zeitaufwendig und auch nicht sonderlich komplex, jedoch lockern sie das Spiel durch die gebotene Abwechslung erheblich auf. Allerdings muss man leider sagen, dass sowohl die Lösung der Probleme als auch weite Teile der Story wieder einmal sehr vorhersehbar und wenig überraschend sind. Hier kann auch der zweite Teil auf dem 3DS nicht an die NDS-Teile anknüpfen, die mitunter bis zum Ende nicht darauf schließen ließen, wie sie enden werden (oder vielleicht kam mir das in meiner jugendlichen Naivität auch nur so vor). Hat man das System Layton einmal durchschaut wird man auch hier jedenfalls keine Kiefersperre wegen unerwarteter Wendungen befürchten müssen.

Was die Rätsel betrifft, so habe ich auch hier wieder viele ausgelassen, die Repetition bekannter und bereits gelöster Rätsel ist doch relativ hoch, sodass mitunter die Motivation fehlt, zum x-ten mal den gleichen Puzzle-Ansatz zu verfolgen. Was ich allerdings sagen muss ist, dass diesmal mehr Rätsel in die Story eingebunden sind und das auch deutlich besser, eben nicht nur dieses „Ach guck mal, schon so spät. Übrigens, ich kenn da ein tolles Rätsel…“. Es sind oftmals Aufgaben, wie für das Vorankommen in der Story entscheidend sind und auch deutlich mehr Bezug zur vorher geschilderten Situation haben als das bisher der Fall war. Dafür muss man wiederum sagen, dass sie auch erheblich schwerer sind als in den älteren Teilen. Ab der Hälfte des Spiels sind Rätsel mit 40-50 Pikarat an der Tagesordnung, mitunter auch 60-65. Die aus den früheren Teilen häufigen 20-25 Pikarat-Rätsel sind enorm selten, 10 Pikarat gibt es gar nicht mehr. Für jüngere Spieler eignet sich dieses Spiel also nicht mehr wirklich. Auffällig ist ebenfalls, dass inzwischen locker 30% der Rätsel keine Antwort im eigentlichen Sinne mehr haben, man kann solange rumprobieren bis die Antwort von alleine „eingeloggt“ wird. Aber das war ja bei der Maske der Wunder auch schon so.

Zu guter Letzt noch ein Wort zu Grafik. Nett ist, dass man hier viele Objekte beeinflussen kann (Schubladen öffnen, Eimer umwerfen, Essen vertilgen) was mitunter zum Erhalt von Hinweismünzen führt, das ganze Rumgetippe aber etwas unterhaltsamer macht. Das Charakter-Design und den 3D-Effekt empfinde ich hier besser als in der Maske der Wunder, obwohl sich beim Vergleich eigentlich nichts getan hat. Vielleicht habe ich mich einfach daran gewöhnt, ich finde aber das Spiel macht grafisch einen runderen und homogeneren Eindruck.

Das Vermächtnis von Aslant ist jedenfalls ein besseres Spiel geworden, als die Maske der Wunder es noch vermuten ließ und es bildet damit einen guten Abschluss der ersten Trilogie. Auch wenn Story-Probleme und haarsträubend schwere Rätsel geblieben sind, so machen die Spielzeit mit angenehmer Länge, das Spielprinzip mit dem Besuch verschiedener Orte sowie die unterhaltsamen Charaktere Prof. Locklair und Aurora diesen Teil wieder zu einem würdigen Layton Spiel. Man darf dem Zylindertragenden Gentleman also ruhig noch eine Chance geben, seine Schnitzer von Monte d’Or zu korrigieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.02.2014 14:26:47 GMT+01:00
Hallo,
habe noch kein Spiel von Professor Layton, ich würde mir aber gerne ,ein oder zwei Spiele davon kaufen. Können Sie mir sagen, welche die besten Spiele sind, oder muß man die Spiele der reihe nach Kaufen und Spielen? Und wenn ja wie ist den die Reihenfolge? Danke
Mit freundlichen Grüßen
Claudi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2014 16:28:59 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.02.2014 16:30:39 GMT+01:00
Olli B meint:
Hallo,

also es gibt zwei Reihenfolgen, die man verfolgen kann. Zum einen gibt es die der Veröffentlichung.
1) ...das geheimnisvolle Dorf
2) ...die Schatulle der Pandora
3) ...die verlorene Zukunft
4) ...der Ruf des Phantoms
5) ...die Maske der Wunder
6) ...das Vermächtnis von Aslant

wobei die ersten 4 für den NDS, die letzten beiden für den 3DS erschienen sind. Spielt man in dieser Reihenfolge kann man durch Codes aus den Folgespielen Geheimtüren im Spiel öffnen, was Bonus-Material (Episoden, Rätsel, etc.) freischaltet.

Spielt man in der zeitlichen Reihenfolge bilden die Spiele 4-6 die erste Trilogie, die Spiele 1-3 die Zweite. Es ist nicht zwingend notwendig in dieser Reihenfolge zu spielen, auf die Rätsel hat dies keinen Einfluss, man weiß dann aber wovon gesprochen wird wenn ein Ereignis aus einem Spiel in einem späteren Teil wieder aufgegriffen wird. Im Grunde vergleichbar mit Star Wars, da gabs ja auch zuerst die Episoden 4-6 und es hat der Story nicht geschadet, dass 1-3 fehlten :)

Empfehlen würde ich zum einen das Vermächtnis von Aslant, der bessere der 3DS Teile. Der Vorteil bei den 3DS Spielen ist der große Umfang an Zusatzrätseln. Diese gibt es zwar bei den NDS-Spielen auch, aber leider kann man diesen auf dem 3DS nicht herunterladen, es sei denn man stellt seinen Router wieder auf die unsichere WEP-Verschlüsselung um, weil nur diese vom NDS unterstützt wurde (der 3DS kann auch WPA2). Allerdings sind meiner Ansicht nach alle NDS Teile besser als die Masker der Wunder, daher würde ich auch zu einem NDS-Teil raten. Ich fand eigentlich die Schatulle der Pandora am besten, aber auch der Ruf des Phantoms war okay. Es ist wirklich schwer zu sagen, womit man beginnen soll. Ich würde zur chronologischen Reihenfolge tendieren, da haben Sie einen Einstieg mit einem guten NDS Teil und können dann entscheiden, ob Sie weitermachen wollen und wenn ja wie, also nur NDS oder auch 3DS. Wie gesagt, wenn sie zeitlich vorgehen einfach durch die Maske der Wunder durchquälen und die ewigen Dialoge wegklicken, das Vermächtnis von Aslant entschädigt für die Qualen in diesem Teil :) Ich wünsche Ihnen jedenfalls viel Spaß.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (86 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (73)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 44,99 EUR 20,33
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 98.812