Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leiht euer Ohr einer Legende!, 9. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liebe Ist für Alle Da (Zensierte Version) (Audio CD)
Nachdem ich Rammstein nun auch live gesehen habe und damit auch weiß, wie die Band die Songs auf der Bühne interpretiert, kann ich das Album besser bewerten. Zwar bezieht sich die Rezension lediglich auf das Album, allerdings muss ich sagen, dass ein Live-Auftritt der Band dabei sehr hilfreich sein kann. Mit "Liebe ist für alle da" hat Rammstein seine führende Rolle in der deutschen Musikszene auf jeden Fall noch einmal dick unterstrichen. Und nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, der Schweiz, Frankreich, England, Finnland, Holland, Dänemark und Amerika wurde das Album mit Begeisterung aufgenommen.

(1) Rammlied
Gleich zu Beginn gibt es einen echten Ohrwurm. Der Song ist vor allem live ein echter Kracher und eignet sich damit perfekt als Opener. Noch Minuten später gröhlt man das "Ramm-stein!" mit. Der Songtext lehnt sich ein wenig an den Song "Geburt einer Nation" von Laibach an. Der Song hat nicht allzu viel zu bedeuten, sondern kündigt nur die Ankunft der Band an.
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(2) Ich tu dir weh
Ein abartiger und ekelhafter Song, der Dank unserer Zensursula auf dem Index gelandet ist. Was gibt es denn auch Schöneres, als einen Song zu verbieten, der weder ernst gemeint ist, noch einen allzu schlimmen Songtext aufweist? Hauptsache ist doch, dass die ganzen Gangster aus dem Ghetto weiterhin ihre Drogen verherrlichen und Verbrechen mit ihrer schlimmen Kindheit rechtfertigen dürfen. Naja, immerhin wurde dieser Song mittlerweile wieder auf die Öffentlichkeit losgelassen.
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(3) Waidmanns Heil
Einer meiner persönlichen Favoriten des Albums, auch wenn Riff und Aufbau fast schon etwas zu stark an den Song "Adios" erinnern. Der Text enthält übrigens Auszüge des Gedichtes "Sautod", das Till Lindemann in seinem Sammelband "Messer" veröffentlicht hat. Es ist erstaunlich, wie Till Lindemann es immer wieder schafft, sich in alle möglichen Positionen und Situationen hineinzuversetzen und dermaßen realistisch aus der Ich-Perspektive zu schildern. So auch hier - Waidmanns Dank!
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(4) Haifisch
Dieser Song lehnt sich im Refrain textlich sehr stark an die "Moritat von Mackie Messer" aus Brechts 1928 uraufgeführter Dreigroschenoper an, weshalb man ihn deswegen schon als Ohrwurm bezeichnen kann. Inhaltlich soll der Song die Probleme der Bandmitglieder beschreiben und zeigen, wie diese Probleme in der Öffentlichkeit aufgenommen werden. So gesehen ist dieser Song eine Neuauflage von "Los". Der Text in den Strophen wird hier vorzüglich mit Worten des Wortfeldes "halten" gestaltet. Ein wirklich sehr gelungener Song!
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(5) B********
Manch einer fragt sich bestimmt, was sich hinter diesem mysteriösen Songtitel verbirgt. Bei diesem Songtitel handelt es sich um das Wort "Bückstabü", das von Till Lindemann erfunden wurde und ein Synonym für Verlangen, Triebe und Sucht sein soll. Der Text ist trotz des guten Themas zwar ein wenig schwach, aber die melodische Umsetzung überzeugt dafür umso mehr.
Bewertung: 4/5 Pyroeffekten

(6) Frühling in Paris
Die erste Ballade des Albums, und gleich eine sehr gute! Der Song handelt vom ersten Mal, was der Text sehr gut verbildlicht. Außerdem finde ich die französischen Zeilen ("Je ne regrette rien" = "Ich bereue nichts") sehr gut ausgewählt und authentisch.
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(7) Wiener Blut
Für mich persönlich der beste Song des Albums. Wie immer sehr mysteriös, unheimlich und dunkel, nur alles noch eine Spur härter. Inhaltlich basiert der Song auf dem Kriminalfall von Amstetten, bei dem ein Vater seine Tochter 24 Jahre lang im Keller gefangen hielt und mit ihr sechs Kinder zeugte. Durch Till Lindemanns unglaubliche Empathie, den sehr starken Songtext und die Andeutungen im Hintergrund fühlt man sich fast selbst wie das Opfer und kann die Einsamkeit in der Dunkelheit schon fast spüren. Ursprünglich sollte dieser Song auch gleichzeitig der Titeltrack des Albums werden, aber da Falco bereits ein Album mit diesem Titel rausgebracht hatte, sah man davon ab.
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(8) Pussy
Bei diesem Song passen Melodie und Gesang leider nicht komplett zusammen, sodass keine richtige Harmonie entsteht. Außerdem singt Till Lindemann hier viele Verse auf Englisch, was im Gegensatz zu "Frühling in Paris" leider weniger authentisch als seltsam erscheint. Das Thema ist im Gegensatz zu den vorherigen Songs auch nicht unbedingt der Renner, einzig die Melodie schafft es, hier einiges zu retten.
Bewertung: 4/5 Pyroeffekten

(9) Liebe ist für alle da
Der Titeltrack des Albums. Im Gegensatz zum Vorgänger behandelt dieser Song wieder ein sehr ernstes Thema. Ein Spanner, der die Frau, die er begehrt, nur in seiner Fantasie lieben kann, wird zum Vergewaltiger, damit die Liebe auch für ihn da ist. Melodisch ist der Song wieder sehr gut, allerdings überzeugt der Refrain diesmal nicht auf ganzer Linie.
Bewertung: 4/5 Pyroeffekten

(10) Mehr
Dieser Song lässt wieder verschiedene Interpretationen zu. Auf der einen Seite wurde er während der Finanzkrise geschrieben und kann sich damit auch auf diese beziehen, auf der anderen Seite gab Paul Landers allerdings an, dass sich dieser Song auf Till Lindemann bezieht. Leider steht dieser Song sehr im Schatten seiner Vorgänger und überzeugt nicht vollständig. Irgendwie hat man das Gefühl, dass dieser Song aus Einzelteilen anderer Songs besteht. Hier handelt es sich leider um keinen Song, der sich besonders stark ins Ohr einbrennt.
Bewertung: 3/5 Pyroeffekten

(11) Roter Sand
Die zweite Ballade des Albums, die allerdings im Schatten der ersten Ballade steht. Der Song beschreibt ein Ehrenduell zweier Männer um die Gunst einer Frau. Das lyrische Ich wurde von der Kugel des Kontrahenten tödlich getroffen und liegt jetzt im Sterben. So erklärt sich auch der Titel. Interessant sind hier der Verzicht auf das Schlagzeug und die Pfiffe im Hintergrund, die der Authentizität dienen.
Bewertung: 4/5 Pyroeffekten

-- Bonus Tracks --
(1) Führe mich
Ein sehr guter Einstieg in die Zugabe. Und wieder beweist Till Lindemann eindrucksvoll, dass er eine sehr gute lyrische Empathie besitzt. Hier beschreibt er das Leben eines Siamesischen Zwillings. Der Song ist eher ruhig, aber keinesfalls friedlich. Besonders gut gefallen hat mir hier Till Lindemanns hoher Gesang im Refrain.
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(2) Donaukinder
Ich weiß immer noch nicht, ob man diesen Song als Ballade werten kann oder nicht. Er ist ziemlich ruhig und besticht vor allem durch seine instrumentale Führung sowie durch den Kinderchor, der am Ende des Liedes einsetzt. Inhaltlich behandelt dieser Musiktitel den Baia-Mare-Dammbruch aus dem Jahre 2000, was durch einen sehr guten Text ausgedrückt wird. Solche Songs machen die Entscheidung, ob man sich nun die Special Edition holen soll oder nicht, wesentlich einfacher.
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(3) Halt
Auch dieser Song gehört zu jenen, die eine Special Edition wert- und sinnvoll machen. Hier setzt Rammstein auf die altbekannte Methode, Tabuthemen in einen Song umzuwandeln. Das lyrische Ich ist hier ein Misanthrop, das sich am Ende des Songs zum Amoklauf rüstet. Ein irrer Sprechgesang mischt sich hier mit einem zwar minimalistischen, aber durchaus guten Refrain.
Bewertung: 5/5 Pyroeffekten

(4) Roter Sand (Orchester Version)
Was soll man noch großartig über einen Song schreiben, der bereits vorgestellt wurde? Man erkennt zwar einige instrumentale Unterschiede im Vergleich zu der ersten Version, aber die sind in meinen Augen nicht so von Belang. Die Orchester Version ist lediglich acht Sekunden länger als ihr Ursprung. Damit wäre eigentlich auch schon alles gesagt.
Bewertung: 4/5 Pyroeffekten

(5) Liese
Noch eine Version von "Roter Sand"? Nicht direkt, aber so etwas Ähnliches, jedenfalls von der instrumentalen Führung her. Melodie und Länge stimmen fast gänzlich mit "Roter Sand" überein, das Thema hat sich jedoch vollkommen gewandelt. Statt eines Ehrenduells werden hier die Themen Nötigung und Vergewaltigung aufgegriffen. Ganz nett, aber auch nichts Besonderes.
Bewertung: 3/5 Pyroeffekten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Wesseling

Top-Rezensenten Rang: 1.523