Kundenrezension

19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus der Sicht eines Anfängers..., 1. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Fotos nach Rezept: Schritt für Schritt zum perfekten Foto: Vom Foto-Guru. Speziell für Anfänger (Broschiert)
Ich habe mir vor ca.3 Monaten meine erste Spiegelreflexkamera gekauft. Stolz wie Bolle musste ich bereits nach einigen Tagen feststellen, dass es gar nicht so einfach ist gute und scharfe Bilder zu machen mit all diesen verschiedenen Einstellungen an der Kamera. Schnell bekommt man auch das Gefühl, man bräuchte für bessere Bilder auch bessere Objektive, Blitze, Stative etc. Man schaut sich meist neidvoll die Profis mit ihrem teuren Equipment an und denkt gute Bilder ohne Mehrinvestitionen gehen nicht.

Benjamin Jaworskyj hat mich eines besseren belehrt. Denn er zeigt in seinem Buch, wie auch in seinen Lernvideos "Lern von Ben", wie man mit vorhandener Grundausstattung wirklich ansehnliche Bilder machen kann. Er selbst greift dabei nicht auf eine teure Ausstattung zurück, sondern bedient sich mit einer günstigen Einsteiger-Spiegelreflexkamera mit dem dazugehörigen Kitobjektiv. Eben der Ausstattung die ich beim Kauf meiner ersten Kamera Standartgemäß erhalten habe. In einfacher verständlicher Sprache und nachvollziehbaren wenigen Schritten habe ich bei ihm gelernt wie ich meine Kamera richtig benutze um wirklich tolle Bilder zu machen. Das er daran gedacht hat am Anfang des Buches auch die Kameraeinstellungen zu erklären ist einfach Spitze! Egal ob Portraits, Landschaftsaufnahmen, Sonnenaufgänge, Bilder von meinem Haustier und, und, und. Die Rezepte funktionieren perfekt im Alltag und ich bin wirklich erstaunt wie ich mit wenigen Mitteln so viel aus meiner Kamera holen kann. Dabei lassen sich auch viele Rezepte kombinieren und man bekommt schnell ein Gefühl wie man weitere Motive zaubern kann, die vielleicht nicht im Buch beschrieben sind. Es wird also nicht langweilig, selbst wenn man das Buch durch hat.

Auch ich kenne die kostenlosen Videos von seinem Youtube-Kanal. Man muss jedoch unterscheiden, dass bei diesen Videos es meist um fotografische Situationen geht, bei den es schon einiger Grundkenntnisse und erweitertem Equipment bedarf. Und das kann sich ein Anfänger nicht immer leisten. Man muss sich bewusst sein das dies ein Buch für Anfänger ist und nicht den fortgeschrittenen Fotografen. Ich habe wirklich etliche Stunden und Tage recherchiert und ich habe keine vergleichbar gute Lektüre für Kameraeinsteiger gefunden.

Ich hatte mir zuvor ein "Buch zur Kamera" (gibt es für alle Einsteigerkameras) gekauft und es nach wenigen Tagen in die Tonne geworfen. Wer keine Lust hat auf kompliziertes Fachwissen und langweilige monotone Erklärungen hat, für den ist dieses Buch einfach ein Muss!

Ich kann wirklich behaupten das Benjamin Jaworskyj mit das Fotografieren beigebracht hat und ich kann jedem Einsteiger in die Fotografie diese Lektüre wärmstens empfehlen. Man erspart sich wirklich viel Geld damit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.03.2014 19:12:23 GMT+01:00
Mal Butter bei die Fische. Wer wirft ein "Buch zur Kamera" in die Tonne? ;-)

Veröffentlicht am 13.06.2014 19:36:36 GMT+02:00
Lele Faereya meint:
"Schnell bekommt man auch das Gefühl, man bräuchte für bessere Bilder auch bessere Objektive, Blitze, Stative etc."

Und genau so ist es auch - egal wie doll ein Ben Jaworskyj mit einem Kit-Objektiv umgehen kann. Der Fakt, dass ein Kit-Objektiv mit einer 3.5-5.6 Blende niemals mit einem 17-50mm 2,8er mithalten kann, den kann selbst ein Profifotograf nicht mit einem Buch in "Luft auflösen".

Ein Kit-Objektiv wird nicht umsonst gern mal "Scherbe" genannt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

A. Engel
(REAL NAME)   

Top-Rezensenten Rang: 256.150