holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

152 von 155 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zuhause im Kino - ONKOY HT-S 9405 THX, 20. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Onkyo HT-S9405THX Netzwerkreceiver/Lautsprecherpaket (THX, 3D-fähig, 4K Upscaler, iPod/iPhone über USB, 130 W/Kanal) schwarz (Elektronik)
editiert am 05.12.12
editiert am 14.03.14

Ich freue mich eine Rezension für diese Anlage zu schreiben, da ich sonst auch viel von Rezensionen bei Amazon profitiere und hoffe, dass diese hier einigen die Kaufentscheidung erleichtert.

Vorweg: Ich bin kein Audiofachmann und bewerte diese Anlage aus Laiensicht und sehr subjektiv.

1. Das Paket:
Ich habe nicht bei Amazon bestellt, da ich ein günstigeres Angebot erhalten habe, aber eines wird gleich sein - die Paketgröße (Originalkarton) - WAHNSINN!!! Wenn der DHL Wagen vor der Tür steht ist man lieber zu Hause! Ein Abholen in der nächsten Postfiliale erfordert ein gewisses Maß an Planung - Auto muss mindestens ein Kombi sein, ein 2. Mann zum Tragen dringend empfohlen (schwer).

2. Der Lieferumfang:
Alles was für den Erstbetrieb der Anlage notwendig ist, ist dabei! Receiver, Boxen und Subwoofer verstehen sich von selbst. Dazu gibt's farblich differenzierte Kabel, um das Anschließen zu erleichtern, die aber für die Surroundboxen etwas zu kurz ausfallen, sobald die Raumgröße an den 30 m² kratzt (siehe 3.). Eine Fernbedienung mit passenden Batterien liegt bei, die zusätzlich zur Steuerung des Receivers die Möglichkeit bietet die wichtigsten Funktionen weiterer infrarot-fernbedienter Geräte wie z.B. eines TVs (bei mir ein Samsung LCD) und eines BluRay-Players zu nutzen.
Ein Einmessmikrofon zur perfekten Abstimmung, eine AM/FM-Antenne, Kork-Aufkleber (siehe 3.) und natürlich eine ausführliche Bedienungsanleitung + Aufbauschnellanleitung liegen bei.

3. Die Installation:
Ist selbst für Heimkino-Anfänger kein Problem! Die Aufbauschnellanleitung und die farblich unterschiedlichen Kabel lassen keine Zweifel aufkommen. In kürzester Zeit steht eine einsatzfähige Heimkinoanlage vor euch, die ihr nur noch mit dem Einmessmikrofon abstimmen müsst. So ist ein sehr guter, auf den Raum abgestimmter Klang auch für Laien einfach zu erreichen - ein perfektes Ergebnis erzielt man aber ohnehin nur, wenn man im Anschluss noch manuell auf den individuellen Geschmack abstimmt. Auch das bekommt man dank der umfangreichen Bedienungsanleitung hin, ist aber schon eher etwas für Fortgeschrittene.
Jetzt ist es empfehlenswert den TV per HDMI-Kabel an den Receiver anzuschließen, um das On-Screen-Display des ONKYO's für die weitere Einrichtung zu nutzen. Das ist auch zu empfehlen, denn das receiver-eigene Display ist nur sehr klein und unübersichtlich.
Bei mir waren die Lautsprecherkabel für die Surroundboxen zu kurz, da ich sie versteckt unter der Scheuerleiste an den Wänden entlang führen wollte. Ich habe mir gleich eine 30m Rolle 2,5 Quadrat vollkupfer Kabel (http://www.amazon.de/Voll-Kupfer-Lautsprecherkabel-transparent-5mm%C2%B2/dp/B002YY14H8/ref=sr_1_fkmr1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1320842665&sr=1-1-fkmr1) gekauft und alle Kabel (außer das des Subwoofers) getauscht. Vorsicht beim Anschließen - die farbliche Kennzeichnung fehlt und eine fehlerhafte Polung ist möglich, also genau aufpassen.

Tipp 1: Zum perfekten Aufstellen der Boxen gibt es im Internet viele hilfreiche Seiten. Stichworte hier: "5.1 Boxen aufstellen" und "Stereodreieck". Grundsätzlich gilt: Alle Boxen (außer dem Subwoofer) sollten auf den Hörer ausgerichtet und optimalerweise freistehend sein (also nicht im Schrank).

Tipp 2: Dem Paket liegen Kork-Aufkleber bei. Diese sollte man unter die Boxen kleben, um ein Dröhnen der Auflagefläche zu verhindern (nur, wenn die Boxen nicht an die Wand gehangen werden). Für den Subwoofer empfehle ich entweder Spikes oder bei Laminat/Parkett Shock-Absorber aus Gummi. Ich habe diese hier dazubestellt: http://www.amazon.de/Oehlbach-55038-Shock-Absorber-schwarz/dp/B000FS9B5M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1320842292&sr=8-1
Der Bass kommt so sauberer, trockener und nachbarschonender daher ;) weil der Boden nicht schwingt.

Tipp 3: Da der Receiver Netzwerkfähig ist, sind Firmware-Updates über das Internet möglich (erscheinen auch recht regelmäßig). Diese sollte man auf jeden Fall in Anspruch nehmen, da das Gerät noch recht neu ist und die Software somit durchaus fehlerbehaftet sein kann. (Ich persönlich habe noch keine Fehler festgestellt). Natürlich sind Firmware-Updates auch über den USB Port möglich. Einfach den Anweisungen der Bedienungsanleitung folgen.

4. Der Test:
Langsam kribbelt es in den Fingern und man möchte nach der Installation natürlich wissen, was das Ungetüm nun kann. Spätestens jetzt empfielt es sich ein weiteres HDMI Kabel zu besitzen um z.B. den BluRay-Player anzuschließen. Natürlich sind mit den entsprechenden Kabeln auch andere Audioquellen nutzbar. Mein erster Test war übrigens per Internetradio. LAN-Kabel an der Router und ab geht's. - gebanntes Lauschen und dann - Ernüchterung.. Naja, einen etwas satteren Klang hätte ich schon erwartet. Ab in die Einstellungen, ein anderes Klangbild eingestellt und - BÄM! Geil! Klar- wenn das Gerät vorher auf Stereo ohne Subwoofer steht geht nicht viel ;) Lautstärke hoch und höher und höher - krass. Nur der Bass war etwas flau bei Musik (kann man aber mit etwas Ausprobieren in den Einstellungen nach belieben anpassen und dann wackelt die Hütte - unglaublich)
Ok der Musiktest war bestanden, also auf zum Filmtest. Ich habe eine DLink Boxee Box und diese per HDMI an den Receiver angeschlossen, StarWars (mit THX zertifiziertes DTS-Soundspur) gestartet und dann muss man sich etwas zum festhalten suchen! Soetwas in meinem Wohnzimmer - ein unglaublich klarer, feiner Klang auf allen Ebenen, ein tief und böse grollender, aber nie aufdringlicher Subwoofer und eine Lautstärke, die Schweißausbrüche zur Folge hat.
Also was ONKYO uns hier für den Preis in die Wohnzimmer stellt ist schlichtweg unglaublich. Ich bin so begeistert von dieser Anlage, dass ich seitdem ich sie besitze nicht mehr im Kino war und jedes Wochenende 2 Filme schaue. Zum Vergleich: Mein Vater besitzt eine ca. 8000 Euro teure BOSE 5.1 Anlage, die über einen ca. 2500 Euro teuren YAMAHA Receiver angesteuert wird und - ganz ehrlich - ich frage mich warum er (vor 5 Jahren) mehr als das 10fache bezahlt hat?! Ich als Laie höre da keinen besseren Klang, im Gegenteil - bei Musikwiedergabe schlägt mein ONKYO System seine Anlage deutlich, weil sie dank der großen 2-Wege Boxen viel voluminösere Klänge wiedergibt. Und genau das wollte ich ja - eine Heimkinoanlage ohne Brüllwürfel, die ich auch mal zum Musikhören nutzen kann. Danke ONKYO!!!

5. Die Funktionen:
Die Liste ist lang und kann überall nachgelesen werden.
Ich habe bei Leibe nicht alle Funktionen genutzt und ergründet, weil entweder die technischen Vorraussetzungen meiner Peripherie nicht gegeben sind, die Technik noch nicht existiert (4k upscaling) oder sie nicht meinem Nutzungsverhalten entsprechen. Ich nutze das Internetradio, Full-HD Wiedergabe von Filmen mit DTS und DolbyDigital Audiospur über meine Boxee Box, die HDMI-through Funktion (bei ausgeschaltetem Receiver Bild und Ton des BluRay Players, der PS3 usw. an den Fernseher durchschleifen) - wobei ausgeschaltet relativ ist - diese Funktion kostet dauerhaft Strom, den ich in Form von Abwärme an der Gehäuseoberseite fühlen kann. Ich billige das, weil ich die Funktion oft nutze. MP3 per USB Stick an der Gehäusefront nutze ich auch. Alles was ich bisher getestet habe funktionierte tadellos, intuitiv und auf Anhieb.

6. Fazit:
Ich bin rundum glücklich mit meinem Kauf und werde die folgenden Jahre mit meinem Kino im Wohnzimmer sehr genießen. Von mir gibt's einen klare Kaufempfehlung!

Tipp 4: Die Rezensionen des ONKYO HT-S 9305 THX (der Vorgänger) treffen in großen Teilen auch auf dieses Gerät zu.

UPDATE 1:
Nach nun über einem Jahr kann ich meine ursprüngliche Erfahrung und Begeisterung immernoch voll unterstreichen. Ich hatte in dieser Zeit nur kleinere Probleme mit der HDMI-through Funktion (kein Ton auf Fernsehen nach Stromausfall), die nun aber durch Firmware-Updates behoben zu sein scheinen.
Ich habe nun noch die DLNA-Fähigkeit des Receivers für mich entdeckt, die es erlaubt Musik vom Smartpfone, Laptop oder PC über das W-LAN oder LAN an den Receiver zu schicken. Erspart das Hin- und Herschleppen eines USB-Sticks, funktioniert aber nur so gut, wie auch die Netzwerkkomponenten sind (langsames W-LAN = Unterbrechungen beim Abspielen).

UPDATE 2:
Ich bin umgezogen und war demnach mit einem neuen Klangbild/Raumklang konfrontiert. Das alte Wohnzimmer - ca. 20 m², Altbau, Deckenhöhe 3 m, Holzdielung mit Laminat - ist einem offenen Wohnbereich - ca. 40 m², Dachschräge, Natursteinboden - gewichen.
Die Wiederinbetriebnahme gestaltete sich unkompliziert. Das Einmessen mit Audyssey wie gehabt. Der erste Versuch mit einem "Referenzlied", von dem ich den Klang am alten Standort gut kannte, war ein wenig ernüchternd. Insbesondere der Bass wirkte weniger intensiv. Die Herrausforderung bestand darin den Sound wieder so "hinzubiegen", dass ich wieder überzeugt von den Bässen und der sauberen Klangwiedergabe bin.
Nachdem ich am Receiver den Equalizer ein wenig bemüht hatte (insbesondere die Tiefbass Lautstärke angehoben), kamen die Bässe wieder wie gewohnt und das Klangerlebnis ist wie zuvor - hervorragend. Man kann also sagen, dass mit ein wenig Mühe, fast jeder Raum mit dem Receiver betrieben werden kann und ich bin schon wieder happy über meinen Kauf.

PS: Ich freue mich sehr über das positive Feedback! Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 51 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.11.2011 13:49:42 GMT+01:00
Filmguru meint:
"Mein Vater besitzt eine ca. 8000 Euro teure BOSE 5.1 Anlage, die über einen ca. 2500 Euro teuren YAMAHA Receiver angesteuert wird und - ganz ehrlich - ich frage mich warum er (vor 5 Jahren) mehr als das 10fache bezahlt hat?! "
Hätte er an dem Yamaha ordentliche Boxen dran und nicht die überteuerten Witzboxen, dann würdest Du einen Unterschied merken.
Für 8000 bekommt man nämlich ziemlich ordentliche Boxen. Sogar für die Hälfte. ;-)

Viel Spaß mit dem Onkyo System. Das P/L Verhältnis stimmt hier.

Veröffentlicht am 26.11.2011 17:55:38 GMT+01:00
wolkentreiber meint:
Hallo,

kann ich die Boxen auch unter die Decke hängen, also haben die Boxen auch ein Gewinde auf der Rückseite?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2011 14:42:45 GMT+01:00
Raikules meint:
Auf der Rückseite aller Boxen befindet sich eine Öse, um diese z.B. an eine Schraube oder einen Nagel zu hängen. Ein Gewinde haben sie nicht (ich wüsste auch nicht warum???).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.11.2011 14:28:56 GMT+01:00
M. Goldhagen meint:
Habe die Boxen auch an der Wand, allerdings mit einer Eigenbau-Halterung. Da die LS sehr schwer sind habe ich keine zu kaufen bekommen für wenig Geld.

Veröffentlicht am 11.12.2011 18:47:59 GMT+01:00
Dex meint:
Hat es bisher jemanden gestört dass der Sub und die Rear nicht magnetisch abgeschirmt sind? Habe eh keinen Röhrenfernseher, aber aus Platzgründen wäre der Sub bei mir in der nähe von A/V Receiver, htpc und externe HD vom Fernseher. Die Rears sind auf längeren Nachtkästchen wo ich öfters den Laptop und das Handy hinlege. Will nicht dass die Rears dröhnen wenn das Handy läutet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.12.2011 16:17:44 GMT+01:00
Raikules meint:
Ich habe bisher nicht bemerkt, dass es keine magnetische Abschirmung gibt. Der Sub steht direkt neben meiner BoxeeBox und in unmittelbarer Nähe zu externen Festplatten - bisher keine Störungen! Handy und Laptop lagen schon sehr oft neben oder auf den Rears - da kommt kein Pieps oder Dröhnen!

Also in der Beziehung sorgenfrei - viel Spaß beim Kauf!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.03.2012 20:15:28 GMT+01:00
Florian Haas meint:
Ja zum Beispiel das System 10 THX;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.12.2012 17:54:06 GMT+01:00
M. Rieger meint:
Ich kenne mich noch nicht so gut mit den ganzen Anschlüssen aus, deswegen habe ich noch ein paar fragen.
Ich habe einen Phillips-Tv, welcher mit einem HD Sat-Receiver per Hdmi verbunden ist. Keines der Geräte hat einen Digitalen Ausgang, weder koxial noch optisch.
Da allerdings meine Playstation 3 einen optischen Digitalausgang hat, habe ich begonnen nach einer 5.1 Anlage inklusive AV Receiver zu suchen, welcher einen Anschluss für ein Lichtkabel hat.

Als Konsequenz müsste ich mir einen neuen Sat-Receiver kaufen, welche einen optischen Digitalausgang hat.
Nun bin ich auf das Paket von Onkyo gestoßen und habe gesehen, dass dieser vier Hdmi Anschlüsse hat. Bedeutet das, dass ich meine Ps3 und den Sat-Receiver per Hdmi an den Onkyo-Receiver anschließen kann, und dieser dann ebenfalls per Hdmi Bild und Ton an meinen Tv überträgt?
Somit müsste ich mir keinen neuen Sat-Receiver zulegen, da die Digital-Anschlüsse durch die Hdmi-Anschlüsse unwichtig werden(?)

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann. Mir kommt es einfach komisch vor, dass Sat-Receiver und Ps3 dann gar nicht mehr direkt mit dem Tv verbunden wären.

Liebe Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.12.2012 12:13:27 GMT+01:00
Chris.G meint:
Ja es geht , man kann bei dem Receiver den Ton so wie Das Bild über HDMI durchschleifen . Es gehen bis zu vier Geräte in den Receiver und dann ein HDMI Anschluss in den TV . Der Receiver hat auch zwei Digitale optische Eingänge . Kann nur nicht sagen ob man bei HDMI ohne Digitalem optisch oder koaxial auf volles 5.1 bzw. 7.1 kommt . Denke aber schon .

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2013 07:36:51 GMT+01:00
Raikules meint:
Sie haben es genau richtig beschrieben. Wenn Sat-Receiver und PS3 per HDMI an den Onkyko-Receiver angeschlossen sind und dann per HDMI an den Fernseher durchgeschleift werden, müssen sie keine weitere Audio-Verbindung herstellen. Und der Knüller an der Sache ist, dass dies auch bei ausgeschaltetem Onkyo-Receiver funktioniert (dann aber natürlich nur mit Stereo-Ton aus Ihrem TV).

Ich hoffe ich konnte helfen.

Grüße
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter ›