earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch w6 Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Kundenrezension

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Katastrophe ..., 12. April 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bruckmanns Wanderführer: Traumpfad München - Venedig (Broschiert)
Eigentlich müsste man dieses Buch an den Verlag zurückschicken und sein Geld zurück fordern! An diesem Buch passt überhaupt nichts:

Absolut mangelhafte Beschreibung der Etappen, bei denen mir manchmal der Verdacht kam, daß die Autoren die Strecke überhaupt nicht gelaufen sind. Statt Fakten wird hier von Almwiesen und Blümchen gefaselt, dafür werden kritische Stellen auf dem Weg nicht erwähnt. Schwere Aufstiege wie z.B. die Nives-Scharte werden als "problemlose kleine Kraxelei" abgetan. Ich Gesprächen auf der Puez-Hütte waren sich die meisten MV-Wanderer darüber einig, daß das alles andere als eine kleine Kraxelei war - wer hier nicht schwindelfrei ist, der sollte die Umgehung nutzen. Der Weg ist ausgesetzt, die Seilversicherung nicht durchgegehend, die Leiter wackelig. Es ist schon fast fahrlässig, wie schlecht anstrengende und ausgesetzte Wegstellen hier beschrieben werden. Klar, wer nicht über die Nives-Scharte kommt, der hat eigentlich in den Dolomiten nichts zu suchen, aber eine solche - für normale Wanderer doch etwas kritische Stelle - mit "kleine Kraxelei" zu umschreiben, ohne ins Detail zu gehen, ist unglaublich. Grundsätzlich sind die Beschreibungen des Weges zu kurz, dafür wird Platz für Bilder von Schafen (S. 104) und badenden Männern (S. 140) verschwendet, die in einem Wanderführer nichts zu suchen haben. Für den 4 Std. langen Aufstieg vom Grödner Joch zur Boehütte - nicht nur m.E. der anstrengendste Teil des gesamten Weges von München nach Venedig - steht ca. eine Viertelseite Text zur Verfügung, die den Zustand (sehr steil, viele Seilversicherungen, Stahltritte im Fels, absolute Schwindelfreiheit notwendig) des Weges nicht beschreibt, dafür aber darauf eingeht, das die Pisiciaduhütte doch so liebevoll geführt wird. Wir haben unterwegs eine Frau getroffen, die mit ihren Kräften und Nerven absolut am Ende war und davor nicht wusste, auf was sie sich eingelassen hat. Klar, in der Seitentasche ihres Rucksacks steckte der Bruckmann-Führer.

Absurd sind die jämmerlich schlechten Höhenprofile, aus denen man absolut _NICHTS_ herauslesen kann (selbst schwere Etappen in den Dolomiten sehen darauf aus wie Flachetappen). Warum ist in einem Höhenprofil der Bereich von 0 bis 2000 m.ü.NN. eingezeichnet, wenn die komplette Etappe _über_ 2000 m verläuft? Über dem Höhenprofil wird dazu noch soviel Platz verplempert, daß für die eigentliche, relevante Information in den Höhenprofilen nur noch 4 bis 5 Millimeter übrig bleiben.

Die angegeben Wanderzeiten wurden vermutlich mit einem Würfel festgelegt, anders sind die Abweichungen zur Realität und zum Rother Wanderführer nicht zu erklären. Wanderzeiten sind immer subjetiv, aber der Bruckmann liegt eigentlich immer komplett daneben.

Ich war mit dem Bruckmann bis zur Olperer Hütte unterwegs und bin dann auf den Rother Wanderführer umgestiegen - ein Unterschied wie Tag und Nacht! Alle - ausnahmslos alle! - Wanderer, die ich unterwegs auf dem Traumpfad getroffen habe und die mit dem Bruckmann unterwegs waren, haben nur geflucht und sich dringend den Rother Wanderführer gewünscht. O-Ton, als sich 2 Wanderer auf der Boehütte getroffen haben und der Bruckmann auf dem Tisch lag: "Na, auch mit dem Sch*****-Buch unterwegs?".

Leute, MV ist eine tolle Sache und ich kann es nur jedem empfehlen diesen Weg zu gehen, aber tut euch dieses Buch nicht an, 1 Stern ist eigentlich noch zu viel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.08.2012 15:38:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.08.2012 15:39:11 GMT+02:00
NV meint:
Ich kann mich nur der Meinung anschließen. Uns ist es genauso ergangen aber wir hatten zum Glück den Rother Wanderführer noch dabei. Alle Wanderer die wir getroffen haben - und dieses Buch dabei hatten - waren unserer Meinung. Super Wanderung aber Sch*****-Buch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2012 08:15:25 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 27.08.2012 08:15:52 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 02.12.2012 12:21:36 GMT+01:00
buechermaxe meint:
Ich finde Ihren Kommentar zum Bruckmann-Wanderführer falsch und tendenziös. Man sieht, dass sie wenig Ahnung vom Wandern haben und vermutlich zum ersten Mal überhaupt einen Fernwanderweg gegangen sind. Ich zeige Ihnen das an Ihren eigenen Äußerungen über den Bruckmann-Führer:

Im Bruckmann-Führer wird auf Seite 22 unter dem Thema „Kartenmaterial“ beschrieben, dass die im Buch befindlichen Karten als Orientierung anzusehen sind. Dort steht auch, dass sie richtige Wanderkarten nicht ersetzen. Es werden sogar die Karten genannt, die am Weg nützlich und hilfreich sind. Es geht also nicht darum, durch die Karten im Bruckmann-Führer irgendetwas zu ersetzen, sondern darum, eine generelle Orientierung zu bieten. Und das machen diese Karten in hervorragender Weise!

Auf Seite 14 wird ausgeführt, dass die Schwierigkeitsgrade nur zur Orientierung dienen können. Die Schwierigkeitsgrade und ihre Benennung im Buch werden an Beispielen verdeutlicht. Wer anderes will oder mehr und glaubt, andere Führer würden das besser machen, täuscht sich gewaltig. Nicht mal der Rother-Führer ist hier eindeutig. Auch hier ist es nur eine erste Orientierung, mehr nicht. Der Wanderer muss auch beim Rother-Führer sich selbst einschätzen können auf Basis der Hinweise, die gegeben werden. Das kann kein Wanderführer dieser Welt dem Wanderer abnehmen. Wer meint, anderes suggerieren zu müssen, täuscht die Leserinnen und Leser, oder er ist auf dem Fernweg nach Venedig sehr naiv unterwegs.

Wissen Sie eigentlich den Unterschied zwischen blauen, roten und schwarzen Strecken? Wie kann man die Schwierigkeitsgrade am Berg besser verdeutlichen als durch Farben? Genau das macht der Bruckmann-Führer. Und das sieht man auch bei jeder Wetterlage, ist intuitiv und sofort erkennbar. Da muss ich nicht lang Texte lesen, um dass herauszufinden. Aber offenbar kennen Sie das nicht. Offenbar sind sie auch kein Skifahrer, o.k. Einfach mal einschlägige Bücher übers Wandern lesen, dann weiß man dass eine Strecke vom Grödnerjoch zur Boehütte für den Bruckmann-Führer, so wie Sie schreiben, eben keine „einfache Kraxelei“ ist. Es wird optisch verdeutlicht. Am besten: Besser hinaschauen!

Die angegebnen Wanderzeiten im Bruckmann-Führer entsprechen praktisch denenn im Rother-Führer, nur dass im letzteren diese um ca. 10 bis 20 Prozent länger angegeben sind. Folglich sind die Zeiten im Bruckmann eher für sportlich orientierte Wanderer gedacht. Ihr Kommentar „mit dem Würfel festgelegt“ ist daher an Unsachlichkeit nicht zu überbieten. Einfach mal einen Taschenrechner zur Hand nehmen ...

Ich finde insgesamt, Ihr Kommentar zum Bruckmann-Führer ist total unsachlich und an Einseitigkeit nicht zu überbieten. Ich frage mich, was Sie mit einem solchen Kommentar bezwecken, außer dass Sie Ihrer emotionalen Ansichten ohne objektive Prüfung an den Tatsachen äußern. Das ist, nimmt man ihren Komentar ernst, für mich tendenziöses Schreiben. Aber was will man von jemandem erwarten, der auf Amazon gerade mal eine Handvoll Rezensionen geschrieben hat, aber kaum eine zu Büchern dabei ist, der also offenbar wenig oder keine Ahnung hat und zum Thema nur Emotionales beitragen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2012 19:36:55 GMT+01:00
Marina meint:
Ich hatte komischerweise das Buch dabei und da haben die Gehzeiten bis auf eine gut gepasst. Und in der alten Auflage von Graßlers Buch, die ich auch habe, sind die Zeiten auch so. Irgendwie verstehe ich den Kommentar so gar nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.06.2015 01:12:39 GMT+02:00
Ich bin den Weg von Wolfratshausen bis hinter Sterzing mit meinem Vater etwa 10 Jahre bevor Herr Grassler den Weg beschieben hat schon gegangen.
Kenne den Bruckmann-Führer auch, meiner Meinung nach magelhaft und dingend überholungsbedürftig.
Wird aber bestimmt nicht passieren, denn die Auflage ist klein.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Nürnberg

Top-Rezensenten Rang: 72.664