Kundenrezension

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlägt "Lords Of Chaos" deutlich!, 2. März 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Black Metal: Evolution of the Cult (Kindle Edition)
Black Metal ist die Spielart der extremen Musik, die seit nahezu drei Jahrzehnten für die meisten Gerüchte und Legenden sorgt - welche natürlich immer wieder von diversen Protagonisten der Szene angeheizt werden. Seien es nun die Anfänge in den 80ern, die zweite Welle (primär) skandinavischer Prägung in den frühen 90ern mit den allseits bekannten "side activities" oder aber die sich später entwickelten diversen Subströmungen, Gesprächsstoff bietet dieses Genre alle Male.

Gute 15 Jahre, nachdem mit "Lords Of Chaos" das erste große Buch über das Black Metal Genre erschienen ist, macht sich der Verlag Feral House daran, ein weiteres Buch zum Thema vorzulegen - und überbietet hiermit quantitativ und (vor allem!) qualitativ "Lords Of Chaos" deutlich!

BLACK METAL: EVOLUTION OF THE CULT nimmt dem Leser auf über 600 Seiten auf eine sehr informative Reise durch dieses Genre mit - angefangen in den frühen 80ern bis hin zu den aktuellen Trends. Die meisten Kapitel behandeln jeweils eine Band, wobei es auch einige Kapitel gibt, welche mehrere Bands oder Subgenres in den Fokus rücken. Die mitwirkenden Musiker können ohne weiteres als Black Metal "Who Is Who" bezeichnet werden, und die allermeisten bekannten Namen werden behandelt.
Sicherlich: auch wenn das Buch den doppelten oder dreifachen Umfang hätte, es wäre unmöglich, ALLE irgendwie relevanten Bands zu behandeln - persönlich denke ich aber, dass der Autor Patterson eine wirklich gute Auswahl getroffen hat und zumindest einen Großteil der wichtigen und bekannten Namen versammeln konnte. Das dennoch einige stilprägende und / oder schlichtweg populäre Künstler fehlen (z.B. Immortal, Nagaroth, Darkened Nocturn Slaughtercult...) ist dem gegenüber unvermeidbar.
Die Bandbreite der Bands, welche ausführlich und lesenswert zu Wort kommen ist jedenfalls beeindruckend - und auch der gespannte Bogen, immerhin geht es beispielsweise von Blasphemy und VON über Mayhem und Emperor auch zu im Mainstream-Metal populären Bands wie Cradle Of Filth und Dimmu Borgir hin zu Acts wie Livelover oder Blacklodge.
Fakt ist: Vertreter nahezu jeder Facette dieses vielschichtigen Musikgenres kommen zu Wort. BLACK METAL: EVOLUTION OF THE CULT trägt dem Umstand Rechnung, dass diese Musikrichtung und die von ihr gebildeten Szene alles andere als homogen ist und sich in all ihren Facetten kaum in ein simples "true" bzw. "nicht-true" Schema pressen lässt.

Die einzelnen Kapitel sich nicht nur sehr flüssig und spannend geschrieben, sondern sie erhalten auch viele Infos, die selbst Fans der behandelten Band nicht unbedingt geläufig sind. Patterson führte wohl längere Konversationen mit jedem Künstler, der Fokus liegt wie der Titel des Buches bereits klarstellt auf der Evolution des Genres - die meisten Bands lassen sich sehr informativ zu ihren Anfängen aus. Besonders gelungen fand ich unter anderem das Kapitel über VON, in welchem zumindest für mich viel Neues und erstaunliches thematisiert wurde, ebenso wie das über Celtic Frost oder Beherit. Lesenswert und hochinteressant war allerdings jeder Beitrag.

Value for money bieten auch die Fotos - neben den in der Szene jedem bekannten "Klassikern" (inklusive dem nicht ohne Grund mehr als kontroversen Todesfoto von Dead... mal wieder) sind es aber vor allem die Schnappschüsse aus den Anfangstagen diverser Bands, welche spannend sind, wobei auch wieder deutlich wird, wie blutjung die meisten Musiker waren, als die genreprägenden Alben aufgenommen wurden.

Im Vergleich zu "Lords Of Chaos" ist BLACK METAL: EVOLUTION OF THE CULT nicht nur umfangreicher, facettenreicher und schlichtweg informativer, es ist auch weniger voreingenommen und gibt eigentlich jedem behandelten Künstler respektvoll Raum, wobei die persönlichen Meinungen des Autors recht deutlich kennzeichnet sind - "Lords Of Chaos" war ja ohne Frage sehr Burzum-lastig und enthielt auch ansonsten viele sehr subjektive Wertungen, Patterson geht in seinem Buch deutlich differenzierter, fairer und schlichtweg professioneller vor.

Alles in allem: zusammen mit Metalions "The Slayer Mag Diaries" ist BLACK METAL: EVOLUTION OF THE CULT ohne Frage ein Buch, welches in eine anständig sortierte Metal-Bibliothek gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,37
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Parsec
(TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 294