weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16
Kundenrezension

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen, aber über die Jahre sehr zuverlässig, 28. August 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy I7500 Handy (Touchscreen, GPS, WLAN, HSDPA) onyx-black (Wireless Phone Accessory)
Ein Jahr nach dem Kauf ist mein Eindruck folgender:

Samsung hat ein solides Handy gebaut. Recht robust und bis heute ohne zusätzliche Macken. Jedoch stoßen einige Schnitzer sauer auf.

Support: Es gibt kein Update für Android über 1.5 hinaus, da die verbaute Hardware nicht ausreicht. Die Informationspolitik seitens Samsung zu diesem Umstand ist mangelhaft bis ungenügend.

WLAN: Das Sicherheitsprotokoll WPA2 wird unterstützt. WPA2 Enterprise, das in der Regel von Firmen und öffentlichen Einrichtungen genutzt wird, nicht.

Bluetooth: Das Galaxy lässt sich ausschließlich mit einem Headset verbinden. Alle anderen Bluetoothfunktionen laufen nicht.

Android und Google: Im Prinzip ein gutes System. Funktioniert jedoch nur mit einem Googleaccount, an den sofort sämtliche Adress- und Kalenderdaten aus dem Telefonspeicher geschickt wurden.

Sonstiges: Die mitgelieferte Handytasche drückt auf die Seitenknöpfe.

Fazit: Samsung vertreibt weit bessere Smartphones ohne Androidsystem. Andere Hersteller haben weit bessere Geräte für Android auf dem Markt. Wer also ein Modell von Samsung möchte, sollte ein anderes wählen. Wer nach einem Smartphone mit dem Androidsystem sucht, ist mit den meisten anderen Herstellern besser beraten.

Fazit nach 2,5 Jahren Nutzung (11.2.2012):
Das Gerät ist nicht nur robust, sondern wirklich robust. Obwohl ich mich nach dem Kauf sehr geärgert habe, habe ich gelernt mit den Schwächen des Smartphones zu leben. Dafür läuft und läuft und läuft es Tag für Tag.

Im Laufe des Jahres 2011 gab es ein Update auf Android 1.6 . Damit läuft mein Gerät noch etwas langsamer, dafür kann es etwas mehr. WLAN wurde aufgerüstet, so dass ich mich nun auch mit dem Uni Netzwerk verbinden kann. Einige wichtige Apps (wie Evernote) lassen sich damit nutzen.

Zwischenzeitlich ist ein Fehler aufgetreten, der dafür gesorgt hat, dass sich das Handy mehrmals am Tag neu gestartet hat. Und ohne Pineingabe damit nicht rufbereit war. Dieser Fehler hat sich irgendwie von selbst gelöst, so dass ein automatischer Neustart noch alle paar Wochen vorkommt. Damit kann ich leben.

Das Headset hat leider nach zwei Jahren einen Kabelbruch erlitten. Bei regelmäßiger Nutzung ist das aber nichts, worüber ich mich beklagen möchte.

In das Display hat sich leider die Ladebatterie, die erscheint, wenn man das Smartphone ausgeschaltet ans Netz schließt, eingebrannt. Das fällt im eingeschaltetem Zustand aber nicht auf.

Wichtig: Abgesehen von den angesprochenen Mängeln weist das Handy auch nach zweieinhalb Jahren keine weiteren Fehler auf. Das Display funkelt wie eh und je, die Bedienelemente leisten zuverlässige Arbeit und auch die Anschlüsse sind noch alle in Ordnung. Selbst das Käppchen über dem USB, das ich immer für eine Schwachstelle gehalten hatte, sitzt fest. Ich habe mir vorgenommen, das Smartphone zu behalten, bis es wirklich seinen Geist aufgibt. Denn zusammen mit meinem Netbook habe ich unterwegs alles was mein Herz in Sachen Mobilität begehrt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.02.2012 14:41:04 GMT+01:00
MuggeldiMug meint:
Mit der Android-Kontakt-Synchronisierung muss man aufpassen, kann man aber nicht dem Handy anlasten. Google ist gierig und das weiß man, daher vorher die Settings prüfen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2012 14:59:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.02.2012 15:20:54 GMT+01:00
Jens B. meint:
Das stimmt. Heute, mehr als zwei Jahre später, herrscht auch ein ganz anderes Bewusstsein für Google und seinen ungezügelten Datenhunger. Das Galaxy I7500 war meines Wissens das zweite Android Handy überhaupt auf dem Markt und als ich das Handy kaufte, gab es noch kaum Erfahrungen bezüglich Android.

Ich nutze das Gerät übrigens heute noch und kann mal ein Fazit nach zweieinhalb Jahren täglicher Nutzung ziehen:
Im Vergleich zu anderen Smartphones mit Android, die ich mir angesehen habe, ist das I7500 extrem langsam. Zwischenzeitlich hat eine App das Gerät so weit lahm gelegt, dass ich drauf und dran war, mir ein neues zu kaufen. Das lag aber an der App und konnte gelöst werden. Im Laufe des Jahres 2011 gab Samsung das Update auf Android 1.6 heraus. Damit läuft mein Gerät noch etwas langsamer als vorher, dafür ist der Funktionsumfang gestiegen.

Dass ich das Smartphone, über das ich mich direkt nach dem Kauf sehr geärgert habe, noch nutze, macht aber eins deutlich: Trotz Anfängerfehler in Sachen Android hat Samsung ein verdammt zuverlässiges Gerät gebaut. Der Akku scheint sich über die Jahre warm gearbeitet zu haben, so dass ich, wenn ich alle nutzlosen Stromfresser ausschalte, auf bis zu drei Tage Nutzung komme. Im Vergleich zu nicht einmal 24 Stunden nach dem Kauf! Mit Android 1.6 kann ich mich nun auch mit dem Uni WLAN verbinden. Das Display ist schön wie am ersten Tag (zwischenzeitlich habe ich einmal die Folie ausgetauscht). Die Knöpfe funktionieren alle, die Anschlüsse sind in Ordnung und die Kamera auch.
‹ Zurück 1 Weiter ›