Kundenrezension

22 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nein Danke !, 9. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Multipower muscle Formula 80 Evolution, Vanille, 1er Pack (1 x 750 g) (Badartikel)
Die Konzentration am künstlichen Süßungsmittel Aspartam in diesem Produkt ist derart hoch, dass sie jeden (vernünftigen) Sportler abschrecken sollte.
Bei mir hat sich nach dem Genuß dieses Produktes eine Unverträglichkeit gegen Aspartam herausgestellt.

Auch der Geschmack ist (subjektiv) nicht beeindruckend.

Ich verwende jetzt ein Produkt ohne jegliche, künstliche Zusatzstoffe und habe keinerlei Probleme mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.09.2011 06:11:35 GMT+02:00
Onkel Tom meint:
Und welches produkt ist das?
Und wie schmeckt das ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.11.2011 19:13:55 GMT+01:00
Andreas V. meint:
Wüsste ich auch gerne!

Veröffentlicht am 04.03.2012 22:19:16 GMT+01:00
ja was für ein produkt benutzt du?

Veröffentlicht am 05.03.2012 15:03:02 GMT+01:00
Shani meint:
Nomen est omen :)

Das Pulver ist köstlich und Aspartam ist keineswegs schädlich:

Was geschieht mit Aspartam im Körper, nachdem es aufgenommen wurde?

Nach der Aufnahme zerfällt Aspartam im Darm in seine drei Bestandteile: Asparaginsäure, Phenylalanin und Methanol. Alle diese Substanzen kommen auch natürlich im Körper vor. Aspartam selbst gelangt weder in die Blutbahn, noch wird es im Körper angereichert.

Die drei Abbauprodukte von Aspartam kommen auch natürlich in anderen Lebensmitteln vor und werden vom Körper auf die gleiche Weise abgebaut wie diejenigen, die aus herkömmlichen Lebensmitteln stammen. Verglichen mit diesen Lebensmittelquellen sind die Mengen, die wir über Aspartam aufnehmen, gering. Eine Portion fettfreie Milch, zum Beispiel, liefert 6-mal mehr Phenylalanin und 13-mal mehr Asparaginsäure als die entsprechende Menge eines Diätgetränks, das ausschließlich mit Aspartam gesüßt wurde.

Aspartam und seine Abbauprodukte waren Gegenstand zahlreicher Untersuchungen, darunter Tierversuchsstudien, klinische Studien und Verzehrsstudien sowie Beobachtungen nach der Markteinführung. Zusätzlich zu einer Reihe von in der Vergangenheit durchgeführten gründlichen Sicherheitsbewertungen nahm der Wissenschaftliche Ausschuss für Lebensmittel (SCF)[4] im Jahr 2002 eine Überprüfung aller ursprünglichen und neueren Daten zu Aspartam vor und kam zu dem Ergebnis, dass Aspartam für den menschlichen Verzehr unbedenklich ist.
http://www.efsa.europa.eu/de/faqs/faqaspartame.htm

www.strunz.com

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2012 15:46:49 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2012 15:47:11 GMT+01:00
Andreas V. meint:
Welchen Untersuchungen kann man trauen? Es gibt genauso viele, die eine extreme Schädlichkeit herausstellen - bis zu Gehirntumoren - nur mal googeln. Da bin ich lieber vorsichtig und benutze Produkte, die kein Aspartam enthalten, geht ja anscheinend auch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2012 15:51:21 GMT+01:00
Shani meint:
Ja dieses Produkt hat kein Aspartam soweit ich weiß.

Aber zu Aspartam einfach mal Chemiestudenten fragen.
Zucker ist genauso giftig, wenn mans genau nimmt ( Diabetes, Suchtfaktor etc )

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2012 19:33:41 GMT+01:00
Andreas meint:
Wenn man bei google den Suchbegriff "Aspartam Krebs" eingibt, dann sieht man, dass Aspartam alles andere als unschädlich ist! Die Industrie sagt natürlich dass es unbedenklich ist, die wollen das Zeug ja verkaufen. Mir ist das ganze viel zu unsicher und gefährlich. Aspartam ist übrigens u. a. auch in Coke Zero enthalten...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2012 19:38:09 GMT+01:00
Shani meint:
Die beiden Suchwörter sprechen ja schon für sich *g das ist witzig.
Wenn ich nach Sonnenschein Krebs suche finde ich genausoviel wie zu Sonnenschein Urlaub :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2012 13:18:56 GMT+02:00
F. Hanschmann meint:
Selbst ein Mückenstich kann Krebs verursachen, in der Hinsicht würde ich mir also keine Gedanken machen. Negatives Gedankengut kann einen auch krank machen, nur mal so nebenbei.

Veröffentlicht am 02.08.2012 12:40:05 GMT+02:00
Mark Helms meint:
Habe das Produkt zwar noch nicht zu Hause, aber man sollte doch beachten aus welchem Grund man dieses kauft. Es soll helfen den Körper aufzubauen und nicht als Gaumenschmauss / Wellnessgetränk dienen. Sollte auf jeden Fall besser sein, als die Proteine etc. ohne Geschmack zu sich zu nehmen.

Damit muss aber wohl Jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln, zumal auch jeder Körper anders reagiert.

PS: Es ist wirklich viel ungesund: die Luft in der Stadt (Smoke), die Sonne (Krebs), Pommes (Krebs / Fettleibigkeit) ... diese Liste könnte man beinahe unendlich weit ausführen. Sterben tun wir sowieso... man darf sich nicht zu viele Gedanken machen...
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details