Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein oberflächlicher Roman, der keiner ist, 15. September 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Collini: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ferdinand von Schirach ist ein erfolgreicher Strafverteidiger und seit seiner Kurzgeschichten-Sammlung "Verbrechen" auch ein vom Feuilleton gefeierter Autor. Auf das unverbrauchte, dunkle, mit leisem Ton und sicherem Gespür für Dramaturgie verfasste "Verbrechen" folgte "Schuld". "Schuld" war seinem fesselnden Vorgänger äußerst ähnlich - damit ging natürlich auch der Verlust des Überraschungseffekts einher. Was bei "Verbrechen" den Leser ob der entwaffnenden Intensität und Kühle noch sprachlos zurück ließ, entfaltete in "Schuld" keine vergleichbare Sogwirkung mehr. Mit dem dritten Werk das Genre zu wechseln, war daher eine kluge Entscheidung.

Von Schirach macht in "Der Fall Collini" vieles richtig: Er behält seinen auf das Wesentliche reduzierten Tonfall bei, er hat sich ein starkes, tragfähiges Thema ausgesucht. Dass Schauplätze und Stimmung der Erzählung dabei nicht aus dem Berlin der Gegenwart, sondern eher aus dem 19. Jahrhundert gegriffen zu sein scheinen, ist dabei kein Nachteil. Bei von Schirach wird auf dem Balkon geraucht, Geburtstage feiert man mit einem Feuerwerk am See, das bevorzugte Hobby ist die Jagd, die Jugend hat man im Internat verbracht. Stil und Habitus der Protagonisten sind aus der Zeit gefallen, aber das macht gerade einen gewissen Reiz aus.

Man liest das Buch gerne, doch nach der schnell erreichten Beendigung fragt man sich, was von dem schmalen Band nach der Lektüre übrig bleibt. Die Antwort ist das Problem: Es ist sehr wenig. Man gewinnt sogar den Eindruck, dass das vom Verlag geklebte Etikett "Roman" ein wenig zu vollmundig auf dem Titel prangt. In einem Roman entwickeln sich Handlung und Protagonisten, es kommen Charakterzüge zum Vorschein, es verändert sich etwas. Von all dem ist in "Der Fall Collini" nur wenig zu erkennen. Die Hauptfigur, Caspar Leinen, ist ein unerfahrener, aber talentierter Jurist und bleibt mit Ausnahme dieser beiden Attribute ein Mann ohne Eigenschaften. Wie ihn dieses Verfahren verändert hat, was es in ihm ausgelöst hat - der Leser erfährt es nicht. Der Hauptstrang, ein juristisches Problem mit dem Umgang des Nationalsozialismus, ist hoch interessant - gerade deshalb ist die oberflächliche Behandlung so ärgerlich. Diejenigen, die es gut mit von Schirach meinen, können ihm attestieren, dass die sparsame Darstellung dem Leser viel Freiraum für eigene Betrachtungen und Urteile lässt. Alle anderen ärgern sich darüber, dass der Autor sich mit einem sehr vorhersehbaren, aus der Handlung keinesfalls schlüssig folgenden und daher plump anmutenden "Kunstgriff" um die juristische Bewertung der Tat drückt.

Auch die Darstellung der Juristerei ist klischeehaft und im Ganzen sehr romantisiert (wie übrigens auch schon in Teilen der beiden Vorgänger-Werke): Bei von Schirach blicken Staatsanwälte neidvoll auf die Honorare der Anwälte, Richter, die den Gesetzeswortlaut achten, werden als "Technokraten" bezeichnet, Strafverteidiger ergreifen ihren Beruf nur aus tiefstem Idealismus und Verfahren laufen so ab, dass der genialische Verteidiger kurz vor Prozessende mit einer durch akribische Recherche zu Tage geförderten Sensation aufwartet, die den bisherigen Verfahrensgang auf den Kopf stellt. Um Missverständnissen vorzubeugen: Fiktionale Literatur ist natürlich keineswegs zu einer vollkommen ausgewogenen, repräsentativen Darstellung ihres Subjekts verpflichtet. Doch der Hinweis, das dem hier nicht so ist, mag die Erwartungshaltung derjenigen korrigieren, die sich angesichts der hervorragenden juristischen Kenntnis von Schirachs einen realistischen, klischeefreien und unverstellten Einblick in das Wirken eines Anwalts für Strafrecht erhoffen.

Von Schirach ist mit "Der Fall Collini" ein Buch gelungen, das durch seinen leisen Ton besticht. Es steht trotz des Genrewechsels ganz in der Tradition von "Verbrechen" und "Schuld" und wird denjenigen, die diese beiden Bücher gerne lasen, ebenfalls höchsten Lesegenuss bereiten. Für einen guten Roman jedoch fehlt es dem Werk an Tiefe, den Protagonisten an Persönlichkeit, der Handlung an Substanz, so dass "Der Fall Collini" nach der unterhaltsamen Lektüre schnell in Vergessenheit gerät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]