Kundenrezension

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig und überflüssig, 3. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Besinnliche Weihnachten (Audio CD)
Vorab möchte ich sagen, dass ich langjähriger Roland Kaiser Fan bin und keine CD in meiner Sammlung fehlt. Als ich las, dass Roland Kaiser eine Weihnachts-CD veröffentlich, war mein erster Gedanke - Endlich! Vorfreude auf neue Weihnachtslieder im Roland Kaiser Sound. So wie auch Udo Jürgens und Howard Carpendale ihre Fans mit ihren Weihnachtsalben und neuen Weihnachtstiteln erfreut haben. Dann die Ernüchterung. Tradition und Besinnung auf die "alten" Weihnachtslieder ist ja schön und gut, aber diese Titel haben wir schon tausendmal gehört. Kein zeitgemäßer Sound, langweilige und lieblose Arrangements. Dann als "Sahnehäubchen" noch 3 "neue" Weihnachtslieder. Beim ersten Hören von "Zwei wie wir" musste ich unweigerlich an Neil Diamonds "Song sung blue" denken. Die Melodie des letzten Titels gab es auch schon auf einem Vorgängeralbum von Roland Kaiser. Er hat nur einen neuen, mehr oder weniger weihnachtlichen Text bekommen. Ich hätte mir für dieses Album etwas mehr Kreativität gewünscht.
Leider vergebens. Zum Mitsingen unterm Tannenbaum sicherlich gut geeignet, aber mehr auch nicht. Insofern ist der Titel "Besinnliche Weihnachten" wenigstens treffend gewählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.11.2009 00:59:25 GMT+01:00
O. production meint:
Gut und treffend geschrieben, und zu "Die Melodie des letzten Titels gab es auch schon auf einem Vorgängeralbum von Roland Kaiser" kann ich nur sagen, auch der vorletzte, nämlich "Zum Weihnachtsfest sehn wir uns wieder" ist = Refrain "Wir sind Sehnsucht"!! Aber wirklich, dass das nochmals gesagt ist, diese schlechten Arrangements sind wirklich der Gipfel. Zeit zum "besinnen"...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Nürnberg

Top-Rezensenten Rang: 22.600