holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Kundenrezension

80 von 106 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preiswert und lecker, 4. September 2010
Von 
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, die Inhaltsstoffe dieses Mehrkomponentenproteins sind qualitativ absolut akzeptabel. Für Leute, die nicht gerade Bodybuilder sind und nur "hobbymäßig" oder aus Fitnessgründen trainieren, ist es auch ausreichend. Da braucht man kein extrem teures "Edelprotein".
Ein wichtiger Kaufgrund war für mich auch die Tatsache, dass das Pulver kein Aspartam enthält. Zuckerfrei wäre auch gut gewesen, aber ein wenig schadet ja nicht.
Der Geschmack ist mir bei einem Nahrungsergänzungsmittel zwar egal, aber manche interessiert es ja. Ich habe "Vanille" und mir schmeckt es sehr gut, wenn die Dosierung stimmt. Selbst wenn man es wie ich mit Wasser einnimmt, schmeckt es wie Vanillemilch. Das Pulver löst sich auch sehr leicht mit dem Shaker.

Ich werde auf jeden Fall wieder zu diesem Produkt greifen, klare Kaufempfehlung!

------------

Nachtrag:
Meine Vanille-Dose ist aufgebraucht und Schoko habe ich vor rund 2 Wochen bestellt. Auch dieses Pulver schmeckt mir sehr gut. Wer es tatsächlich nicht mit Wasser runterbekommt, soll halt ein wenig Milch dazutrinken. Milch hat zusätzliche Kalorien und verzögert die Einnahme von Eiweiß. Da ein Mehrkomponentenprotein (MKP) aber sowieso absichtlich "langsamer" ist (daher sollte direkt nach dem Training das schnelle Whey-Protein konsumiert werden), kann man das ruhig machen.

Es ist eine gute Ergänzung zu meinem Whey-Protein und meinen sonstigen Nahrungsergänzungsmitteln. Wer - wie ich - Supplemente mag, wird wissen, dass diese nicht ganz billig sind und daher ist es gut, wenn man ein so häufig verwendetes Nahrungsergänzungsmittel günstig erwerben kann. Da investiere ich die gesparten Euronen lieber in Aminosäuren, Creatin und hochwertiges Whey-Protein.
Der Hauptgrund für den sehr niedrigen Preis liegt übrigens in der Tatsache, dass hauptsächlich Soja verwendet wurde (mehr als bei teuren Mehrkomponentenproteinen). Soja ist günstig, wird allerdings von manchen auch als minderwertig angesehen. als Hobby-Athlet sollte man sich über sowas aber keine Gedanken machen.
Mögliche Verunreinigungen, die man nur im Labor feststellen könnte, kann ich natürlich nicht ausschließen. Wenn jedoch stimmt, was auf der Verpackung steht, ist Mammut 90 sicherlich die Nummer 1 in dieser Preiskategorie und ich werde auch in Zukunft wieder zu diesem Produkt greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.03.2011 21:49:44 GMT+01:00
Tim meint:
Hey, ich trainiere jetzt ca. 1 1/2 Jahre stetig. Seit ungefähr 2 Monaten nehme ich ein Whey-Protein doch kann leider keine "großen" erfolge feststellen.

Bist du der Meinung dass das Mammut-Formel90-Produkt für einen effektiven und relativ schnellen Muskelaufbau geeignet ist ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.03.2011 00:59:35 GMT+01:00
Andy meint:
Hi! Ohne deinen Trainings- und Ernährungsplan zu kennen, kann ich leider nicht viel sagen. Man darf sich von Nahrungsergänzungsmitteln/Supps nicht zu viel versprechen. Training und Ernährung sind die Eckpfeiler. Erst wenn diese wirklich stimmig sind, machen Supps überhaupt Sinn und können noch ein paar Prozent zusätzlich herauskitzeln. Um ehrlich zu sein, als Hobby-Athlet braucht man das alles nicht unbedingt und man könnte seinen Bedarf auch über normale Ernährung relativ gut decken. Wenn man also keinen Erfolg hat, dann liegt das mit Sicherheit an Training/Ernährung und nicht an (fehlenden) Supps. Außerdem sind 2 Monate ja nicht wirklich viel und mit steigender Muskelmasse wird es ja überproportional schwieriger, zusätzliche aufzubauen.
Wie nimmst du dein Whey ein und wieviel Gramm davon? Mindestens 30g sollten es schon sein. Man sollte es ja sofort nach dem Training mit Wasser (!) einnehmen, am besten auch mit Maltodextrin (etwa 0,5-1g pro KG Körpergewicht), so werden die zugefügten Nährstoffe besser vom Körper aufgenommen. Whey und dieses MKP versorgen deine Muskulatur mit Eiweiß, was sehr wichtig ist (etwa 2g Eiweiß pro fettfreies Kg Körpergewicht). Da es aber manchmal nicht ganz leicht ist, sich über normale Nahrung eiweißreich zu ernähren (Milchprodukte wie Magerquark in Massen etc. vertragen viele ja nicht so gut, mich eingeschlossen), macht Eiweißpulver schon Sinn. Wenn du also deinen Eiweißbedarf nicht deckst, kannst du ruhig zu Mammut greifen.

Besonders wichtig für Muskelwachstum sind neben richtigem Training und Regeneration: Kalorienüberschuss, ausreichend Proteine (2g oder mehr pro Kg Magermasse), ausreichend gutes Fett (0,8-1g pro Kg Magermasse, Nüsse, Olivenöl etc. sind gute Fettquellen) und ausreichend gute Kohlenhydrate (Haferflocken, Vollkornprodukte, Obst, Gemüse etc. Da KH nicht essentiell sind, gibt es da auch keine empfohlene Menge, muss man für sich selbst wissen). Und Geduld braucht man natürlich sowieso. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.03.2011 22:54:42 GMT+01:00
Tim meint:
Ersmal danke für die schnelle Antwort ! ;)

Also ich habe bis vor 2 Tagen (mein Pöttchen 1,5 Kg ist jetzt leer..) direkt nach dem Training ziemlich genau 30 g mit Milch(1,5% Fett) eingenommen.

Ich denke ich werde nun mal Mammut mit Wasser ausprobieren, einfach noch härter trainieren und noch mehr auf die Ernährung achten.
Wahrscheinlich habe ich mir auch einfach zu schnell zu viel Erfolg erhofft ..

Dankeschön =)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.06.2011 19:26:54 GMT+02:00
eMKa meint:
@ Andy

2g oder mehr pro Kilo?? Es reichen vollkommen 1,5-2g. Den Rest scheidest du sowiso wieder aus!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2011 19:14:28 GMT+02:00
F. Schürhoff meint:
@eMKa
Darüber gibt's aber auch diverse Unstimmigkeiten. Ich würde auf jeden Fall versuchen die 2g/kg Körpergewicht zu mir zu nehmen, dann haste auf jeden Fall genug!

@Tim
Es ist normal, dass nach 1,5 Jahren Training das Muskelwachstum nicht mehr so schnell von statten geht! Einfach am Ball bleiben und vor allem hart trainieren und ordentlich essen!!! Das Eiweißkonzentrat sollte eher eine Ergänzung zu deinen normalen Mahlzeiten angesehen werden. Also meinetwegen 4-5 mal am Tag was "richtiges" Essen und dazu noch 2-3 Eiweißshakes. Dann kommste auch locker auf deine 2g/KG. Achja, und du kannst das Mehrkomponentenprotein ruhig in Milch trinken. Bei Whey macht es noch geringfügig Sinn es nach dem Training in Wasser aufzulösen, bei Mehrkomponentenprotein jedoch nicht! Also nimm lieber die fettarme Milch, das schmeckt besser und die enthält noch zusätzliches Protein und wichtige Mineralien!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2011 20:29:44 GMT+02:00
Madona meint:
hi ich hätte nur frage wieviel eiweis ist da drin enthalten auf 100 gram- 70 oder 80 prozent ??
Mfg Stipo

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.09.2011 17:06:30 GMT+02:00
Andy meint:
80%.

Veröffentlicht am 19.10.2011 22:18:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.10.2011 22:23:17 GMT+02:00
Der Baron meint:
Meine Meinung (studiere Chemie+Physik=>MaWi):
Statt Aspartam (Phenylalanin+Asparaginsäure=> Siehe Strukturformel von Aspartam. Im Körper zerfällt Aspartam wieder zu beiden Stoffen => Im Übrigen enthält Mammut L-Asparaginsäure, denn Aspartam ist ein Dipeptid, der aus 2 Aminosäuren besteht) enthält das Produkt Natriumcyclamat und Acesulfam-K sowie Saccharin.
Insbesondere halte ich Natriumcyclohexylsulfamat (Natriumcyclamat) für bedenklich (allein die Strukturformel springt einem dabei schon ins Gesicht) => Es steht unter dem starken Verdacht krebserregend zu sein und ist in den USA beispielweise verboten und unterliegt in Europa diveresen Konzentrationsrichtlinien. Lieber Aspartam als Natriumcyclamat! Das zerfällt wie gesagt in körpereigene Stoffe! Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Nochmal zu Aspartam (Dipeptid) aus Phenylalanin und Asparaginsäure => Aspartylphenylalaninmethylester. Beide Stoffen sind auch in Mammut enthalten und Aspartam zerfällt im Körper im Rahmen der Verdauung zu den beiden besagten Stoffen.

Aminosäurebilanz (Vanille) pro 100g Protein
L-Alanin
L-Arginin*
L-Asparaginsäure
L-Cystein*
L-Glutaminsäure
L-Glycin
L-Histidin*
L-Isoleucin**
L-Leucin**
L-Lysin**
L-Methionin**
L-Phenylalanin**
L-Prolin
L-Serin
L-Threonin**
L-Tryptophan**
L-Tyrosin*
L-Valin**

Wer mehr wissen will, einfach hier anfragen!

Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.10.2011 16:43:18 GMT+02:00
Marcel K meint:
Interessanter Post Dr.McKay, nur welche Protein-Shakes kann man dann nehmen, ohne diese Krebserregenden Stoffen?
Schon Mal danke für die Information

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.10.2011 18:15:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.10.2011 23:27:31 GMT+02:00
Der Baron meint:
Viele Aspartamkritiker sehen in Methanol->[OX]->Methanal (Formaldehyd) (10% Anteil am Abbau) die schädigende Wirkung. Halte ich für Humbug, da die Mengen wirklich sehr sehr gering sind, da nimmt man durch die Zufuhr von gewöhnlichen Nahrungsmitteln deutlich mehr auf (die daraus resultierenden Abbauprodukte versteht sich).

Vielmehr ergibt sich die kanzerogene Wirkung wohl eher aus der Summe der Belastungen denen wir heute ausgesetzt sind.

Wo man es vermeiden kann, sollte man es auch tun. Ich persönlich verwende entweder Almased (rein pflanzilich) + rein Aspartam haltige Eiweißshakes (aber in geringeren Mengen). Ich sag mal 70% Alamsed + 30% rein Aspartamhaltige Produkte. Muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Nur Natriumcyclamat kommt mir nicht ins Haus.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel nicht verfügbar
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.383.430