Kundenrezension

86 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Stück der Wahrheit näher, 15. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Die kalte Sonne: Warum die Klimakatastrophe nicht stattfindet (Gebundene Ausgabe)
Herr Vahrenholt hat nun endlich mal das massiv in die Öffentlichkeit gebracht, was viele Wissenschaftler schon lange erkannt bzw. erforscht haben. Z. B. veröffentlicht Prof. Malberg schon seit Jahren seine Forschungsergebnisse zum Einfluss der Sonne auf unser Erdklima.
Ich finde es außerordentlich schlimm, wie diverse Medien mit den Thesen von Herrn Vahrenholt umgehen. Da wird z.B. Herr Latif über seine Meinung zu diesem Buch befragt - niemand erinnert sich mehr, dass genau dieser Herr Latif uns im Jahr 2000 erklärt hat, dass durch den Klimawandel es in 10 Jahren keinen Dauerfrost im Flachland gibt und wintersporttaugliche Schneemengen nur noch über 1000m Höhe in den Bergen zu finden sind. Na ja, die Realität gibt ihm absolut Unrecht!
Ich kann das Buch von Herrn Vahrenholt nur weiterempfehlen!
Thomas Globig
Meteorologe und Moderator
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.02.2012 12:13:11 GMT+01:00
Rabe meint:
Sehr geehrter Herr Globig,
tiefen Respekt, dass Sie sich hier so deutlich positionieren. Ich hoffe, diesem Beispiel folgen mehr Ihrer Kollegen.

Veröffentlicht am 15.02.2012 16:54:47 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 16.02.2012 08:26:35 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2012 19:35:43 GMT+01:00
Falls Regierungsberater nicht Ihr Name ist, dann haben Sie wenigstens die Qualifikation dazu (für Strahlenschutz würde z.B. Hilfsgärtner reichen).
Wenn Sie nach einem nichtlinearen System fragen, ich ergänze: nichtlinear, chaotisch, gekoppelt,
und wenn Sie es dann nicht als Scharlatanerie erkennen, wenn jemand heute, ohne alle relevanten Einflussparameter überhaupt zu kennen, Aussagen über das Klima im Jahr 2100 macht, dann finden Sie das Buch von Vahrenholt bestimmmt nicht gut! Wenn Sie sich an der beruflichen Positioin des Chemie-Professors stören, dann frage ich Sie, ob denn die Herren Rahmstorf, Schellnhuber u.a. ein finanzielles Interesse an der Widerlegung der AGW-These haben, bzw. was mit ihrem Institut passieren würde, wenn die Panik durch Realitätssinn ersetzt würde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2012 21:57:17 GMT+01:00
southpark meint:
Hehe... der Evo-Theoretiker oder sein Wechsel-Nickname Regierungsberater... in allen Rezensionen die selben Nebelkerzen werfen.... Copy&Paste beherrscht er... typisches Schreiben nach dem Handbuch für bezahlte Störer von Internetforen. Genau solche Typen machen "skeptisch"! Hätte Schelly wohl doch lieber einen Psychologiestudenten auswählen sollen. *Grins*

Veröffentlicht am 16.02.2012 08:01:21 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.02.2012 17:25:47 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.02.2012 08:04:56 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.02.2012 17:26:49 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 16.02.2012 08:26:48 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.02.2012 17:26:41 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.02.2012 23:54:40 GMT+01:00
southpark meint:
@Regierungsbeamter und was weiss ich wie er sich noch so nennt...
Die Frage ist ja wohl WER hier die Rezessionen beeinflussen will! Wer hier NUR im "5-Sterne-Lager" bis jetzt schon 143x "seine" Meinung abgelassen hat, andere User ob ihrer Meinung "melden" will und schon hat macht sich unglaubwürdig! Ist dieser Eifer fanatisch, gläubig oder bezahlt?

Da werden x-mal solche Beiträge gepastet wie ...
"Regierungsberater meint:
Wenn das Buch so sensationell und empfehlenswert ist,
stellt sich mir die Frage, warum Sie es NICHT selbst gelesen haben?"

aber diese Frage wird im 1-Sterne-Lager nicht gestellt, wie z.B.
beim User: TheBug der den Klappentext für ausreichend hält!

Bei der Diffamierung und Vorverurteilung des Buches ist das dann wieder ok... Sie machen sich lächerlich! Und das ist gut so! Denn Leute wie Sie, die andere Meinungen gnadenlos runtermachen und am besten löschen lassen wollen, machen sich unglaubwürdig! Genau diese Leute machen "skeptisch" und machen Unentschlossende zu Klimarealisten. Zumindest ging es mir und vielen meiner Bekannten, Verwandten und Kollegen so. Und es scheinen noch viel mehr zu sein, wie man in Blogs und Kommentarbereichen von Online Redaktionen bemerken kann, Selbst bei ZO, Spon, taz usw. Deswegen bemerkte ich schon mal an anderer Stelle ironisch " Da hätte wohl Schelly lieber einen Psychologiestudenten aussuchen sollen"... für die die Forum-Arbeit :-) Aber nur weiter so feinfühlig... :-P

Ach, da fand ich folgenden Beitrag treffend!
"Indiana-Jones meint:
Lieber Regierungsberater, sie suchen nach verdächtigen Kommentaren im Internet und melden diese. Machen sie das beruflich?"

Nunja wer soviel Zeit hier im 5Sterne-Lager verbringt muss sich ja schon fast wieder mal umbenennen , wie wäre es mir "Crusader" ;-)

Beiträge von Regierungsberater veröffentlicht/geändert/gelöscht:
1 07.02.2012 15:23
2 07.02.2012 15:35
3 07.02.2012 15:39
4 07.02.2012 16:00
5 07.02.2012 16:21
6 07.02.2012 16:26
7 07.02.2012 16:27
8 07.02.2012 16:30
9 07.02.2012 17:09
10 07.02.2012 17:10
11 07.02.2012 17:18
12 07.02.2012 17:19
13 07.02.2012 17:34
14 08.02.2012 17:36
15 08.02.2012 17:36
16 08.02.2012 18:11
17 08.02.2012 18:24
18 08.02.2012 21:03
19 08.02.2012 21:30
20 09.02.2012 11:49
21 09.02.2012 11:51
22 09.02.2012 13:14
23 09.02.2012 16:43
24 09.02.2012 16:53
25 09.02.2012 16:54
26 09.02.2012 17:28
27 09.02.2012 17:29
28 09.02.2012 17:43
29 09.02.2012 17:46
30 09.02.2012 18:04
31 09.02.2012 18:09
32 09.02.2012 19:02
33 09.02.2012 19:16
34 09.02.2012 19:25
35 09.02.2012 19:59
36 09.02.2012 19:59
37 09.02.2012 20:28
38 09.02.2012 20:28
39 10.02.2012 10:20
40 10.02.2012 10:30
41 10.02.2012 10:42
42 10.02.2012 10:45
43 10.02.2012 10:53
44 10.02.2012 10:54
45 10.02.2012 11:01
46 10.02.2012 11:06
47 10.02.2012 11:11
48 10.02.2012 11:31
49 10.02.2012 12:30
50 10.02.2012 12:33
51 10.02.2012 12:41
52 10.02.2012 12:43
53 10.02.2012 12:55
54 10.02.2012 13:02
55 10.02.2012 13:02
56 10.02.2012 17:56
57 10.02.2012 18:03
58 10.02.2012 18:43
59 11.02.2012 10:10
60 11.02.2012 13:00
61 11.02.2012 13:08
62 11.02.2012 13:11
63 11.02.2012 18:40
64 11.02.2012 21:51
65 13.02.2012 07:42
66 13.02.2012 07:43
67 13.02.2012 08:08
68 13.02.2012 08:31
69 13.02.2012 08:32
70 13.02.2012 08:33
71 13.02.2012 08:41
72 13.02.2012 08:50
73 13.02.2012 08:50
74 13.02.2012 08:52
75 13.02.2012 08:52
76 13.02.2012 09:35
77 13.02.2012 15:40
78 13.02.2012 15:42
79 13.02.2012 15:43
80 13.02.2012 15:44
81 13.02.2012 16:29
82 13.02.2012 16:30
83 13.02.2012 16:32
84 13.02.2012 16:32
85 13.02.2012 16:32
86 14.02.2012 08:33
87 14.02.2012 10:38
88 14.02.2012 13:16
89 14.02.2012 16:57
90 14.02.2012 18:11
91 14.02.2012 21:24
92 14.02.2012 22:14
93 14.02.2012 22:49
94 14.02.2012 23:00
95 15.02.2012 08:04
96 15.02.2012 08:07
97 15.02.2012 08:13
98 15.02.2012 11:04
99 15.02.2012 11:12
100 15.02.2012 11:31
101 15.02.2012 11:37
102 15.02.2012 12:25
103 15.02.2012 12:43
104 15.02.2012 12:59
105 15.02.2012 13:53
106 15.02.2012 13:59
107 15.02.2012 14:01
108 15.02.2012 14:04
109 15.02.2012 14:14
110 15.02.2012 14:17
111 15.02.2012 16:54
112 15.02.2012 17:04
113 15.02.2012 17:06
114 15.02.2012 18:46
115 15.02.2012 18:55
116 15.02.2012 18:57
117 15.02.2012 18:57
118 15.02.2012 18:58
119 15.02.2012 19:01
120 15.02.2012 19:03
121 15.02.2012 19:04
122 15.02.2012 19:06
123 15.02.2012 19:06
124 15.02.2012 19:07
125 15.02.2012 19:10
126 15.02.2012 19:23
127 15.02.2012 19:27
128 15.02.2012 19:30
129 16.02.2012 07:37
130 16.02.2012 07:41
131 16.02.2012 08:01
132 16.02.2012 08:04
133 16.02.2012 08:24
134 16.02.2012 08:26
135 16.02.2012 08:26
136 16.02.2012 08:34
137 16.02.2012 09:12
138 16.02.2012 13:08
139 16.02.2012 13:49
140 16.02.2012 14:30
141 16.02.2012 15:04
142 16.02.2012 17:06
143 16.02.2012 19:43
und bestimmt noch viele mehr... :-P
Wie es in den Wald hinein schallt ....

Veröffentlicht am 24.02.2012 19:46:41 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 06.03.2012 13:26:59 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 11.03.2012 13:04:42 GMT+01:00
Alexander meint:
@ Globig

[Z. B. veröffentlicht Prof. Malberg schon seit Jahren seine Forschungsergebnisse zum Einfluss der Sonne auf unser Erdklima.]

Einfluss??? Welchen Einfluss? Die Sonne spielt eine UNTERGEORDNETE Rolle auf unser Weltklima.

Dieses Argument der Klimaskeptiker ist längst widerlegt.

Auch die Forschungsergebnisse des EPICA-Projekts widerlegen Svensmarks Hypothese. Selbst wenn die Sonnenaktivität irgendeinen Einfluss auf den Klimawandel hätte, dann ist dieser so gering, dass er als Klimafaktor keine entscheidende Rolle spielt!

Beweis-------------------------------------->

Zitat:

"Klima: Sonnenaktivität nicht entscheidend
Eisbohrkern gibt Aufschluss über Klimafaktoren der letzten 800.000 Jahre

3.260 Meter lang ist der antarktische Eisbohrkern des EPICA-Projekts und reicht 800.000 Jahre in die Klimavergangenheit der Antarktis zurück. Seine Auswertung zeigt nicht nur einen Wechsel im Rhythmus der Klimaschwankungen vor 400.000 Jahren, sie enthüllt auch, dass die SONNE ALS KLIMAFAKTOR nur eine UNTERGEORDNETE ROLLE spielte. Die Forschungsergebnisse wurden in "Science Express" publiziert."Zitat Ende.

Quelle:
http://www.g-o.de/wissen-aktuell-6776-2007-07-09.html

12. März 2008: Europäisches Eiskernprojekt EPICA erhält Descartes-Preis der Europäischen Union
Das europäische Eiskern-Bohrprojekt EPICA (European Project for Ice Coring in Antarctica) ist einer der diesjährigen Gewinner des Descartes-Wissenschaftspreises der Europäischen Union. Der mit insgesamt 1,36 Millionen Euro dotierte Descartes-Preis wird jedes Jahr an bis zu vier europäische Forschergruppen für hervorragende grenzüberschreitende Projekte in Natur- und Geisteswissenschaften vergeben. Dem von zwölf Partnern aus zehn europäischen Ländern durchgeführten Projekt gelang es Klimadaten zu gewinnen, die für die Diskussion des derzeitigen Klimawandels von größter Bedeutung sind. So war es möglich, erstmals Temperaturen und Treibhausgaskonzentrationen der letzten bis zu 800.000 Jahre zu rekonstruieren sowie den Zusammenhang des Klimas der Nord- und Südhemisphäre im Detail zu untersuchen. [...]

Die Ergebnisse zeigen, dass die Konzentration der Treibhausgase Kohlendioxid, Methan und Lachgas in den letzten 650.000 Jahren nie so hoch waren wie in unserer Zeit, in der der Mensch künstlich Treibhausgase in die Atmosphäre abgibt."

Quelle: "http://www.awi.de/de/aktuelles_und_presse/pressemitteilungen/detail/item/european_ice_core_project_epica_receives_the_european_union_descartes_prize_for_collaborative_trans/?cHash=cf1a0d4072c54841662f1b491f093d87

Ergänzend noch weitere Quellen, die zeigen, dass die Svensmark-Hypothese experimentell eben NICHT bestätigt werden konnte und (wie ich es einschätze) auch nie bestätigt werden wird.

Auch die "kleine Eiszeit" im Mittelalter wurde hauptsächlich durch Vulkanausbrüche ausgelöst.

"Sonnenaktivität war nicht schuld an "kleiner Eiszeit"
Geringe Sonnenaktivität kühlt das Klima nur unwesentlich ab

Die kleine Eiszeit im Mittelalter wurde offenbar doch nicht durch eine Phase besonders schwacher Sonneneinstrahlung ausgelöst. Das hat ein deutscher Klimaforscher jetzt herausgefunden. Stattdessen hätten vor allem Vulkanausbrüche und niedrige Treibhausgas-Gehalte der Atmosphäre entscheidend zu dieser Phase kühleren Klimas im 16.und 17. Jahrhundert beigetragen, berichtet er im Fachmagazin "Geophysical Research Letters". „Der Einfluss von Schwankungen der Sonnenaktivität wird oft überschätzt", sagt Georg Feulner vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). „Die neue Analyse zeigt dies für die Vergangenheit - und hieraus können wir etwas lernen für die Klimaentwicklung der Zukunft. [...]

„Die Auswirkung der Sonnenaktivität auf das Klima ist allerdings vergleichsweise gering, wie die aktuelle Untersuchung erneut zeigt."
Entsprechend könne auch von einer geringen Sonnenaktivität, wie sie von einigen Forschern für die kommenden Jahrzehnte erwartet wird, keine spürbare Abkühlung für das vom Menschen mit seinen Treibhausgas-Emissionen aufgeheizte Erdklima erwartet werden. „Das würde uns lediglich eine Abkühlung von maximal 0,3 Grad Celsius bringen", hat Feulner errechnet. Dies würde die bis zum Ende des Jahrhunderts zu erwartende und vom Menschen verursachte Erwärmung nur um etwa 10 Prozent mindern. „Leider zu wenig", so Feulner, „um den Klimawandel spürbar abzuschwächen." (Geophysical Research Letters, 2011; doi:10.1029/2011GL048529) "

Quelle:
http://www.g-o.de/wissen-aktuell-13851-2011-09-02.html

Das widerlegt Prof. Shaviv, der auf S. 89 in Vahrenholts Buch und in der Zusammenfassung die Sonnenaktivität für die
"Kleine Eiszeit" verantwortlich machen will.

Weitere Kritik an Svensmark und am CLOUD-Experiment:

1)
"Other evidence shows that even if cosmic rays do affect the climate, the effect must be small. Changes in the number of cosmic rays hitting the atmosphere due to changes in solar activity cannot explain global warming, as average cosmic ray intensities have been increasing since 1985 even as the world has warmed - the opposite of what should happen if cosmic rays produce climate-cooling clouds."

Quelle: http://www.newscientist.com/article/mg21128274.900-cloudmaking-another-human-effect-on-the-climate.html

2)
"Es gibt viele offene Fragen, weswegen der Leiter des Experiments, Jasper Kirkby erwartet, daß es mindestens fünf Jahre in Anspruch nehmen wird, die notwendigen Serien von Messungen durchzuführen und auszuwerten, um "die Sache auf die eine oder andere Weise zu klären".

"There is a series of measurements that we will have to do that will take at least five years. But at the end of it, we want to settle it one way or the other." (<--Kirkby)

Schaut man sich die vorliegenden Ergebnisse näher an, dann wird klar, warum das so ist und warum Schlagzeilen wie "CERN-Experiment bestätigt: kosmische Strahlen beeinflussen die Wolkenbildung!", aber ganz besonders "CLOUD-Experiment lässt Klimaschwindel auffliegen" etwas VERFRÜHT wirken.

1.Die Ionisation durch kosmische Strahlung erhöht die Produktion von Aerosolen in der mittleren und oberen Troposphere signifikant.
2.Die Grösse der beobachteten Aerosole ist nicht ausreichend, um als Kondensationskerne für die Wolkenbildung zu taugen.
3.Die bisher für die Bildung von Aerosolen in der unteren Atmosphäre (bis 1000m) verantwortlich gemachten Spurengase können nur einen kleinen Teil der beobachteten atmosphärischen Aerosole-Produktion erklären. Die kosmische Strahlung scheint daran nichts zu ändern."

Quelle: http://klimazwieback.wordpress.com/

3)
"Samedi says:

29/08/2011 at 09:14"one should be aware that CLOUD-type experiments are much difficultly reproducible and verifiable by other teams like are, for example, the experiments of lighter physics. It is thus fundamental that the results published are irreproachable, which requires a great number of tests and checks to make sure that the results correspond well to reality and do not result from artifacts which are relatively frequent and often difficult to detect and eliminate. All this takes time, much time... In this kind of experimentation, we need to be patient, especially as the progress made by the scientists of the CERN remains generally very confidential... until the publication (generally co-signed by several tens of authors).[...]Which cast doubt on the hypothesis that the choice to remove them from the Nature paper derive from further analysis invalidating those first results."

Quelle:
http://calderup.wordpress.com/2011/08/24/cern-experiment-confirms-cosmic-ray-action/
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (142 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (89)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (33)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 7,98
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 913.911