Kundenrezension

285 von 375 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Krude Weltverschwörungstheorie trifft Reiseführer!, 21. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
Nach dem medialen Hype um Dan Browns neuestes Werk habe ich mich mit einer gewissen Erwartungshaltung ans Lesen des seitenstarken Schmökers begeben. Da ich zugegebenermaßen auch kein übermäßiger Fan der vorangegangenen "brownschen Werke" war, hält sich meine Enttäuschung nach dem Lesen des aktuellen Buches daher in Grenzen, wobei sich "Inferno" sowohl stilistisch als auch spannungstechnisch eine Klasse unter dem gewohnten, schriftstellerischen Niveau des Autors bewegt.

Robert Langdon packt sie alle in den Sack: James Bond, Ethan Hunt, Colombo, Dr. Indiana Jones, Hercule Poirot und selbst Mac Gyver, der trickreiche Serienheld der 90er Jahre sind in meinen Augen allenfalls einfallslose Spießgesellen im Vergleich mit dem smarten Professor aus den USA, der jedes Buch gelesen, jeden Bild restauriert und jede Statue des mittelalterlichen Europas studiert und kultiviert hat. Nebenbei schreibt er Bücher, hält Vorlesungen und löst, zwischen Frühstücks- und Mittagspause, atemberaubende und bedrohliche Welträtsel. Und...gut aussehen tut der Bursche auch noch!

Zurück zur Geschichte: Der stakkatohafte Erzählstil, gespickt mit unzähligen Rückblicken, die kurzen Kapitel, deren cliffhangerartige Enden es keinesfalls gelingt, den gewünschten Spannungsbogen der Story aufzubauen oder zu steigern, beginnen mit fortlaufendem Lesen schlichtweg zu nerven. Einmal mehr sind die Personenbeschreibungen telegrammstilartig misslungen und bereits nach wenigen Kapiteln fiel es mir schwer, das Buch nicht zuzuklappen und im Bücherregal der nie zu Ende gelesen Werke lebender Autoren einzumotten. Während die Protagonisten durch das altertümliche Florenz gejagt werden, wird der Leser mit Geschichten und Ausführungen zu Bauwerken, Parks, Gärten und dem Wirken der Familie Medici gelangweilt und wünscht sich dadurch bereits nach wenigen Seiten, dass entweder die smarte Killerin, die einem Buch von Stieg Larsson entliehen zu sein scheint oder aber der blonde Militär Brüder, der mit seinen eisblauen Augen direkt einem zweitklassigen Kriegsfilm entsprungen zu sein scheint, in welchem er einen bösen, deutschen Kriegssverbrecher mimen durfte, dem Treiben ein schnelles Ende machen und sowohl den Professor, als auch seine hochbegabte, undurchsichtige Begleiterin bei deren temporeichen Ableben behilflich sein können.

Die Story ist ebenfalls ein wenig dürftig und taugt maximal als Gesprächsstoff für einen Kaffee in der Betriebskantine. Vielleicht fühlt sich der ein oder andere Weltverschwörungstheoretiker dennoch angesprochen.

Fazit: Geschichte und Handlung dünn, ganze Textpassagen scheinen italienischen Reiseführern der Stadt Florenz entnommen und mit Inhalten der Wissensplattform Wikipedia vermischt zu sein, Rätselraten am Stück wie bei Günther Jauch und dazu wird man den Eindruck nicht los, bereits ein halbfertigs Drehbuch zu konsumieren, da Hollywood vermutlich in den kommenden zwei Jahren mit einer entsprechenden Verfilmung aufwarten wird. Tom Hanks wird es freuen...mich nicht. Buch zugeklappt, eingemottet und im Regal der nicht fertig gelesenen Werke lebender Autoren verstaut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.05.2013 14:59:15 GMT+02:00
morris meint:
Danke für diese pointierte Rezension! Mal sehen, wie schnell jetzt die 'nicht hilfreich'-Klicks folgen. Mir hat's gefallen, mal wieder zu lesen, wie man mit 360 'reinen' Druckseiten so viel Kohle mit ... Luft! machen kann.

Veröffentlicht am 27.05.2013 09:26:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.05.2013 09:26:53 GMT+02:00
Ihre Meinung teile ich voll und ganz. Wikipedia + Google Street View + alter Reiseführer + dürftige Story = Inferno :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2013 22:36:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.05.2013 22:36:41 GMT+02:00
Hier schliesse ich mich 100% an !
Morgen werde ich das Trade In Angebot von Amazon nutzen und mir so wenigstens 10 Euro zurückholen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 09:06:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.05.2013 09:07:14 GMT+02:00
Schließe mich auch an! Ein "Machwerk" für einfach gestrickte, nicht so verwöhnte Menschen. Die Luft ist raus, Herr Brown...

Veröffentlicht am 03.06.2013 21:43:54 GMT+02:00
BFlowers meint:
Ich finde Ihre Rezension sehr gut. Ich habe mich über die Stelle "Robert Landgon packt sie alle in den Sack..." kaputt gelacht; Sie haben sehr humorvoll dargestellt was die größte Schwäche der Bücher ist. Dennoch fand ich Inferno im Hinblick auf die Spannung gut zu lesen :)

Veröffentlicht am 05.06.2013 11:20:15 GMT+02:00
liawer meint:
Super! Genau mein Eindruck von diesem Buch! Über die Beschreibung der Personen und die Vergleiche mit anderen literarischen Figuren habe ich mich köstlich amüsiert!

Veröffentlicht am 18.06.2013 16:28:20 GMT+02:00
Inhaltlich und in der Ausdrucksweise dem "Schriftsteller" Dan Brown überlegen! Alles auf den Punkt gebracht! Inferno ein Sammelsurium von Kopien, Blödschwätzerei und Unsinn!

Veröffentlicht am 25.06.2013 22:41:31 GMT+02:00
Miss Waikiki meint:
Tom Hanks ist inzwischen so erfolgreich, nicht mal der hat so ein Drehbuch mehr nötig. Vielen Dank für die Rezension!

Veröffentlicht am 27.06.2013 13:04:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.06.2013 13:05:41 GMT+02:00
Spot on. Vor Allem das mit dem Drehbuch. Ich lese es gerade als Kindle E-Book in Englisch und war am Anfang fast schon überrascht, bis dann die "nodderei" losging. He nodded, she nodded, they all nodded. Dann staunt der Kerl Bauklötze ob der Architektur, träumt vor sich her, während dem die Welt vor die Hunde geht? Und was war das: "reversed the boat's Volvo Penta motor, blahblahblah, etc".. Craving for words? Hat der Mr Brown eine Mindestzeichenanzahl als Auflage? Zudem Product Placement noch und nöcher.. Wenn man bei Inferno den durchaus brauchbaren Reiseführer-Teil extrahiert, bleiben vielleicht noch ca. 5 Seiten Handlung.

Ich fand The Davinci Code schon recht einfach gestrickt, aber immerhin einigermassen unterhaltend. Ein bisschen wie eine überlange Folge von "Hart aber Herzlich". Ein anderes (The Lost Symbol?) hab ich mal angefangen und musste es zur Seite legen, weil ich mich nach 20-30 Seiten schon zu sehr darüber genervt habe.. Was hier mit Inferno abgeliefert wird, ist eine nahezu ebenso grauenhafte Verar.. -sorry, Veräppelung- des Lesers. Wobei ich noch nicht einmal weiss, ob ich Tom Hanks wegen Robert Langdon so grottenschlecht finde, oder umgekehrt, oder ob sich beides irgendwie gegenseitig an- und mit hinunter zieht?

Wie auch immer, ich hab das Teil jetzt halb durch und kämpfe mich ev. auch noch durch den Rest. Ist doch spannend, so nützliche Englische Wörter wie "chthonik" zu lernen.

Veröffentlicht am 03.07.2013 23:55:32 GMT+02:00
Soeben bin ich auf die obenstehende, wie ich finde, absolut punktgenaue Rezension gestoßen! Der Schreiber nimmt mir die Worte aus der Tastatur und befreit mich davon eine eigene Rezension zu schreiben, die genauso ausgefallen wäre. Daher von mir nur dieser Kommentar zu "Inferno", einem Baedeker Reiseführer auf Speed der mit Brockhaus und Wikipedia Wissen über Dantes Komödie doziert.
Insgesamt eine überkonstruierte, unglaubwürdige und reichlich verkrampfte Story die Spannung und Atmosphäre völlig vermissen lässt.
Der phänomenale erste Matrix Film hatte auch keine guten Fortsetzungen mehr. Brown hätte nach Sakrileg mit dem Schreiben aufhören sollen.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›