Kundenrezension

30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Abenteuer einer starken Frau vor der gewaltiger Kulisse Afrikas, 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Ruf der Kalahari: Roman (Taschenbuch)
Der "Ruf der Kalahri" ist der Auftakt einer gewaltigen Familiensaga in Deutsch- Südwest (heutiges Namibia).Jella von Sonthofen, eine junge, starke und eigenwillige Frau wagt, auf sich allein gestellt, den Schritt in die Fremde Afrikas um dort ihren tot geglaubten Vater zu finden. Ein Abenteuer voller Gefahren, Magie und Leidenschaft nimmt seinen Lauf, denn ihr Vater ist seit einiger Zeit verschollen. Und dann ist da auch noch dieser Fritz, den Jella einfach nicht vergessen kann...
Der Roman spielt Anfang des 20. Jahrhunderts. Armut und die vorherrschende Stellung der Männer machen Frauen das Leben schwer. Doch unter dem Deckmantel der Anonymität gibt es neben Gleichgültigkeit und Egoismus auch Mitgefühl und Nächstenliebe im Berlin des 20. Jahrhunderts. Und auch in Afrika zu Zeiten des Kolonialismus ist das Leben nicht immer einfach: die Ungezähmtheit des Landes, aufständische Ureinwohner...
Die Autorin Patricia Mennen schreibt mit einem solchen Einfühlungsvermögen über die Ereignisse in Jellas Leben, dass der Leser regelrecht in die Geschichte eintaucht und verzaubert ist von der Weite Afrikas, die so bildgewaltig beschrieben ist, als stünde man inmitten der Kalahari und trinke aus einem Straußenei Wasser. Afrika und seine Ureinwohner, die Buschmänner, ihre Mythen und Lebensangewohnheiten werden so in der Fantasie des Lesers lebendig und er verfolgt fasziniert dem Lauf des Romans.
"Der Ruf der Kalahari" ist ein wunderschönes Buch um in eine andere Zeit einzutauchen - und möglicherweise in eine andere Welt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.01.2011 11:37:29 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.01.2011 14:40:17 GMT+01:00
Amber meint:
Ich habe das Buch bislang nicht gelesen, sondern nur im Buchhandel einen etwas längeren Blick hineingeworfen.
Fast die gesamte erste Hälfte des Romans spielt in Berlin und scheint sich offenbar viel um Jellas Liebe zur Malerei zu drehen (oder täuschte da der erste Eindruck?). Das hat mich abgeschreckt, denn erfahrungsgemäß lässt sich so etwas eher zäh lesen. Ich möchte mich nicht erst durch geschätzte 150 Seiten quälen müssen, bevor ich endlich in Arftika ankomme, und was bis dahin geschieht, erschien mir nicht gerade interessant. Ich hatte den Eindruck, dass es sich eine nervig lange Zeit fast nur darum dreht, die Rolle der Frau zu beklagen.

Außerdem - die Hauptperson ist wieder einmal rothaarig und grünäugig und natürlich sehr hübsch und klug. Fällt den Autorinnen denn nichts anderes ein, um die Einzigartigkeit eines Menschen zu demonstrieren? Ein so plattes, klischeehaftes Mittel sollte einem Roman von gehobenerem Niveau eigentlich unwürdig sein.
Jella selbst scheint mir dabei nicht unbedingt sympathisch zu sein, sondern zu dieser Art Frauen zu gehören, die fest davon überzeugt sind, etwas ganz Besonderes zu sein und vom Leben erwarten, auch so behandelt zu werden.

Nun, wie gesagt, ich habe das Buch nicht vollständig gelesen und kann mich daher natürlich täuschen. Ein Urteil im eigentlich Sinne kann und möchte ich mir nicht erlauben. Allerdings habe ich schon öfter trotz ersten Missfallens oder Zweifeln zugegriffen, weil ich der Sache eine Chance geben wollte, und mich dann geärgert, weil es dann eben doch genauso kam, wie es der Querblick zu Beginn angedeutet hatte.

Ich habe das Buch jedenfalls bisher nicht gekauft. Mal sehen, vielleicht greife ich eines Tages noch zu, wenn ich so dringend etwas über Afrika lesen möchte, dass ich über andere Dinge hinwegsehe. Aber erst einmal nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.01.2011 17:25:19 GMT+01:00
renate meint:
Ich habe das Buch gelesen und mir hat es sehr gut gefallen. Natuerlich spielt sich zunaechst vieles in Berlin ab, aber die Geschichte wird von der Autorin sehr spannend geschrieben. Und auch Afrika wird , was Landschaft und Bevoelkerung angeht sehr treffend dargestellt. Ich kann dieses Buch nur empfehlen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.12.2011 16:43:30 GMT+01:00
Christa meint:
Wie kann man etwas beurteilen, wenn es nicht richtig kennt, bzw. das Buch gar nicht gelesen hat? Es hat nichts, aber gar nichts mit Malerei zu tun. Es sei denn, man man die Beziehung von Jella zu Zille. Sie hat ganz andere Interessen und Ziele. Und dass dem einem einer sympathisch ist und dem anderen nicht, ist ganz normal. Mir war die Hauptprotagonistin sehr sympathisch und das Buch hat mir super gefallen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.09.2012 01:16:39 GMT+02:00
kudlmudl meint:
Also ich habs gelesen. Richtig.... es dauert echt laaaaaaang, bis man endlich in Afrika ist. Die Erlebnisse in Berlin sind auch eher "publikumswirksam" als real dargestellt. Wieso kann eine so clevere junge Frau in die Fänge dieses "Künstlerkreises" fallen.
Na ja, und die Beschreibungen von Afrika scheinen mir eher von authentischen Büchern abgeschrieben, als echt erlebt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (42 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 8,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 861.925