ARRAY(0xa0438300)
 
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wider die Verdrängung, 13. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Gewissens-Bissen. Tierethik und Esskultur (Gebundene Ausgabe)
Seit meiner frühesten Kindheit esse ich weder Fleisch noch Fisch - genau wie meine ganze Familie. Ich bin sozusagen fleischlos sozialisiert. Deshalb ist mir oft nicht bewusst, wie viel Fleisch gegessen wird und folglich auch "produziert" werden muss.
Darum geht es unter anderem in diesem Buch.

Die Texte sind - da muss ich mich einigen meiner Vorrezensenten anschließen - tatsächlich sehr unterschiedlich.

Das Vorwort des Aktionskünstlers Hermann Nitsch hat mir nicht so viel gesagt. Mich hat die Kleinschreibung zwar nicht gestört, aber bei mir ist inhaltlich nicht wirklich viel hängen geblieben. Ich hatte etwas den Eindruck, dass da jemand ein Vorwort schreibt, weil man ihn einfach darum gebeten hat.

Christoph Wagners Text finde ich ziemlich daneben. "Kann genießen Sünde sein?" fragt der Gastrosoph und antwortet ziemlich selbstverliebt mit einem wackeligen "nein". Wackelig, weil der Verfasser von Gourmetkolumnen und Restaurantkritiken natürlich auch nicht alle Grausamkeiten gutheißen darf... Aber wenn ich in seinem "Kleinen tierethischen Katechismus für Gourmets" lese: "Ich bin zu einer Kaviarparty eingeladen, bei der verschiedene Arten von Kaviar aus dem Kaspischen Meer verkostet werden. Ich weiß, dass das tierschützerisch und umweltpolitisch prolematisch ist. Soll ich die Einladung annehmen? - Wenn Sie Kaviar mögen, dann gehen Sie ruhig hin. Ihre Freunde würden den ohnedies schon eingekauften, guten Kaviar sonst nur ohne Sie aufessen." (S. 51) Soll das lustig sein? Für solche Witze habe ich leider kein Verständnis. Und so funktioniert Ethik nun mal nicht... Einige ganz gute Vorschläge bringt Wagner ja dann doch, wenn er z.B. vorschlägt, auch Kindern wieder zu zeigen, wie ein Tier geschlachtet wird, damit es einfach den Bezug zu seiner Nahrung nicht verliert. Es geht hier nicht darum, Kindern seelische Grausamkeiten zuzumuten, sondern ihnen einfach zu zeigen, wie es läuft. Ich habe als Kind auch beim Schlachten zugesehen - bin allerdings nicht deswegen zum Vegetarier geworden.

Der zweite Abschnitt, den der Amtstierarzt Rudolf Winkelmayer verfasst hat, erschien mir schon etwas reflektierter, auch wenn ich mit dem Autor nicht in allen Punkten konform gehe. Problematisch sehe ich beispielsweise seine Auffassung, dass der Genuss von Hummer ab und an schon mal drin ist, während Gänsestopfleber gar nicht geht. So funktioniert Ethik auch nicht... Das maße ich mir an wiederholt festzustellen, weil ich mich reichlich mit der Materie beschäftigt und auch meinen Abschluss in Praktischer Philosophie gemacht habe (man kann in diesem Fall aber auch getrost auf seinen gesunden Menschenverstand vertrauen). Winkelmayers Stil ist auch sehr viel angenehmer als der etwas "zu ausgefeilte" Ton von Wagner.

Am interessantesten und fundiertesten fand ich Frau Maiers Abschnitt. Sie kann philosophisch argumentieren und stellt die ganze Diskussion erstmals auf ein richtig stabiles Fundament. Hier wird nicht unterschieden zwischen dem Leid von wuscheligen Artgenossen und quiekenden Fleischlieferanten. Gut so! Dieser Text ist wirklich ausgesprochen gelungen, nicht nur, weil Frau Maier am ehesten meinen Ansichten zum Thema gerecht wird, sondern weil sie offensichtlich als einzige die Fähigkeit besitzt hieb- und stichfest zu argumentieren.

Alles in allem ein Buch, das man sicher kontrovers diskutieren kann, was bei einem so wichtigen Thema aber durchaus angebracht ist. Es wäre blauäugig anzunehmen, dass alle die gleiche Position vertreten, die sich für eine radikale Wende im Bereich der Tierhaltung ausspricht. Insofern ist das Buch ein interessanter Beitrag zur tierethischen Debatte, da mehrere Meinungen in die Diskussion einfließen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 19,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Biene Maya 2013
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 100 REZENSENT)   

Ort: Yucatán

Top-Rezensenten Rang: 51